Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Top 4 Bericht zur Lage Abgeordnetenversammlung am 13.02.2013 Dr. Monika Schliffke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Top 4 Bericht zur Lage Abgeordnetenversammlung am 13.02.2013 Dr. Monika Schliffke."—  Präsentation transkript:

1 Top 4 Bericht zur Lage Abgeordnetenversammlung am Dr. Monika Schliffke

2 2 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

3 3

4 4 Honorarverhandlungen Teil I (Bundesvorgaben / -empfehlungen) in Geld: - OPW 9,80 Mio. - Morbirate 11,05 Mio. - Psychotherapie 1,00 Mio. (Kassen erwarten 2-5 Mio. ) - Strukturbeitrag 8,60 Mio. Summe 30,45 Mio.

5 5 | Teil II - förderungswürdige Leistungen, Teil A – - Chronikerziffer, Gastroskopiengültig ab 1. Januar - kleine Chirurgie, Hyposensibilierung, Schwindeldiagnostik, Urodynamik, Prostatastanze, Transfusionen gültig ab 1. April Summe6,8 Mio. für 2013 (7,2 Mio. für 2014)

6 6 Teil II - förderungswürdige Leistungen, Teil B – - Hausbesuche bei Patienten > 70 Jahre und/oder Pflegestufe 2 oder 3 gültig ab 1. April Summe3 Mio. für 2013 (4 Mio. für 2014)

7 7 Teil III - extrabudgetäre Leistungen – - Polysomnographie (ab 1. Januar)1,1 Mio. - Mamma- und Angio-MRT(ab 1. April)0,1 Mio. Teil IV - Sonstiges - - Neuauflage Strukturfonds 0,5 Mio. - Mengenentwicklung bisheriger extrabudgetärer Leistungen Mio.

8 8 Teil IV - Fazit – Honorarzuwächse über alles für 2013 (unterstellte Ausschöpfung der Fördermittel) Mio. hinreichend konservativ ist eine 4,5 %

9 9 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

10 10 Ergebnisse der KBV-Befragung zum Sicherstellungsauftrag

11 11 Meinung zur Beibehaltung des Sicherstellungsauftrags

12 12 Zugespitzt – welche Rahmenbedingungen sind unverzichtbar ?

13 13 Hohe Beteiligung an der Befragung Hohe Zustimmung zum Sicherstellungsauftrag, aber kein weiter so Große Unzufriedenheit mit Rahmenbedingungen, rund 90 % fordern Änderungen Wirtschaftliche Sicherheit an erster Stelle Aber auch: Hohe Zufriedenheit mit dem Beruf trotz hoher Belastung Fazit

14 14 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

15 15

16 16 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

17 17 Spezielle fachärztliche Versorgung

18 18 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

19 19 Arznei – und Heilmittelvereinbarung Arzneimittel: Ausgabenvolumen steigt um 3,13% auf 925 Mio Heilmittel: Ausgabenvolumen steigt um 8% auf 163 Mio Richtgrößen bleiben im wesentlichen unverändert

20 20

21 21 Honorarverhandlungen Befragung zum Sicherstellungsauftrag Patientenrechtegesetz Bedarfsplanung Verträge Kommunikation Agenda

22 22 Der Weiterbau der Praxiskommunikation Safenet saf eFA Cloud computing

23 23

24 24 Automatismus durch Absprache Definierte Absende-Adressen Z.B. Definierte Empfangs-Adressen Z.B. Definierte Betreffzeile V:Max; N:Mustermann; G: ; E:P Definierte Dokumente

25 25

26 26

27 27

28 28 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Top 4 Bericht zur Lage Abgeordnetenversammlung am 13.02.2013 Dr. Monika Schliffke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen