Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.anp-bern.ch I NFORMATIONSVERANSTALTUNG ÜBER DIE A NWALTSAUSBILDUNG IM K ANTON B ERN H ERZLICH W ILLKOMMEN ! Hier bekommst du Informationen direkt von.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.anp-bern.ch I NFORMATIONSVERANSTALTUNG ÜBER DIE A NWALTSAUSBILDUNG IM K ANTON B ERN H ERZLICH W ILLKOMMEN ! Hier bekommst du Informationen direkt von."—  Präsentation transkript:

1 www.anp-bern.ch I NFORMATIONSVERANSTALTUNG ÜBER DIE A NWALTSAUSBILDUNG IM K ANTON B ERN H ERZLICH W ILLKOMMEN ! Hier bekommst du Informationen direkt von der Quelle!

2 Programm Eröffnung der Veranstaltung durch ANP Anwaltspraktikum: D R. D ANIEL E MCH, Kellerhals Anwälte Gerichtspraktikum: D INA DE G IORGI, Regionalgericht Berner Jura - Seeland Verwaltungsjustiz: A RIANE N OTTARIS, Regierungsstatthalteramt Frutigen- Niedersimmental Staatsanwaltschaft: C ÉLINE S CHENK, SA Berner Jura - Seeland Prüfungsvorbereitung: S ABRINA G HIELMINI, Advokaturbüro Gabriel Püntener Schlusswort Anschliessendes Apéro mit allen, die Zeit und Lust haben www.anp-bern.ch

3 Anwaltsausbildung praktischer Teiltheoretischer Teil www.anp-bern.ch

4 Praktischer Teil der Anwaltsausbildung Total: 18 Monate Praktikum im Kanton Bern (Art. 5 Abs. 1 APV) - 9 Monate in einer Anwaltskanzlei (Art. 5 Abs. 2 APV) - 3 Monate -beim Gericht -einer Staatsanwaltschaft -beim Rechtsdienst der Staatskanzlei oder einer Direktion der Kantonsverwaltung (wenn diese sich mit Verwaltungsjustizaufgaben befassen, vgl. Art. 5 Abs. 3 APV) -oder bei einem Regierungsstatthalteramt www.anp-bern.ch

5 Theoretischer Teil der Anwaltsausbildung - Vorlesungen an der Universität Bern (insb. Rechtsmedizin, gerichtliche Psychiatrie, Kriminologie, Anwaltsrecht und Buchhaltung, vgl. Art. 1 Abs. 1 lit. b APV) - Prüfungen (Art. 10 APV) -schriftlicher Teil -mündlicher Teil -Probevortrag www.anp-bern.ch

6 www.anp-bern.ch Welche Stellen interessieren mich? Soll ich mich schon jetzt bewerben? Was mache ich im Praktikum? Wie lange dauert die Anwalts- ausbildung? Bern? oder doch Zürich? Fribourg? Luzern? Kann ich mir das überhaupt leisten? Welche Vorlesungen brauche ich noch? Wo?

7 ANP Bern Verein der Anwalts- und NotariatspraktikantInnnen Bern 2009 aus einer Idee von 5 Praktikantinnen und Praktikanten des Gerichts in Biel entstanden heute über 170 Mitglieder Ziele von ANP Kontakt zwischen den Mitgliedern zu fördern Informationsplattform bieten Einen wissenschaftlichen Beitrag an die Ausbildung leisten Kontakt zu AnwältInnen, NotarInnen und den jeweiligen Verbänden sowie den Universitäten fördern Interessen der Mitglieder vertreten www.anp-bern.ch

8 Events Tagungen zu aktuellen juristischen Themen Sommer- und Winterfeste Zibelemäritanlass Dienstleistungen Praktikumsstellenplattform Forum und Börse Informationen und Unterlagen zu den Anwaltsprüfungen Interessenvertretung Arbeitsgruppen www.anp-bern.ch

9 Mitmachen bei ANP Mitglied werden (www.anp-bern.ch) Events besuchen Homepage nutzen in Arbeitsgruppen mitreden Generalversammlung am 17. Juni 2011 Weitere Infos: www.anp-bern.ch Kontakt: info@anp-bern.ch www.anp-bern.ch

10 D R. D ANIEL E MCH, Kellerhals Anwälte D AS A NWALTSPRAKTIKUM www.anp-bern.ch

11 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 anpern – Informationsveranstaltung vom 11. April 2011 Anwaltspraktikum bei Kellerhals Anwälte Bern Dr. Daniel Emch, LL.M., Rechtsanwalt, Kellerhals Anwälte, Bern

12 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1217. Mai 2014 Kellerhals Anwälte G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Wir sind eine Anwaltskanzlei, die sich als Generalunternehmen auf dem Gebiet der Rechtsberatung und der juristischen Interessenvertretung versteht (one stop shop) Unser Kerngebiet ist das nationale und internationale Wirtschaftsrecht Wir haben eine internationale Ausstrahlung – bei Fremdrechtsbezug arbeiten wir eng mit qualifizierten ausländischen Kanzleien zusammen und im Netzwerk der State Capital Global Law Firm Group. Unsere Kunden sind börsenkotierte Unternehmen, KMU und Private. Grösste Kanzlei in Bern und schweizweit in den Top 10

13 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1317. Mai 2014 Kellerhals Anwälte G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Unsere Kapazitäten 71 Fee Earners, davon 29 Partner Insgesamt rund 120 Mitarbeitende 8 Praktikanten (Substituten), davon 4 in Bern Lehrtätigkeit durch 4 Professoren, 1 Privatdozent und 8 Lehrbeauftragte an Universitäten und Fachhochschulen 5 Notare (4 mit Beurkundungskompetenz nach deutschem Recht), davon 2 in Bern, Zugehörigkeit zum Schweizer notariellen Netzwerk swisNot sowie zur Groupe International Patrimoine & Entreprise (GIPE)

14 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1417. Mai 2014 Standort Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Dr. Thomas BählerDr. Bernhard BergerDr. Beat BrechbühlAnita BuriDr. Thomas EichenbergerDr. Daniel EmchKathrin Enderli Jean-Rodolphe FiechterPhilippe FrésardDr. Andreas GüngerichErnst HauserOlivier JannDr. Christoph Jäger Prof. Dr. Franz Kellerhals Christopher C. KingPeter KofmelMichèle LudwigTheres KohlerDr. Mario MartiUrs MartiStefanie Pfisterer

15 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1517. Mai 2014 Standort Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Dr. Johannes ReichPatrik Reich Dr. Annette SpycherDr. Claude ThomannDr. Adrian WalpenSabine WyssDr. Christian Witschi Fortsetzung

16 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1617. Mai 2014 Praktikum bei Kellerhals Anwälte Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Tätigkeiten unserer Praktikantinnen und Praktikanten Vertragsredaktion Erstellen von Rechtsschriften Vorbereitung und Begleitung von Prozessen, Teilnahme an Schiedsverfahren Abklärung von Rechtsfragen Teilnahme an Sitzungen (möglichst viel Aussenkontakt) Selbständige Erledigung kleinerer Rechtsfälle im Einverständnis mit den Klienten Besonderes: Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen, Practice Groups, Kundenanlässe, Büroausflüge, jährlich drei Weihnachtsessen…

17 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1717. Mai 2014 Praktikum bei Kellerhals Anwälte Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Betreuung Betreuung durch Daniel Emch als zentrale Ansprechperson Keine persönliche Zuordnung oder Göttisystem Zusammenarbeit mit sämtlichen Rechtsanwälten / sofortige Feedbacks durch die auftragstellenden Anwältinnen und Anwälte Zwischen- und Schlussbeurteilungen in ausführlichen Gesprächen Gemeinsame Anlässe im privatem Rahmen

18 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1817. Mai 2014 Praktikum bei Kellerhals Anwälte Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Anforderungen Magna cum laude im Bachelor-Studium Vorgängiges Gerichtspraktikum Interesse und Freude an wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen Keine besondere Vorbereitung notwendig Entlohnung CHF 3000.00 bzw. CHF 3500.00 pro Monat Besuch der Vorlesungen möglich Normale Arbeitszeiten

19 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 1917. Mai 2014 Praktikum bei Kellerhals Anwälte Bern G 6 … G 1 … B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… R 2 … Text.. Bewerbungsprozess Schriftliche Bewerbung mit Zeugnissen per Post oder elektronisch an daniel.emch@kellerhals.ch daniel.emch@kellerhals.ch Persönliches Vorstellungsgespräch Frühe Bewerbung: sofort nach Absolvierung des Bachelors, allenfalls bereits früher nächste freie Stelle ab März 2013 für 9 oder 12 Monate Notariatspraktika Auch Notariatspraktika möglich; Analoge Voraussetzungen und Bedingungen wie bei Anwaltspraktikum Sehr gute Französischkenntnisse erwünscht, aber nicht Bedingung Ansprechperson: Philippe Frésard, Notar und Rechtsanwalt philippe.fresard@kellerhals.ch philippe.fresard@kellerhals.ch

20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 4.10 7.50 5.70 0.10 3.90 7.90 8.30 9.404.001.406.8012.20 2017. Mai 2014 Herzlichen Dank Dr. Daniel Emch, LL.M. Kapellenstrasse 14 Postfach 6916 3001 Bern Tel: +41 58 200 35 30 Fax: +41 58 200 30 11 Email: daniel.emch@kellerhals.ch Homepage: www.kellerhals.ch B 1 … B 2 … B 3 … B 4 … B 5 … B 6 … S 1 … S 2 … S 3 … G 1 … G 2 … G 3 … Zusatz- farben Haus- farben SCG … G 1 … G 2 … G 3 … G 4 … G 5 … G 6 … W…W… Text.. R 2 … Important Information Bern Kellerhals Anwälte Kapellenstrasse 14 Postfach 6916 CH-3001 Bern T +41 58 200 35 00 F +41 58 200 35 11 Basel Kellerhals Anwälte Hirschgässlein 11 Postfach 257 CH-4010 Basel T +41 58 200 30 00 F +41 58 200 30 11 Zürich Kellerhals Anwälte Rämistrasse 5 Postfach CH-8024 Zürich T +41 58 200 39 00 F +41 58 200 39 11 info@kellerhals.ch www.kellerhals.ch

21 www.anp-bern.ch D INA DE G IORGI, Regionalgericht Berner Jura – Seeland G ERICHTSPRAKTIKUM

22 www.anp-bern.ch A RIANE N OTTARIS, Regierungsstatthalteramt Frutigen-Niedersimmental P RAKTIKUM IN DER V ERWALTUNGSJUSTIZ

23 Vorstellung des Regierungsstatthalteramtes Frutigen-Niedersimmental durch Ariane Nottaris, Fürsprecherin, Regierungsstatthalter Stv., Mediatorin (IRP-HSG)

24 Vorstellung meiner Person: Ariane Nottaris aufgewachsen im Emmental Studium an der Universität Fribourg, Abschluss lic. iur. mit mention billingue (Frühjahr 2002) Praktikum 3 Monate beim Regierungsstatthalteramt Konolfingen 6 Monate beim damaligen Gerichtskreis Bern -Laupen (Zivil- und Strafabteilung) 12 Monate im Advokaturbüro in Bern Fürsprecherpatent im Herbst 2004 Seit April 2005 tätig für verschiedene Regierungsstatthalterämter

25 Verwaltungsstrukturen seit 1. Januar 2010

26 Regierungsstatthalteramt Frutigen-Niedersimmental 13 Gemeinden Burgerbäuerten: 20 Einwohner: 39666 Landwirtschaftliche Betriebe: 1139 Fläche: 78508.00 ha

27 Organigramm

28 Der Regierungsstatthalter kennt die Eigenheiten... viele Schutzgebiete Gastgewerbe Landwirtschaftlich geprägt...... Tourismus

29 Kernaufgaben Aufsicht über die Gemeinden Erstinstanzliche Verwaltungsjustiz Teilweise Zuständig im Vormundschaftsbereich Fürsorgerischer Freiheitsentzug Baubewilligungen und Baupolizei Bewilligungsbehörde für Gastgewerbebetriebe Erbschaftswesen Bodenrechtsgeschäfte (BGBB + Lex Koller) Ombudsfunktion Koordination bei Katastrophen

30 Einige Beispiele von Verwaltungsbeschwerdeverfahren Gebührenwesen (Wasser-/Abwassergebühren etc.) Kurtaxen oder TFA Öffentliches Beschaffungswesen Vormundschaftsrecht Sozialhilfe Gemeinderecht Verkehrsmassnahme Personalrecht

31 Die Aufgaben der Praktikantinnen und Praktikanten Verfassen von Verfügungen bzw. Entscheiden aus sämtlichen Bereichen des Verwaltungs- bzw. Verwaltungsbeschwerdeverfahrens Rechtsabklärungen Protokollieren

32 Beispiel: Einige Aufgaben einer Praktikantin Diverse Fälle im Erbschaftswesen (z.B. Behandlung des Gesuchs um Verlängerung der Ausschlagungsfrist) BGBB-Entscheide und Voranfragen Entzug Gastgewerbebewilligung Entscheide i.S. Schulklassenschliessungen / Vormundschaftswesen / Kostenauferlegung durch die Gde Abklärungen zum Datenschutz Vorgehen einer Gde und des RSH bei Drohungen Kindsanhörung i.S. Antrag auf Wechsel Beistandschaft ca. 7 FFE Fragen zum VRPG: Verfügung? Beschwerdelegitimation, Beiladung, Kognition, Rechtliches Gehör, etc. Frage zur Notwendigkeit der Wohnungskündigung nach Brandfall Aufsichtsrechtliche Untersuchung Fragen zum Baubewilligungsverfahren Raklärungen zu Ombudsgeschäften

33 Arbeiten Praktikant S im Fall X Arbeiten: Beschwerde durchlesen, prüfen, weiteres Vorgehen überlegen, Verfügung vorbereiten Beschwerdeantwort durchlesen, prüfen, weiteres Vorgehen überlegen, Verfügung vorbereiten Stellungnahme durchlesen, prüfen, weiteres Vorgehen überlegen, Verfügung vorbereiten Entscheid schreiben Ausgangslage: Anfechtung einer Rechnung für die Sanierung der Wasserleitung nach Wasserleitungsburch

34 Was verlangen wir von den Praktikantinnen und Praktikanten? Abgeschlossenes juristisches Studium (MLaw oder lic. iur.) Interesse am (bernischen) Verwaltungsrecht Selbständiges Arbeiten Einsatzbereitschaft, Motivation (Bereitschaft gelerntes in der Praxis umzusetzen) teamfähig 10-Finger-System

35 ?

36 Weiterhin viel Freude im Studium... einen erfolgreichen Studienabschluss und danach eine spannende Praktikumszeit!

37 www.anp-bern.ch C ÉLINE S CHENK, Staatsanwaltschaft Berner Jura - Seeland P RAKTIKUM BEI DER S TAATSANWALTSCHAFT

38 Kanton Bern Praktikum bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Bern Céline Schenk Juristische Sekretärin Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

39 Kanton Bern -Leitung des Vorverfahrens - Anklageerhebung und Anklagevertretung - Durchführung des Strafbefehlsverfahrens bei geringfügigeren Delikten Aufgaben der Staatsanwaltschaft Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

40 Kanton Bern Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

41 Kanton Bern Das Praktikum bei der Stawa BJS - 3 Praktikumsplätze (2 deutschsprachig, 1 französischsprachig) -Dauer: 6 Monate, 100 % (französischsprachig: Mind. 80 %) -Gleitende Arbeitszeiten -23 Tage Ferien pro Jahr -Probezeit: 1 Monat Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

42 Kanton Bern Entlöhnung -Ohne vorgängige Berufserfahrung: CHF 2822.90 brutto -Mittlere Berufserfahrung: CHF 3175.75 brutto -Viel Berufserfahrung: CHF 3528.60 brutto Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

43 Kanton Bern Aufgaben eines Praktikanten -Redigieren von Nichtanhandnahmeverfügungen, Einstellungsverfügungen, Sistierungsverfügungen und Strafbefehlen -Vorbereitung von Anklageschriften -Protokollieren von Einvernahmen -Entwurf von Haftanträgen,Haftverlängerungsgesuchen etc. -Unterstützung des StA während Pikett Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

44 Kanton Bern Voraussetzungen für ein Praktikum bei der Stawa -Grosses Interesse am Strafrecht -Masterdiplom -Gute Französisch- bzw. Deutschkenntnisse -Zehnfingersystem -Belastbarkeit und Flexibilität Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

45 Kanton Bern Auswahlverfahren -April 2011: Praktikum ab Juli 2012 -September 2011: Praktikum ab Januar und April 2013 -April 2012: Praktikum ab Juli und Oktober 2013 Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

46 Kanton Bern Bewerbung an: Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern Frau Peggy Riese Human Resources Maulbeerstrasse 10 Postfach 6250 3011 Bern Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

47 Kanton Bern Bei Fragen: Céline Schenk, 032 344 58 59 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland, Ländtestrasse 20, Postfach 1772, 2501 Biel

48 www.anp-bern.ch S ABRINA G HIELMINI, Advokaturbüro Gabriel Püntener P RÜFUNGSVORBEREITUNG

49 www.anp-bern.ch Tipps zur Vorbereitung auf die Anwaltsprüfung o Inhalt der Prüfungen / Prüfungsablauf o Zeitmanagment o Prüfungsvorbereitung o Allgemeines o Schriftliche Prüfungen o Mündliche Prüfungen o Probevortrag o Vorbereitung während Masterstudium / Praktikum

50 www.anp-bern.ch Art. 10 Verordnung über die Anwaltsprüfung (APV) BSG 168.221.1 1 Die Anwaltsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil sowie einem Probevortrag. 2 Die schriftlichen Prüfungen umfassen die Abfassung je eines Urteils oder einer Prozessschrift aus den folgenden Rechtsgebieten: a.Staats-, Verwaltungs- oder Steuerrecht, b.Strafrecht, c.Zivilrecht oder Schuldbetreibungs- und Konkursrecht mit Einschluss des internationalen Privat- und Verfahrensrechts 3 Die mündlichen Prüfungen haben folgende Fächer zum Gegenstand: a.Bernisches Staats- und Verwaltungsrecht mit Einschluss der Verwaltungsrechtspflege, b.Strafprozessrecht, c.Zivilprozessrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, d. Steuerrecht 4 Der Probevortrag hat einen praktischen Fall aus dem Gebiet des Zivil- oder Strafrechts zum Gegenstand. Die Akten werden den Kandidatinnen und Kandidaten erst am Tag des Probevortrags abgegeben.

51 www.anp-bern.ch Tipps zur Vorbereitung auf die Anwaltsprüfung o Inhalt der Prüfungen / Prüfungsablauf o Zeitmanagment o Prüfungsvorbereitung o Allgemeines o Schriftliche Prüfungen o Mündliche Prüfungen o Probevortrag o Vorbereitung während Masterstudium / Praktikum

52 www.anp-bern.ch Rubrum Begründung Dispositiv Der Abtretungsgläubiger ist Prozessstandschafter Das rechtliche Gehör ist formeller Natur. Die Prozesskosten werden wettgeschlagen.

53 www.anp-bern.ch Das rechtliche Gehör ist formeller Natur. Rubrum Begründung Dispositiv Der Abtretungsgläubiger ist Prozessstandschafter Die Prozesskosten werden wettgeschlagen. Damit haben wir geschlossen. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Www.anp-bern.ch I NFORMATIONSVERANSTALTUNG ÜBER DIE A NWALTSAUSBILDUNG IM K ANTON B ERN H ERZLICH W ILLKOMMEN ! Hier bekommst du Informationen direkt von."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen