Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 1 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 1 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit?"—  Präsentation transkript:

1 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 1 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit?

2 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 2

3 3 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit? Raucherberatungslabor.RBL

4 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 4 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit? Raucherberatungslabor.RBL Werkzeug zum Training der Raucherberatung

5 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 5 Datenlage und Guidelines US-Guidelines, Update 2008: Evidence A –combining counseling and medication Support and encouragement: Evidence B Problem solving/ skills training: Evidence B Viele Daten zur Medikation Wenig Daten zur Beratung –Ask, Advise, Assess; Assist, Arrange

6 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 6 Wie wollen Sie uns denn beraten

7 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 7 interdisziplinäres Entwicklungsteam direkt Betroffene –Tabakabhängige RaucherInnen Relevante Berufsgruppen –ÄrztInnen –KrankenpflegerInnen –PsychotherapeutInnen Entwickeln gemeinsam ein wirksames Werkzeug zum Training der Raucherberatung

8 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 8 Menschliche Kommunikation Watzlawick, Beavin, Jackson. 1967 Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, – derart, dass letzterer den ersteren bestimmt und daher eine Metakommunikation ist. Zwischenmenschliche Systeme können als Rückkoppelungskreise angesehen werden

9 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 9

10 10 Beziehungsaspekt Einzige Wirkstoff der Therapeutischen Beziehung Empirischer Wirksamkeitsnachweis 1957 Carl Rogers Necessary and Sufficient Conditions of Therapeutic Personality Change Andreas Nagler 3.4.2009

11 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 11 Lineare/Zirkuläre Kausalitätsabläufe I Fuß trifft auf Stein –Energie –Form und Gewicht des Steines …Verlagerung des Steines

12 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 12 Lineare/Zirkuläre Kausalitätsabläufe II Fuß trifft auf Stein –Energie –Form und Gewicht des Steines Verlagerung des Steines Fuß trifft auf Hund –Information –Hund bedient sich eigener Ressourcen Verletzung Weglaufen lebenslange Freundschaft

13 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 13 Lineare/Zirkuläre Kausalitätsabläufe III Fuß trifft auf Stein –Gewicht und Form des Steines …Verlagerung des Steines –Energie Fuß trifft auf Hund –Hund bedient sich eigener Ressourcen Verlagerung Verletzung Freundschaft –Information

14 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 14 Menschliche Kommunikation Watzlawick, Beavin, Jackson. 1967 Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, – derart, dass letzterer den ersteren bestimmt und daher eine Metakommunikation ist. Zwischenmenschliche Systeme können als Rückkoppelungskreise angesehen werden

15 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 15 Rückkoppelungskreise I Das Verhalten jedes einzelnen Individuums bedingt das Verhalten jeder anderen Person und wird seinerseits von dem Verhalten aller anderen Personen bedingt Andreas Nagler 3.4.2009

16 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 16 Rückkoppelungskreise II Th setzt Intervention –wartet auf Feedback –Reaktion des Klienten Arzt setzt Intervention –wartet auf Feedback –Besserung der Symptomatik Andreas Nagler 3.4.2009

17 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 17Andreas Nagler 3.4.2009 Gestörte Rückkoppelung Geringe Motivation –Zeitmangel –Kein Honorar Unterschiede –Sprachen –Interessen –Machtverteilung Autoritätsgläubigkeit Informationsdifferenz Wenig egalitäres gesellschaftliches Klima

18 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 18 Rückkoppelungskreise III Verbesserung der Rückkoppelung führt zu Verbesserung der Therapeutischen Beziehung Instrument, dass gestörte Rückkoppelungskanäle wieder öffnet, verbessert die Therapeutische Beziehung Andreas Nagler 3.4.2009

19 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 19

20 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 20 Folgerung Wir sind keine Steine Unsere Patienten sind keine Steine Daher können Beziehungsaspekt und Rückkoppelung mit Vorteil in die Raucherberatung einbezogen werden Andreas Nagler 3.4.2009

21 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 21 Hypothese und Folgerungen mehr Erfolg durch bessere ÄP- Beziehung: –Focus auf Beziehungsaspekt –Intensive, multiple Rückkoppelungsmechanismen OSCE: Objective Structured Clinical Evaluation –Schottland, USA, Heidelberg geeignetes Instrument: –Interaktiv, daher personalintensiv –wirklichkeitsnahe –Interdisziplinär –sicher

22 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 22 Raucherberatungslabor.RBL train the trainer Seminar für Raucherberatung Werkzeug zum Training der Raucherberatung wirklichkeitsnaher Beratungssimulator für den Beratungsanteil der Therapie der Tabakabhängigkeit Professionelles interaktives Setting, um die eigene Beratungstechnik besser –zu erkennen, –zu verstehen und damit –zu optimieren

23 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 23Andreas Nagler 3.4.2009 RBL-Setting I Plenum Dauer 3 h 12 BeraterInnen: 9 Team Einleitungen –Arzt –Psychotherapeut Demonstrationsgespräch –fishpool –Gleiches Setting wie in der Kleingruppe

24 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 24Andreas Nagler 3.4.2009 RBL-Setting II Kleingruppen: 3 Berater, 1 Proband, 1 Psychoth. –Beratung –Reflexion Nachfragen, Wiederholen, Optimieren, Neues versuchen… Roger´s Bedingungen: Empathie, Wertschätzung, Kongruenz,

25 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 25Andreas Nagler 3.4.2009 RBL-Setting III PlenumErfahrungsaustausch und Kritik

26 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 26Andreas Nagler 3.4.2009 Feedback-Schleifen I Probanden zu Berater

27 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 27Andreas Nagler 3.4.2009 Feedback-Schleifen II Kollege 2 zu Berater

28 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 28Andreas Nagler 3.4.2009 Feedback-Schleifen III Kollege 3 zu Berater

29 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 29Andreas Nagler 3.4.2009 Feedback-Schleifen IV Psychotherapeut zu Berater

30 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 30Andreas Nagler 3.4.2009 Feedback-Schleifen V Proband zu Berater Kollege 2 zu Berater Kollege 3 zu Berater Psychotherapeut zu Berater

31 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 31

32 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 32 RBL-Erfolg Positives Feedback Erfolgreiche Raucherberatungslabors seit 2006 Unterstützung der pharmazeutischen Industrie Fortbildungsprogramm ÖGP anrechenbar Folgeseminar in Arbeit

33 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 33 Zusammenfassung Das Raucherberatungslabor.RBL –Verwendet grundlegende Erkenntnisse der Kommunikationswissenschaften und der Psychotherapie –Zur Optimierung der Therapeutischen Beziehung in der Raucherberatung verbessert RBL Erfolg der Therapie der Tabakabhängigkeit?

34 Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 34 RBL – offene Fragen Ihr Feedback Ihre Meinung Ihre Anregungen und Vorschläge –zur Optimierung –zur objektiven Evaluation –zur Implementierung in die ärztliche Ausbildung


Herunterladen ppt "Andreas Nagler 3.4.2009 www.drnagler.at 1 Was fehlt uns zum Erfolg in der Therapie der Tabakabhängigkeit?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen