Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kapitalmarktpräsentation September 2011: Grenzen des Wachstums Hans-Jörg Naumer, Dennis Nacken, Stefan Scheurer Keine Weitergabe an Privatkunden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kapitalmarktpräsentation September 2011: Grenzen des Wachstums Hans-Jörg Naumer, Dennis Nacken, Stefan Scheurer Keine Weitergabe an Privatkunden."—  Präsentation transkript:

1 Kapitalmarktpräsentation September 2011: Grenzen des Wachstums Hans-Jörg Naumer, Dennis Nacken, Stefan Scheurer Keine Weitergabe an Privatkunden

2 2 Die Grenzen des Wachstums Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream; Darstellung: Allianz GI Kapitalmarktanalyse OECD-Frühindikatoren: Kaum ein Konjunkturindikator, der während der letzten Wochen nicht schwächer hereinkam.

3 3 Prämien für Kreditabsicherungen wie auf dem Höhepunkt der Finanzmarktkrise iTraxx Senior Financials & iTraxx Europe Keine Prognose für die Wertentwicklung einer Fondsanlage; Quelle: Datastream: Allianz GI Kapitalmarktanalyse

4 4 Emerging Markets: Wachstumskraft Anteil der Länder am globalen Wirtschaftswachstum sowie Anteil am MSCI Welt (All countries, in US- Dollar) Quelle: Datastream, Allianz GI Kapitalmarktanalyse

5 5 Konjunktur-Frühindikatoren: zuletzt auch von Stimmung an den Kapitalmärkten überlagert. Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream, Allianz GI Kapitalmarktanalyse ifo-Konjunkturklimaindex und Einkaufsmanagerindices für die USA und China

6 6 Die meisten regionalen Surprise-Indizes liegen auf Niveaus, von denen sie historisch nach oben drehen konnten. Surprise-Indikatoren messen die Abweichung veröffentlichter volkswirtschaftlicher Datenpunkte von vorher gesammelten Konsensus-Erwartungen. Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream; RCM Globale Indikatoren zu Überraschungen in Makro-Daten (Surprise Indicators)

7 7 Kurs-Gewinn-Verhältnisse auf Basis der Gewinnschätzungen für die nächsten 12-Monate Bewertungen sprechen weiterhin für Aktien Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream, Allianz GI Kapitalmarktanalyse

8 8 Investmentthema: Dividenden Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream, Allianz GI Kapitalmarktanalyse Dividenden konnten z.B. beim S&P 500 aus Kursschwankungen resultierende Verluste zumindest zu einem größeren Teil aufwiegen. Kursgewinne/-verluste Dividendeneinkommen

9 9 Investmentthema: High Yields Wertentwicklungen der Vergangenheit erlauben keine Prognose für die Zukunft. Quelle: Datastream, Allianz GI Kapitalmarktanalyse Die gute Liquiditätsausstattung sowie die tendenziell auch im kommenden Jahr konservative Finanzpolitik der Unternehmen sollten weiter ein für Unternehmensanleihen freundliches Umfeld darstellen.

10 10 Gemessen an den Kurs-Gewinn-Verhältnissen nehmen die Aktienmärkte bereits einen Konjunktur- und Gewinnrückgang vorweg. Relativ zu Staatsanleihen sind sie geradezu als billig zu bezeichnen, wenngleich sich hier auch regionale Unterschiede auftun. Sorgen um Konjunktur und (EU-)Schuldenkrise prägen das Bild und schlagen offensichtlich auch bei den realökonomischen Stimmungsindikatoren durch. Da der Pessimismus schon sehr weit verbreitet zu sein scheint, schafft dies Raum für positive Überraschungen. Die mittel-/längerfristigere Perspektive spricht für Aktien. Wegen der aktuell bestehenden Unsicherheiten, nicht zuletzt auch über den Fortgang der Schuldenkrise, empfiehlt sich jedoch eine noch neutrale Gewichtung zwischen Aktien und Anleihen. Summa Oeconomica neutral Renten/ Kasse übergewichten Aktien übergewichten = Tendenz auf mittlere Sicht = aktuelle Gewichtung = Gewichtung im Vormonat Die mittel-/längerfristiger Perspektive spricht für die Übergewichtung von Aktien. Wegen der aktuell bestehenden Unsicherheiten empfiehlt sich jedoch eine noch neutrale Gewichtung zwischen Aktien und Anleihen.

11 11 FirstFridayCall

12 12 Hinweis Dieses Material ist ausschließlich für Ihren persönlichen Gebrauch und rein zu Informationszwecken erstellt worden. Jede Form der Kenntnisnahme, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts durch nicht vorgesehene Adressaten ist unzulässig. Die Präsentation wurde nicht mit der Absicht erarbeitet, einen rechtlichen oder steuerlichen Rat zu geben. Die in der Präsentation enthaltenen Angaben und Mitteilungen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung dar. Diese Präsentation ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Sofern beim Erwerb der Fondsanteile ein Ausgabeaufschlag anfällt, kann dieser bis zu 100% vom Vertriebspartner vereinnahmt werden; die genaue Höhe des Betrages wird durch den Vertriebspartner im Rahmen der Anlageberatung mitgeteilt. Dies gilt auch für die eventuelle Zahlung einer laufenden Vertriebsprovision aus der Verwaltungsvergütung von der KAG an den Vertriebspartner. Die hierin enthaltenen Einschätzungen entsprechen der bestmöglichen Beurteilung zum jeweiligen Zeitpunkt, können sich jedoch - ohne Mitteilung hierüber - ändern. Wir haften nicht für die Vollständigkeit, die Zuverlässigkeit und die Genauigkeit des Materials wie aller sonstigen Informationen, die dem Empfänger schriftlich, mündlich oder in sonstiger Weise übermittelt oder zugänglich gemacht werden, soweit dies nicht unmittelbar durch unser eigenes, vorsätzliches Fehlverhalten oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde. Die Richtigkeit der Daten, die aufgrund veröffentlichter Informationen in dieser Präsentation enthalten sind, wurde vorausgesetzt, nicht aber unabhängig überprüft. Der Inhalt dieser Präsentation ist nicht rechtsverbindlich, es sei denn, sie oder Teile davon werden schriftlich entsprechend bestätigt. Aussagen gegenüber dem Adressaten unterliegen den Regelungen des ggf. zugrunde liegenden Angebots bzw. Vertrags. Angaben zur bisherigen Entwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Es kann nicht zugesichert werden, dass ein Portfolio die dargestellten Gewinne oder Verluste erzielen oder dass ein Portfolio denselben Grad an Genauigkeit früherer Projektionen erreichen wird. Im Gegensatz zu einer wirklichen Wertentwicklung beruhen Simulationen nicht auf tatsächlichen Transaktionen; es kommt ihnen somit nur eine begrenzte Aussagekraft zu. Da Geschäfte nicht wirklich abgeschlossen werden, kann es zu einer nur unzureichenden Berücksichtigung des Einflusses bestimmter Marktfaktoren, wie etwa fehlender Liquidität, kommen. Diese Präsentation stellt eine Werbung im Sinne des § 31 Abs. 2 WpHG dar. Die aktuellen Verkaufsprospekte sowie Jahres- und ggf. Halbjahresberichte als alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Anteilen an Investmentvermögen erhalten Sie bei Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH, Mainzer Landstraße 11-13, Frankfurt am Main.


Herunterladen ppt "Kapitalmarktpräsentation September 2011: Grenzen des Wachstums Hans-Jörg Naumer, Dennis Nacken, Stefan Scheurer Keine Weitergabe an Privatkunden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen