Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Medi nalysis A. Medienresonanzanalysen sind ein nicht zu unterschätzender Bestandteil professioneller PR-Arbeit! Methodisch richtig umgesetzt sind sie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Medi nalysis A. Medienresonanzanalysen sind ein nicht zu unterschätzender Bestandteil professioneller PR-Arbeit! Methodisch richtig umgesetzt sind sie."—  Präsentation transkript:

1 medi nalysis A

2 Medienresonanzanalysen sind ein nicht zu unterschätzender Bestandteil professioneller PR-Arbeit! Methodisch richtig umgesetzt sind sie ein wertvolles Instrument zur: Kontrolle von Pressearbeit, strategischen Planung von Kommunikation, Effizienzsteigerung von Kommunikationsmaßnahmen und -inhalten sowie ein schlagkräftiges Argument zur Rechtfertigung der eigenen Ressourcen.

3 1. Medienpräsenz2. Themen 3. Medienimage4. Akteure Auf Wunsch werten wir auch die Effektivität Ihrer Presseinformationen oder andere Medieninhalte aus. Auf Grundlage des Pressespiegels entwickeln wir ein individuell auf Ihre Medienpräsenz zugeschnittenes Analyseinstrument und geben Ihnen damit einen systematischen Überblick über:

4 Unsere Medienpräsenzanalyse umfasst die folgenden Schwerpunkte: Umfang, Höhepunkte und Reaktivität der Berichterstattung Ressorts, Umfang und Visualisierung der Beiträge Media-Share journalistische Darstellungsformen Anzeigenäquivalent

5 Beispielchart zur Medienpräsenzanalyse JFMAMJJASOND Anzahl der Beiträge thematischer Kontext A thematischer Kontext B

6 Beispielchart zur Medienpräsenzanalyse Zeitung A 46% Zeitung B 25% Anzeigenblätter 6% Fachpresse 5% Zeitung C 18 % Media-Share

7 Beispielchart zur Medienpräsenzanalyse JFMAMJJASOND reales Anzeigenäquivalent

8 Unsere Themenanalyse umfasst die folgenden Schwerpunkte: inhaltliche Schwerpunkte Präsenz und Bewertung von Themen und Subthemen Titelthemen Themenrankings Themenquotienten Themen-Shares

9 Beispielchart zur Themenanalyse Thema A Thema angesprochen Thema B Thema C -2neutral/ambivalent+1+2 Thema D Thema E

10 Unsere Analyse des Medienimage umfasst die folgenden Schwerpunkte: Durchdringungsindex Risikopotential Meinungsäußerungen mediale Akzeptanz

11 Beispielchart zur Imageanalyse Anzahl und Tendenz der Meinungsäußerungen JournalistKundeBürgerPolitiker/Partei Interessen- verbände -2neutral/ambivalent+1+2

12 Die Akteursanalyse umfasst die folgenden Schwerpunkte: Medienpräsenz Aktivität thematische Kompetenzen

13 Beispielchart zur Themenanalyse Geschäfts- führer technischer Geschäfts- führer kaufmännischer Geschäfts- führer Presse- sprecher stellvertretende Presse- sprecherin zitiert zitiert und indirekt wieder- gegeben indirekt wieder- gegeben nur erwähnt Akteur wird in den Medien

14 Sofern Sie uns Ihre Presseinformationen zur Verfügung stellen, werten wir deren Resonanz aus JFMAMJJASOND Anzahl der PresseinformationenAnzahl der daraus resultierenden Beiträge Mediale Resonanz der Pressemeldungen

15 Neben der Präsentation erhalten Sie einen detaillierten Evaluationsbericht sowie ein, die wichtigsten Untersuchungs-ergebnisse zusammenfassendes Executive Summary. Alle Präsentationsformen enthalten eine Vielzahl verschiedener Grafiken und Tabellen. Auf Wunsch fertigen wir alles entsprechend Ihren CD-Richtlinien an.

16 Die vollständigen Informationen finden Sie unter Ronny FechnerTel.: 0345/ o. 0162/ Freiberuflicher Journalist und Researcher nalysis.com Richard-Loesche-Str Halle/Saale

17 medi nalysis A


Herunterladen ppt "Medi nalysis A. Medienresonanzanalysen sind ein nicht zu unterschätzender Bestandteil professioneller PR-Arbeit! Methodisch richtig umgesetzt sind sie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen