Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Trainerausbildung 2014 Fußballtrainer C-Breitenfußball.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Trainerausbildung 2014 Fußballtrainer C-Breitenfußball."—  Präsentation transkript:

1 Trainerausbildung 2014 Fußballtrainer C-Breitenfußball

2 Für Trainer

3 Teamleiter In der Arbeit der Fußballvereine hat sich ein Bedarf an Nachwuchstrainern, Betreuern und mithelfenden Vereinsmitgliedern herausgestellt. Darüber hinaus möchten viele Väter und Mütter der fußballspielenden Kinder und Jugendlichen einen möglichst leichten Einstieg in mannschaftsbegleitende Aufgaben finden. Da von dieser Art der Tätigkeit ein Mindestmaß an fachlichen Kenntnissen und persönlicher Qualifikation erwartet wird, bieten der DFB und seine Regional- und Landesverbände Lehrgangsmaßnahmen an. Empfehlungen für die Gewinnung und Qualifizierung von Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen unterhalb des Lizenzsystems: Um Erwachsene und Jugendliche für spätere Vereinsaufgaben zu motivieren, erscheint es zunehmend notwendig, hinführende und bereits qualifizierende Ausbildungen unterhalb des Lizenzsystems anzubieten. Diese finden Anerkennung bei weiterführenden Ausbildungen auf der 1. Lizenzstufe. Die Ausbildungsträger können Schulungen ab dem 15. Lebensjahr anbieten, die Einblicke in die praktischen Tätigkeitsfelder der Übungsleiterarbeit im Verein geben. Die Ausbildungsinhalte können in einzelne Blöcke aufgegliedert werden. Die Ausbildung wird in vier Profilen angeboten: Profil 1: Teamleiter Kindertraining Profil 2: Teamleiter Jugendtraining Profil 3: Teamleiter Seniorentraining Profil 4: Teamleiter Freizeit- und Breitensport Die Ausbildung zum Teamleiter umfasst insgesamt 70 Lerneinheiten inklusive Prüfung. Von den Lerneinheiten entfallen 30 auf Einheiten mit dem Schwerpunkt Basiswissen und 40 Lerneinheiten auf den Schwerpunkt profilspezifische Lerninhalte (siehe Profile 1 - 4). Einsatzbereich: Bambini- bis E-Junioren-Mannschaften D- bis A-Junioren-Mannschaften Seniorenmannschaften im unteren Amateurbereich AH-Mannschaften über 35 Jahren Zulassung: Schulungen ab dem 15. Lebensjahr Ausbildungsziele: Personalentwicklung "vom Mitglied zum/zur Mitarbeiter/in" helfende Tätigkeit von Jugendlichen und Erwachsenen im Verein Attraktivität der ehrenamtlichen Mitarbeit steigern Inhaltsbausteine und Profile: TEAMLEITER KINDER Philosophie Üben und Spielen mit Bambini Trainieren und Spielen mit F- und E-Junioren TEAMLEITER JUGEND Philosophie Trainieren mit D- und C-Junioren Trainieren mit B- und A-Junioren

4

5 1. Lizenzstufe (Trainer C-BF) Die Aus-, Fort- und Weiterbildungskonzeption des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sieht vor, dass Vereine des DFB und seiner Landesverbände für ihre Mitglieder neben dem Wettkampf- auch ein sportartspezifisches und ein sportartübergreifendes Sportangebot bereithalten. Jeder Sportinteressent, unabhängig von Alter und Geschlecht, soll im Fußballverein eine sportliche Heimat finden. Der Trainer C-Breitenfußball soll in Vereinen fußballspezifische Bewegungsangebote entwickeln und anbieten, die über den reinen wettkampforientierten Charakter des traditionellen Trainings- und Spielbetriebes hinausgehen. Er berücksichtigt dabei auch die gesundheitsorientierten Aspekte des Sports. Die Ausbildung wird in drei Profilen Angeboten: Kinder und Jugend / Erwachsene / Freizeit- und Breitensport Einsatzbereich: Vorrangig breitensportorientierte Fußballmannschaften aller Altersklassen: Training mit Kindern und Jugendlichen bis Landesliga bzw. für Herrenmannschaften bis zur Kreisliga A, sowie von Frauenmannschaften bis zur Regionalliga. Zulassung: Vollendung 16. Lebensjahr Lizenzerteilung mit Vollendung des 16. Lebensjahres Ausbildungsziele: Methodisches Handwerkszeug Planen, Organisieren, Auswerten des Trainings Mitgestalten des Vereinsumfeldes Pädagogisch-psychologisches Grundwissen Inhaltsbausteine und Profile: Schwerpunkt PROFIL 1 Philosophie Kinder- und Jugendfußball Üben und Spielen mit Bambini, F-, E-Junioren Trainieren mit D-, C-, B-, A-Junioren Schwerpunkt PROFIL 2 Organisation, Planung und Steuerung des Trainings Spiel- und Übungsformen Coachen, Betreuen, Organisieren Schwerpunkt PROFIL 3 Freizeit- und Breitensport (Spielformen, kleine Spiele, Breitensportkonzeptionen und -aktionen usw.) Gesundheitssport/Sport mit Älteren

6

7 1. Lizenzstufe (Trainer C-LF) Der Trainer C-Leistungsfußball ist mit dem Trainer C-Breitenfußball die erste Stufe im Trainer-Lizenzsystem des DFB. Sie richtet sich an alle Trainer im Junioren- und Seniorenbereich, die leistungsorientiert arbeiten und vor allem das Ziel haben, den einzelnen Spieler und die Mannschaft fußballerisch voranzubringen. Für den Juniorenbereich betrifft das vor allem Mannschaften ab den D-Junioren. Ab dieser Altersstufe gilt es, das individuelle spielerische Leistungsvermögen aufzubauen und den jungen Spielern ein solides technisch-taktisches Fundament zu vermitteln. Im Seniorenbereich sind das alle leistungsorientierten Amateur-Mannschaften, die Spielerfolg und Leistungsfortschritte als vorrangiges Ziel haben. Einsatzbereich: Alle Juniorenmannschaften außer Junioren-Regionalliga/Bundesliga Alle Frauenteams (außer Bundesliga) Alle Amateurmannschaften bis 5. Spielklasse Zulassung: Vollendung 16. Lebensjahr Erste Hilfe-Kurs Lizenzerteilung mit Vollendung des 16. Lebensjahres

8 Inhalt Schiedsrichterlehrgang 16LE 2.Erste Hilfe 16 LE 3.Trainerausbildung 80LE 1LE=45min. Zeitplan Schiedsrichterlehrgang Termin noch nicht bekannt ( Terminabsprache mit Rudi Hake) 2.Erste Hilfe am um 17:00, um 09:00 max. 20 Pers. Kosten ca. 35,-Euro 3.Basisausbildung und sowie und Blockschulung am bis Abschlussprüfung im Juni 6.Kosten ca. 185,- Euro Durchführungsorte2014 Hauptschule Stahle und Sportplatz Stahle / Albaxen / Lüchtringen

9

10 Stefan Bierwagen Heinser Str.35a Höxter / Stahle Privat Arbeit


Herunterladen ppt "Trainerausbildung 2014 Fußballtrainer C-Breitenfußball."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen