Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent 2009 Alcatel-Lucent Solution Marketing Office-Kommunikationslösungen Frühjahr 2009 April 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent 2009 Alcatel-Lucent Solution Marketing Office-Kommunikationslösungen Frühjahr 2009 April 2009."—  Präsentation transkript:

1 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent 2009 Alcatel-Lucent Solution Marketing Office-Kommunikationslösungen Frühjahr 2009 April 2009

2 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Agenda 1.Einführung 2.Neuerungen bei den Kommunikationslösungen 1.Merkmale/Produkt 2.Verbesserung der Konfigurationsprozesse 3.Vertriebstools

3 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA EINFÜHRUNG 1.

4 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Vollständiges, nachhaltiges und erfolgreiches KMU-Portfolio Globales Angebot & Angebot mit Abrechnung pro Benutzer Zugeschnitten auf die KMU-Bedürfnisse OmniPCX Office 7.1 – kleinere Version SIP-Peering- & Telefonieentwicklungen WiFi n-Lösung Verbesserungen bei der Mobilität Unterstützung für das neue Partner Converged Program (PCP) Meilensteine für dieses weltweite Angebot: Frühjahr 2009, kleinere Version –e-Flash für Handelsversion: 23.April 2009 –Auslieferung von ACTIS: 27.April 2009 –E-Buy-Start: 27.April 2009 Herbst 2009, Wartungs-Release Neuheiten 2009 Zusammenarbeit Unified Communication Remote/Web Außerhalb des Standorts mobil Mobiltelefon & PDA Am Standort mobil DECT & Wifi Extended Com. Server OmniPCX Office OmniAccess OmniSwitch Desktop-PC PC IP Touch LAN WAN Push Mobile

5 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Inhalt 2009 OmniPCX Office R7.1 Extended Edition-Telefone der Serie 8 und Telefone der Serie 9, OmniTouch 4125 Konferenzmodul 300/300 Ex und 400 DECT-Telefone 310 und 610 WLAN-Telefone Alcatel-Lucent-Mobilfunkerweiterungs-Client für Windows Mobile 6 (ACE WM R2.3m) Alcatel-Lucent-Mobilfunkerweiterungs-Client für Nokia Eseries (ACE ICC R2.2) OmniTouch Call Center Office PIMphony R6.3 VISTA-kompatibel Extended Communication Server R4.1, Push Mobile, Fax-Server mit Unterstützung für Faxumschaltung My Teamwork Office Edition R6.0 XML Web Services R5.1 OmniVista 4760 R5.0 OmniStack 6200, OmniSwitch 6400 L2+/G OmniAccess Wireless 4302/4308 R4.1, Unterstützung von n Juni 09

6 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA NEUERUNGEN BEI DEN KOMMUNIKATIONSLÖSUNGEN 2.

7 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Neue Merkmale/Lösungen 2.1.

8 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Allgemeine Verbesserungen der Anrufserverfunktionen OmniPCX Office Version 7.1 Alle diese Funktionen sind in Version 7.1 integriert, eine Softwarelizenz ist nicht erforderlich. Automatische Beantwortung von eingehenden externen Anrufen Unterstützt die automatische Beantwortung von eingehenden externen Anrufen mit oder ohne Headset. Diese Funktion wird bereits für lokale Anrufe angeboten. Anzeige von Name oder Nummer Über diese Funktion werden der Name oder die Nummer des Anrufers gleichzeitig auf dem Display angezeigt (über eine einfache Taste kann zwischen Name und Nummer gewechselt werden). Zeitsteuerung für die Trennung von Gesprächen Über die Funktion Zeitsteuerung für die Trennung von Gesprächen können Anrufe nach einer vorgegebenen Dauer getrennt werden. Der Benutzer wird frühzeitig über die Trennung des Gesprächs informiert. Alarm für das Fehlschlagen ausgehender Anrufe aufgrund eines besetzen Bündels Kann ein ausgehender Anrufe aufgrund eines besetzen Bündels nicht getätigt werden, erfolgt eine Alarmmeldung. Schnittstelle mit 4760 wurde für diese Funktion berücksichtigt. Unterstützung für OmniPCX Office-Anwendungen unter Windows XP (Service Pack 3). Liste der Anwendungen: PIMphony(1), OMC(2), ACD-Anwendungen(3), Hotel-Gerätetreiber(4) LOLA, Labelset. Schließt die Anforderungen für den TAPI TSP-Treiber ein. Unterstützung für OmniPCX Office- Anwendungen auf Windows Terminal Server 2003 R2 (Service Pack 2). (Liste der Anwendungen: PIMphony(1), OMC(2)) Faxumschaltung für die in Extended Communication Server eingebettete Fax-Serveranwendung Über diese Funktion ist die Verwendung einer einzigen DDI-Nummer pro Benutzer sowohl für eingehende Sprachanrufe als auch für eingehende Faxnachrichten möglich. Anpassung der Begrüßungsnachricht Erhöhung der Aufzeichnungszeit der Mailbox-Begrüßungsnachricht der Teilnehmer von 30 Sekunden auf 120 Sekunden (sofern die Festplatte konfiguriert ist).

9 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Automatische Beantwortung von eingehenden externen Anrufen Erinnerung für Version 7: Der Ansprechmodus ist nur für eingehende interne Anrufe verfügbar. Neu bei Version 7.1: Der Ansprechmodus ist nun auch für eingehende externe Anrufe verfügbar. Automatische Verbindung mit dem Lautsprecher oder Headset nach Ablauf der Zeitbeschränkung Aktivierung/Deaktivierung durch die Stummschaltungstaste oder eine programmierbare Taste Systemskonfigurationsdaten müssen über OMC eingestellt werden. Parameter unter System Verschiedenes -> Systemleistungsmerkmale Standardmäßig deaktiviert Im Ansprechmodus ist der Klingelton für eingehende lokale und externe Anrufe identisch. Zeitbeschränkungen vor der autom. Verbindung mit oder ohne Headset gelten jetzt für beide Anruftypen.

10 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Anzeige von Name oder Nummer Erinnerung für Version 7: Je nach Benutzerberechtigung wird entweder der Name oder die Nummer statisch angezeigt. Neu bei Version 7.1: Ein dynamisches Umschalten zwischen Name und Nummer des Teilnehmers ist möglich. Umschalten erfolgt durch Drücken der Informationstaste auf dem Telefon [i] Verfügbar für Name/Nummer des Anrufers bzw. Angerufenen Verfügbar während Gesprächen und für klingelnde Anrufe (außer wartende Anrufe) Funktion nur bei Telefonen mit Display und integrierter Informationstaste [i] verfügbar. Nicht verfügbar bei MIPT 3xx- und 6xx-Telefonen Zur Erinnerung: Beide Angaben (Name und Nummer) werden in der PIMphony-Anwendung angezeigt.

11 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Zeitsteuerung für die Trennung von Gesprächen Ausgehende öffentliche Anrufe werden getrennt, nachdem ein vordefiniertem Zeitraum (Zeitguthaben) überschritten wurde: Bis zu vier Profile können pro Benutzer konfiguriert werden. Jedes Profil definiert das Zeitguthaben nach Anruftyp (Ortsgespräch, National und International). Max. Zeitguthaben = Minuten (23 Stunden, 59 Minuten) Standardwerte (alle Parameter können über OMC geändert werden) Bevor das Gespräch getrennt wird, erfolgt ein Signalton und eine Warnmeldung wird vorübergehend angezeigt. Standardmäßig auf 20 Sekunden eingestellt, nicht konfigurierbar Einschränkungen Diese Funktion wird bei Notrufen nicht aktiviert Das Zeitguthaben wird bei jedem neuen ausgehenden Anruf neu gestartet

12 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Faxumschaltung für die in Extended Communication Server eingebettete Fax-Serveranwendung Extended Communication Server R4.1 FAXNACHRICHT Sprachanruf OmniPCX Office R7.1 Erinnerung für Version 7: Zwei separate DDI-Nummern waren für Sprachanrufe und Faxnachrichten erforderlich. Neu bei Version 7.1: Eingehende Sprachanrufe oder Faxnachrichten werden automatisch an das richtige Ziel weitergeleitet. Kostensenkung – nur eine DDI-Nummer pro Benutzer Einfache Lösung – nur eine geschäftliche Nummer für Anrufe und Faxnachrichten

13 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Weitere Funktionen Anpassung der Begrüßungsnachricht Erweitert die Länge der Mailbox-Begrüßungsmeldung des Teilnehmers von 30 auf 120 Sekunden. Diese Funktion ist auch für die allgemeine Mailbox verfügbar. Eine Konfiguration ist nicht erforderlich (bei vorhandener Festplatte automatisch verfügbar). Alarm für das Fehlschlagen ausgehender Anrufe aufgrund eines besetzen Bündels Kann ein ausgehender Anrufe aufgrund eines besetzen Bündels nicht getätigt werden, wird eine Alarmmeldung im Ereignisverlauf gespeichert. Diese Informationen können über die Verwaltungsplattform 4760 abgerufen werden. Diese Meldungen werden standardmäßig nicht als dringende Alarmmeldungen für automatische Alarmberichte behandelt.

14 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA IP-basiertes Management und spezielle Funktionen für SIP-Netzwerke Verbesserung für SIP-Trunking: Management der DID/DOD-Funktion (Contact-Header, P-Asserted-Identity Header-Content…) Die Einstellungen werden über globale Konfigurations-Flags vorgenommen (Symbolische Adressen). Dedizierte IP-Adresse zu Managementzwecken Möglichkeit der Nutzung einer dedizierten IP-Adresse zu Managementzwecken über das IP-VPN eines Betreibers in einer NGN-Umgebung. Verbesserung für SIP-Trunking: Anpassung der Kodierung von URI-Adressen für die Kompatibilität mit zukunftsweisenden Standards (z. B. 3GPP/TISPAN). Einzelheiten: Für ausgehende Anrufe muss das Feld Userinfo der URI den Text user=phone enthalten, damit diese URI als Sprachanruf identifiziert wird. OmniPCX Office Version 7.1 Alle diese Funktionen sind in Version 7.1 integriert, eine Softwarelizenz ist nicht erforderlich.

15 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA n-Radio für WLAN-Sprach-/Datenlösungen MIMO-Technologie (Multiple Input, Multiple Output) OmniAccess AP125 garantiert höchste Sprachqualität, auch wenn sowohl a/b/g-Sprachendgeräte als auch Laptops unter Verwendung des 11n-Standards für Hochgeschwindigkeitsübertragungen eingesetzt werden. Vorteile Mehr Bandbreite: 300 Mbit/s statt 54 Mbit/s mit g für Laptops Bessere Abdeckung: um 30% größere Zellen Hauptverkaufsargumente: Übertragungsqualität (QoS) Sprachpriorisierung Anrufberechtigungssteuerung Stromeinsparungen Wireless LAN: n-Lösung Juni 09 (eFlash) OmniAcess AP n n Data Clients 300Mbps ! Voice Clients a or b/g IP Touch 310/610 WLAN handsets OmniPCX Office OmniAcess 430x R4.1 Quality of service !

16 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Verschiedenes Virtual Mobile Desktop (Extended Communication Server) Jetzt auf dem iPhone unterstützt 2009 Push Mobile (ECS) Auf Symbian-basierten Geräten unterstützt 2009 My Teamwork Office Edition Version 6.0 PIMphony Unterstützung für Access 2007 und Outlook 2007

17 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA ACE: Konfigurationsprozess Verbesserungen 2.2.

18 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Registerkarten: VORHER – NACHHER Neue Registerkarten: Software download My credits My allocations

19 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Software-Download per SMS (TK-Anlagenprofil zum Ausfüllen) Schritt 1: Füllen Sie das Formular mit allen Konfigurationsdetails aus. Wählen Sie abhängig vom Mobilgerät den Weblink aus (BP-Leitfaden). Klicken Sie auf Save.

20 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Software-Download per SMS (mit ausgefülltem TK-Anlagenprofil) Schritt 2: Nachdem das Formular mit den entsprechenden Konfigurationsinformationen ausgefüllt wurde. Versenden Sie die Software SMS-Nachricht Installation muss durchgeführt werden Versenden Sie die Konfiguration 1 Token (von den 3 Token) Konfigurieren Sie das Mobilgerät/Smartphone

21 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Software download & My credits So überprüfen Sie eine Software-Download-Kampagne Bestellungsnachverfolgung der Guthaben

22 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Guthabenzuweisung an einen indirekten Wiederverkäufer (IR) Weisen Sie einem IR Guthaben zu Verlauf

23 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Verbleibendes Aktivierungsguthaben Verbleibendes Aktivierungsguthaben über Hinweis ersichtlich

24 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA TOOLS FÜR DEN VERTRIEB 3.

25 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Office-Kommunikationslösungen – Komponenten für 2009 Aktualisierung bestehender Tools und Übersetzungen Lösungshandbuch –aktualisiert und gedruckt –in vier Sprachen verfügbar (EN, FR, DE, ES) CD-ROM Starter-Kit –aktualisiert mit neuen Dokumenten sowie Fokus auf Schulungen –in vier Sprachen verfügbar (EN, FR, DE, ES) Vertriebsleitfaden –aktualisiert und gedruckt –gedruckte Mappen –in vier Sprachen verfügbar (EN, FR, DE, ES) Kundenpräsentation –aktualisiert Kundenangebot –aktualisiert Kunden- angebot Kunden- angebot

26 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Office-Kommunikationslösungen – Komponenten für 2009 Bereitstellung neuer Tools und Übersetzungen in vier Sprachen (FR, DE, ES, EN) Banner Datenblatt Hotel Vertriebsschulung Keine Änderung Office-Broschüre Office-Poster (2008) Datenblatt Extended Communication Server eLearning Praxisleitfäden Datenblatt Praxis- leitfaden Praxis- leitfaden Vertriebs- schulung Vertriebs- schulung

27 Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent | Office-Kommunikationslösungen 2009 Ref. 3BN DMASA Dieses Dokument dient ausschließlich Informations- und Planungszwecken. Mit dem Dokument werden weder neue Spezifikationen, noch Garantiebestimmungen hinsichtlich der dort erwähnten Alcatel-Lucent Produkte oder Services zur Verfügung gestellt, noch erfolgen mit dem Dokument irgenwelche Änderungen und Ergänzungen von Spezifikationen und Garantiebestimmungen. Mit der Zurverfügungstellung der Informationen und /oder technischen Spezifikationen in den Dokumenten ist kein Verzicht,weder direkt noch indirekt, an Lizenzen, Patenten oder sonstigen Schutzrechten von Alcatel- Lucent verbunden. In diesen Dokumenten ggf. erwähnte Spezifikationen können von Alcatel-Lucent jederzeit geändert werden.


Herunterladen ppt "Alle Rechte vorbehalten © Alcatel-Lucent 2009 Alcatel-Lucent Solution Marketing Office-Kommunikationslösungen Frühjahr 2009 April 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen