Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vor- und Nachteile von Value at Risk aus Sicht der Finanzmarktaufsicht The Good, The Bad & The Ugly April 2010 Wolfgang Herold.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vor- und Nachteile von Value at Risk aus Sicht der Finanzmarktaufsicht The Good, The Bad & The Ugly April 2010 Wolfgang Herold."—  Präsentation transkript:

1 Vor- und Nachteile von Value at Risk aus Sicht der Finanzmarktaufsicht The Good, The Bad & The Ugly April 2010 Wolfgang Herold

2 Der Zug ist abgefahren … 2Herold April 2010

3 … Richtung Value at Risk 3Herold April 2010

4 4 … FMA hat durch Verordnung Mindeststandards für das Risikomanagement […] insbesondere hinsichtlich 1.Risikosteuerung 2.Risikostreuung 3.Risikoreduzierung 4.Asset-Liability-Management 5.Art und Inhalt des Nachweises der Pensionskasse, dass ihr Risikomanagement diesen Mindeststandards entspricht […] festzulegen … § 25 (9) PKG – Risikomanagement Herold April 2010

5 Die Antwort lautet: Value at Risk 5Herold April %2%4%6%8%-2%-4%-6%-8% jährlicher Ertrag 10%12%14%16% 5% VaR (95%)

6 Die Antwort lautet: Value at Risk 6Herold April %2%4%6%8%-2%-4%-6%-8% jährlicher Ertrag 10%12%14%16% VaR (95%) 0%2%4%6%8%-2%-4%-6%-8% jährlicher Ertrag kleiner als … 10%12%14% Wahrscheinlichkeit 100% 50% 5%

7 Risikosteuerung Festlegung der Asset Allokation für Pensionskasse Rechnungszins: 3,5 % Rechnungsmäßiger Überschuss:5,5 % Schwankungsrückstellung:3,0 % Erwarteter Aktienertrag:7,0 % Erwarteter Anleihenertrag:3,0 % Welche Aktienquote ist optimal ? 7Herold April 2010 Input Risikomanagement Value at Risk bei 0% Aktienquote:-1,7 % Value at Risk bei 25% Aktienquote:-4,8 % Value at Risk bei 50% Aktienquote:-9,5 %

8 Wie lautet die Frage? Festlegung der Asset Allokation für Pensionskasse Rechnungszins: 3,5 % Rechnungsmäßiger Überschuss:5,5 % Schwankungsrückstellung:3,0 % Erwarteter Aktienertrag:7,0 % Erwarteter Anleihenertrag:3,0 % Welche Aktienquote ist optimal ? 8Herold April 2010 Festlegung der Zielgrößen Keine Pensionskürzung in 3 Jahren:2,5 % Erreichen des rechnungsmäßigen Überschusses pro Jahr:5,5 %

9 Wie lautet die Frage? 9Herold April %2%4%6%8%-2%-4%-6%-8% jährlicher Ertrag kleiner als … 10%12%14% Wahrscheinlichkeit 100% 50% 30% Zielgröße

10 The Good Value at Risk hat sich bewährt als Erweiterung traditioneller Risikomaße als einheitliche Kennzahl über mehrere Geschäfts- / Wirtschaftszweige zur Schaffung einer universellen, standardisierten Aufsichtsnorm als methodische Basis für alternative Risikokonzepte 10Herold April 2010

11 The Bad Value at Risk hat sich nicht bewährt zur Prognose von möglichen Verlusten als robustes Risikomaß hinsichtlich der Quantifizierung von spezifischen Risiken als intuitives Risikomaß als Antwort auf alle Fragen des Risikomanagements 11Herold April 2010

12 The Ugly Es mangelt an Alternativen zum Value at Risk zur Kommunikation der generellen Risikosituation für die Formulierung von Eigenmittelvorschriften und die Definition von Risikoniveaus in Aufsichtsnormen als präzises unternehmens- bzw. sektorweites Risikomaß zur effizienten Ermittlung von Risiko 12Herold April 2010

13 The End 13Herold April 2010


Herunterladen ppt "Vor- und Nachteile von Value at Risk aus Sicht der Finanzmarktaufsicht The Good, The Bad & The Ugly April 2010 Wolfgang Herold."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen