Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Anforderungen an Erziehende haben sich gewandelt. Doppelverdiener Alleinerziehende Geringe soziale Kontrolle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Anforderungen an Erziehende haben sich gewandelt. Doppelverdiener Alleinerziehende Geringe soziale Kontrolle."—  Präsentation transkript:

1 Die Anforderungen an Erziehende haben sich gewandelt. Doppelverdiener Alleinerziehende Geringe soziale Kontrolle

2 Die Lebenswirklichkeit von Jugendlichen hat sich verändert: Elternhaus Schule Öffentlichkeit Verein

3 Anteil männlicher Raucher: USA 27,7% Schweden 17.1% Deutschland 36,7% Rauchen hat Schrittmacherfunktion Alkoholverbrauch pro Kopf und Jahr Schweden 4,9 USA 6,7 Deutschland 10,2 (Liter/reinen Alkohols)

4 Binge Drinking Trinkgelage oder Komatrinken bezeichnet das Phänomen, dass immer jüngere Jugendliche immer exzessiver Alkohol konsumieren. Dies wird Teil des allgemeinen Lebensstils und der normalen Geselligkeit.

5

6 Abhängigkeit nach Geschlechter Anteil Alkohol Medikamente harte Drogen 60-65% 90% 90-95%

7

8 Eine Studie des Institute for Social Research (ISR) der Universität Michigan hat allerdings herausgestellt, dass starker Alkoholkonsum US-amerikanischer Jugendlicher in den letzten 25 Jahren deutlich zurückgegangen ist. Zu anderen Ergebnissen kommt eine Untersuchung des europäischen Megapoles-Projektes: Es wird ein Anstieg gefährlichen Alkoholkonsums unter Jugendlichen verzeichnet.

9

10

11

12 Ausbildung & Beruf mit Suchmitteln wirds schwierig... ohne Fahrerlaubnis auch.

13

14 Vereinsinitiative 7aus 14 Stand der Aktion Wegschauen ist keine Lösung

15 Die Sorge um das Geld Vereine zwischen Tradition und Veränderung Wie privat sind Vereinsfeste?

16 Von den aufgelisteten weiteren 12 Punkten wählt der Veranstalter zusätzlich 5 aus, zu deren Einhaltung er sich verpflichtet Jugend braucht Schutz 7 aus 14 1.Ein eigener Jugendschutzwart wird für die Dauer der Veranstaltung bestellt und achtet darauf, dass die gesetzlichen Bestimmungen beachtet werden. 2.Die Erfahrungen bei dieser Veranstaltung (Wie ist es gelaufen, was hat sich bewährt, was nicht?) werden an den Bürgermeister/die Gemeinde rückgemeldet, um für die Zukunft Verbesserungen zu erzielen. 2 Punkte sind verbindlich und müssen grundsätzlich eingehalten werden

17 Waghäusel Philippsburg Einw Dettenheim Stutensee Bruchsal Einw Eggenstein Leopoldshafen Graben Neudorf Weingarten Kraichtal UbstadtWeiher Karlsdorf Neuthard Hambrücken Oberhausen Rheinhausen Walzbachtal Rheinstetten Ettlingen Malsch Marxzell Karlsbad Waldbronn Gondelsheim Bretten Linkenheim Hochstetten Forst Pfinztal Kronau Bad Schönborn Östringen Zaisenhausen Sulzfeld Kürnbach Oberderdingen Veranstaltungen mit Vereinsvertretern (stattgefunden)

18 Waghäusel Philippsburg Einw Dettenheim Stutensee Bruchsal Einw Eggenstein Leopoldshafen Graben Neudorf Weingarten Kraichtal UbstadtWeiher Karlsdorf Neuthard Hambrücken Oberhausen Rheinhausen Walzbachtal Rheinstetten Ettlingen Malsch Marxzell Karlsbad Waldbronn Gondelsheim Bretten Linkenheim Hochstetten Forst Pfinztal Kronau Bad Schönborn Östringen Zaisenhausen Sulzfeld Kürnbach Oberderdingen Veranstaltungen mit Vereinsvertretern (geplant bzw. Mitwirkung vorhanden)

19

20 Zertifizierung Regeln im Vereinsalltag (intern) 7 aus 14 als Standard bei Festen und Feiern (öffentlich)

21

22

23 Wer sollte zusätzlich in der Suchtvorbeugung aktiv werden? ++ =75-100% + =50- 75% - =25-50% -- = 0-25% IFT


Herunterladen ppt "Die Anforderungen an Erziehende haben sich gewandelt. Doppelverdiener Alleinerziehende Geringe soziale Kontrolle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen