Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mosaikprojekt: Gestaltung des Schriftzugs der Wilhelmsschule Beginn: 24.01.2014 Ende: 27.03.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mosaikprojekt: Gestaltung des Schriftzugs der Wilhelmsschule Beginn: 24.01.2014 Ende: 27.03.2014."—  Präsentation transkript:

1 Mosaikprojekt: Gestaltung des Schriftzugs der Wilhelmsschule Beginn: Ende:

2 Was muss alles beachtet werden, wenn man ein Mosaik legt? Wenn man ein Mosaik für den Außenbereich legt, muss darauf geachtet werden, dass mit frostsicheren Materialien gearbeitet wird, ansonsten würde das Mosaik im Winter kaputtgehen. Der Spiegel und die Fliesen werden mit unterschiedlichen Zangen zerkleinert. Man muss darauf achten, dass die Zange richtig angesetzt wird, nur dann lässt sich die Fliese oder der Spiegel zerbrechen. Man benötigt ein Trägermaterial, auf dem die Fliesenteilchen und Spiegelteilchen gelegt werden. Um die Mosaikteilchen zu befestigen, braucht man Fliesenkleber. Wenn man die Teilchen festklebt, muss vom Rand aus gearbeitet werden. Die Fliesenteilchen sollen sauber mit dem Rand abschließen und nicht überstehen, denn sonst gibt es keine saubere Form und man verletzt sich an den überstehenden Fliesenteilchen. Die Fliesenteilchen sollen ganz eng auf das Trägermaterial verteilt werden, so dass später nur schmale Fugen zu sehen sind. Nach dem Belegen müssen die Fliesenteilchen auf dem Trägermaterial festtrocknen, anschließend verfugt man die Zwischenräume mit Fugenmasse und putzt das Mosaik sauber. Mosaikprojekt 2

3 Ausmessen der Wandfläche Zu Beginn der Arbeit am Schriftzug messen wir gemeinsam die Wand aus, an der später der Schriftzug geklebt werden soll. Da die Kinder der Klasse 3c im Mathematikunterricht das Thema Maßeinheiten behandeln, kennen sie sich gut mit dem Meterstab aus. Sie messen eine zur Verfügung stehende Länge von 5,20m aus. Wir überprüfen gemeinsam, ob der kopierte Schriftzug an die vorgesehenen Wand passt. Die Länge von 5,20m reicht genau aus. Mosaikprojekt3

4 Ausschneiden der Buchstaben Die 14 Buchstaben für das Wort Wilhelmsschule werden gemeinsam ausgeschnitten. Mosaikprojekt4

5 Übertragen der Buchstaben auf Trägermaterial Die ausgeschnittenen Buchstaben werden auf das Trägermaterial übertragen. Die Kinder müssen dabei sehr sorgfältig um die Ränder der Buchstaben mit dem Stift fahren. Mosaikprojekt5

6 Aussägen der Buchstaben Nachdem alle Buchstaben auf das Trägermaterial übertragen worden sind, werden die Buchstaben mit der Stichsäge ausgesägt. Die Kinder lernen, dass man bei solchen Arbeiten unbedingt eine Schutzbrille tragen muss, damit nichts in die Augen spritzt und sie dadurch verletzt werden. Auch der Umgang mit der Stichsäge erfordert Vorsicht und viel Aufmerksamkeit. Mosaikprojekt6

7 Auftragen von Fliesenkleber, Zerbrechen und Schneiden der Fliesen, Belegen der Buchstaben Mosaikprojekt7

8 Den Jungs macht es großen Spaß, die Fliesen zu zerkleinern, sie zeigen sich gegenseitig wie es am besten geht. Die Mädchen belegen lieber die Buchstaben, wollen aber auch wissen, wie man mit den Zangen umgeht. Auch das Zerschlagen der Fliesen mit dem Hammer ist beliebt. Die Kinder lernen dabei, die Schutzbrille zu benutzen. Der Umgang mit den Zangen Mosaikprojekt8

9 Belegen der Buchstaben Alle Buchstaben sind ausgesägt, nun kann mit dem Belegen der Buchstaben begonnen werden. Den Kindern werden die Werkzeuge und unterschiedlichen Materialien erklärt. Sie arbeiten mit Glaszangen und Fliesenzangen. Der Spiegel wird mit der Glaszange geschnitten, die harten Fliesen werden mit der Fliesenzange gebrochen. Um die Mosaikteilchen auf das Trägermaterial zu kleben, wird vorher Fliesenkleber aufgetragen. Mosaikprojekt9

10 Verfugen der Buchstaben Mosaikprojekt10 Alle Buchstaben sind fertig belegt und die Mosaikteilchen kleben fest auf dem Trägermaterial. Nun werden die Buchstaben verfugt. Die Kinder reiben die Buchstaben mit Fugenmasse ein und achten darauf, dass die Masse auch an den Rändern verteilt ist. Nach einer kurzen Zeit des Antrocknens, muss die Fugenmasse von den Fliesen entfernt werden. Nun sind alle Zwischenräume ausgefüllt und der Buchstabe wird sauber geputzt.

11 Aufhängen des Schriftzugs Mosaikprojekt11 Die fertigen Buchstaben werden mit Fliesenkleber und mit Schrauben an der Wand befestigt. Als erstes müssen Löcher für die Schrauben in jeden Buchstaben gebohrt werden. Herr Kraus, der Hausmeister der Schule und ein Kollege bestimmen, wo der Buchstabe befestigt werden soll.

12 Mosaikprojekt12 Nachdem der Buchstabe an der Wand platziert wurde und die Punkte für die richtige Bohrung markiert worden sind, bohrt Herr Kraus die entsprechenden Löcher in die Wand. In der Zwischenzeit wird der Buchstabe auf der Rückseite mit Fliesenkleber bestrichen. Mit Fliesenkleber und zusätzlichen Schrauben wird er an der Wand befestigt. Die Kinder der Klasse 3C kommen zwischendurch vorbei und gucken zu, wie der von ihnen hergestellte Schriftzug seinen endgültigen Platz bekommt.

13 Der fertige Schriftzug Mosaikprojekt13


Herunterladen ppt "Mosaikprojekt: Gestaltung des Schriftzugs der Wilhelmsschule Beginn: 24.01.2014 Ende: 27.03.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen