Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 1 Einführung und Erklärung des Arbeitsfreigabe-Protokolls (WCF – Work Clearance Form) und der Gefährdungsbeurteilung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 1 Einführung und Erklärung des Arbeitsfreigabe-Protokolls (WCF – Work Clearance Form) und der Gefährdungsbeurteilung."—  Präsentation transkript:

1 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 1 Einführung und Erklärung des Arbeitsfreigabe-Protokolls (WCF – Work Clearance Form) und der Gefährdungsbeurteilung (JHA – Job Hazard Analysis))

2 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 2 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) Wann ist ein Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) erforderlich? Wie wird ein Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) ausgefüllt?

3 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 3 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) Muss jedes Mal ausgefüllt werden, wenn ein Kontraktor Arbeiten an Tankstellen durchführt (eine WCF/Tankstellenbesuch) Wird verwendet, um sicherzustellen, dass alle Arbeiten mit Kenntnis des Partners durchgeführt werden Gültigkeit: höchstens 1 Tag

4 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 4 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) Die verantwortliche Person der Tankstelle informiert den Kontraktor über mögliche Bedingungen, die den Kontraktor an der sicheren Durchführung der Arbeiten hindern könnten (z.B. andere Kontraktoren, Produktlieferung etc.) Arbeitsfreigabe-Protokoll wird an der Kasse hinterlegt hinterlegt Vor Beginn und nach Beendigung der Tätigkeiten müssen der Kontraktor und die verantwortliche Person der Tankstelle das Dokument unterschreiben Arbeitsfreigabe-Protokoll berücksichtigt die Koordinierungspflicht bei gleichzeitiger Anwesenheit mehrerer Kontraktoren

5 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 5 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) Durchzuführende Arbeiten kurz beschreiben (z.B. Dachreinigung) Alle Felder ausfüllen / Stationsstempel

6 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 6 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) z.B. Sturz aus großer Höhe z.B. Gerüst mit ordnungsgemäßem Schutz- geländer verwenden, Ausleger verwenden

7 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 7 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF) ankreuzen alle Felder von sämtlichen beteiligten Firmen/TKW- Fahrer ausfüllen

8 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 8 Arbeitsfreigabe-Protokoll (WCF)

9 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 9 Gefährdungsbeurteilung (JHA) Wann ist eine Gefährdungsbeurteilung (JHA) erforderlich? Wie wird eine Gefährdungsbeurteilung (JHA) ausgefüllt?

10 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 10 Gefährdungsbeurteilung (JHA) Was ist eine JHA? –Verfahren, bei dem komplexe Arbeitsabläufe in Einzelaufgaben unterteilt werden und die damit verbundenen Gefährdungen sowie die benötigten Schutzmaßnahmen identifiziert werden 3 Schritte zum Ausfüllen einer JHA: 1.Unterteilung der Arbeiten in einzelne Arbeitsschritte 2.Ermittlung aller Gefährdungen für jeden einzelnen Arbeitsschritt 3.Ermittlung von Schutzmaßnahmen für jede vorhandene Gefährdung

11 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 11 Gefährdungsbeurteilung (JHA) Wird vom Kontraktor einmalig für die alle Tätigkeiten vorbereitet und am Einsatzort von der durchführenden Person angepaßt Der Inhalt der Gefährdungsbeurteilung ist an alle Arbeiter weiterzugeben und die Einhaltung der Arbeitsabläufe und Maßnahmen ist von allen Beteiligten per Unterschrift zu bestätigen

12 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 12 Gefährdungsbeurteilung (JHA)

13 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 13 Gefährdungsbeurteilung (JHA) Kennzeichnung, ob Gefährdungen bei den genannten Tätigkeiten berücksichtigt wurden PTW-pflichtige Tätigkeiten ankreuzen Arbeiten kurz beschreiben (z.B. Dachreinigung) Ersteller der JHA Name des Mitarbeiters verwendete Arbeitsmethoden anreuzen

14 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 14 Gefährdungsbeurteilung (JHA) z.B. Sturz aus großer Höhe z.B. Gerüst, Hochdruck- reiniger z.B. Absperrung, Montagewagen, Arbeitsgerüst mit ausreichendem Schutzgeländer z.B. Reinigung des Daches mittels Hochdruckreiniger

15 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 15 Gefährdungsbeurteilung (JHA) Alle Arbeiter müssen die JHA unterzeichnen, um zu verdeutlichen, dass sie sie verstehen und beachten!

16 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 16 Gefährdungsbeurteilung (JHA)

17 Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 17 Fragen/Diskussion Das ist mir noch unklar... Das scheint mir noch wichtig zu sein... Feedback, Anregungen...


Herunterladen ppt "Wuppertal, 22. April 2010 Kontraktorschulung Seite 1 Einführung und Erklärung des Arbeitsfreigabe-Protokolls (WCF – Work Clearance Form) und der Gefährdungsbeurteilung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen