Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fallstudie Discounter MAS BE7 Autoren: M. Burkhalter / S. Klein / A. Meier / U. Spaetig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fallstudie Discounter MAS BE7 Autoren: M. Burkhalter / S. Klein / A. Meier / U. Spaetig."—  Präsentation transkript:

1 Fallstudie Discounter MAS BE7 Autoren: M. Burkhalter / S. Klein / A. Meier / U. Spaetig

2 2 Agenda Firma – kurzes PortraitUS ?min Markteintritt in CHUS?min Strategie generellUS ?min SCM-Strategie Schweiz SK?min - Strategien und Konzepte zur UmsetzungSK ?min Unternehmenstypologie Lidl SchweizAM?min SCM ProzesseMB ?min UnternehmensnetzwerkUS ?min Überprüfung mit Unternehmens- und SCM-Strategie US?min

3 3 Lidl – Unternehmung US Schwarz Group Geschichte und Philosophie Kurzes Eingehen auf Probleme (Ausspionierung)

4 4 Schwarz-Gruppe Factsheet: Knapp 8000 Lidl-Discountmärkte (ca in Deutschland und ca im Rest Europas) ca. 750 Kaufland-Verbraucher- märkte (ca. 500 in DE in Europa) und 17 Ruef-Grosshandelsmärkte Die Gruppe hat nach eigenen Angaben Filialen in über 20 Ländern. Weltweit ca Mitarbeiter Quelle

5 5 Lidl – Extrem erfolgreich… Schnelle und aggressive Expansion: Lidl besitzt im Jahr 2007 in Europa erstmals mehr Filialen als Aldi (7'271 gegenüber 6'997 Filialen). Aldi hat in den letzten Jahren fast eine Filiale pro Kalendertag eröffnet. Bei Lidl waren es fast doppelt so viele. Das Filialnetz von Aldi ist dichter als das von Lidl. Aldi besitzt tendenziell eine Filiale pro 25'000 Einwohner. Bei Lidl ist die Filialdichte geringer. Der Marktanteil von Aldi ist in allen Ländern, in denen beide Ketten vertreten sind (ausser in Frankreich) noch immer sehr viel höher als der von Lidl. Quelle: The Nielsen Company - Vergleich Aldi/Lidl in Europa © 2007

6 6 Lidl – Extrem erfolgreich… (Teil 2) Die Umsätze von Aldi sind, bei leicht fallenden Umsätzen pro Filiale, stabil, während die Umsätze von Lidl explodieren und 23% des europäischen Wachstums im Konsumgüterbereich (CPG) ausmachen. Lidl bietet Produkte von Markenartikelherstellern an (im Gegensatz zu Aldi), was ein entscheidender Erfolgs- grund für Lidl ist. Aldi und Lidl bieten gegenüber Mitbewerbern die gleichen Preisvorteile, wobei Lidl mehr Markenprodukte anbietet. Die durchschnittliche Anzahl der Artikel wächst bei Lidl schneller. Quelle: The Nielsen Company - Vergleich Aldi/Lidl in Europa © 2007

7 7 …aber Das Unternehmen veröffentlicht keine Medienmitteilungen. Besitzer Dieter Schwarz und das Top-Management geben keine Interviews. Kritik und Anfeindungen wegen arbeitnehmerfeindlichen Arbeits- bedingungen: - Schwarzbuch - Verdacht, dass Mitarbeiter systematisch überwacht werden Knebelverträge für Zulieferer: - Wallraff Bericht über Lidl-Bäckerei - usw. Quelle

8 8 Markteintritt Schweiz US

9 9 Markteintritt Schweiz

10 10 Markteintritt Schweiz Details Anzahl Filialen (kurz-, mittel- und langfristig) Anzahl Verteilzentren Angestellte …

11 11 Eigenheiten des Schweizer Markts

12 12 Unternehmensstrategie US Schwerpunkte aus der Unternehmensstrategie SWOT Vorstellen der SWOT Matrix

13 13 SWOT Matrix

14 14 SCM Strategie SK Vorstellen der einzelnen Punkte Dokument 2.3. Schwerpunkt - Inhalt - Ziel - Messbarkeit

15 15 Konzepte zum Umsetzung der SCM Strategie SK Ausflug Buch SCM-Champions Kapitel 3.2.

16 16 Unternehmenstypologie Lidl Schweiz AM Vorstellung der Typologie Begründung

17 17 Prozesse und Organisation MB Prozesse und die Organisation der Supply Chain von Lidl Schweiz für 2009

18 18 Material- und Informationsfluss

19 19 Unternehmensnetzwerk US Unternehmensnetzwerk für Lidl Schweiz aus Sicht Supply Chain Überprüfung hinsichtlich Kohärenz mit der definierten SCM Strategie und der identifizierten Unternehmensstrategie


Herunterladen ppt "Fallstudie Discounter MAS BE7 Autoren: M. Burkhalter / S. Klein / A. Meier / U. Spaetig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen