Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zentralkurs Nationales Kader Entscheide der MKI. 26.08.2007MKI / Zentralkurs 20072 Fall Spielabbruch Sachverhalt Beim Spielstand von 10:10 im 4. Satz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zentralkurs Nationales Kader Entscheide der MKI. 26.08.2007MKI / Zentralkurs 20072 Fall Spielabbruch Sachverhalt Beim Spielstand von 10:10 im 4. Satz."—  Präsentation transkript:

1 Zentralkurs Nationales Kader Entscheide der MKI

2 MKI / Zentralkurs Fall Spielabbruch Sachverhalt Beim Spielstand von 10:10 im 4. Satz reklamiert die Gastmannschaft zum wiederholten Male ein technisches Zuspiel des Passeurs der Heimmannschaft. Daraufhin bestraft der 1. SR den Mannschaftskapitän der Gastmannschaft stellvertretend für die gesamte Mannschaft mit einer gelben Karte. Nachdem der 1. SR dem Kapitän erklärte, weshalb er die gelbe Karte erhalten hat, lässt sich dieser zu einer verächtlichen Äusserung hinreissen, was schliesslich in den Worten inkompetentes Arschloch gipfelt. Aufgrund der gelben Karte werden beide SR von der Gastmannschaft und deren Trainer verbal heftig attackiert; körperliche Angriffe finden jedoch nicht statt. In der Folge bricht der 1. SR das Spiel vorzeitig ab.

3 MKI / Zentralkurs Fall Spielabbruch Zusatzinformationen: Gastmannschaft von Beginn weg provokativ Während des Spiels mehrfach heftige Kritisierung der Entscheide der SR, insb. technisches Zuspiel des Passeurs, wodurch es mehrere Spielunterbrüche gab Trainer und Kapitän Gastmannschaft reagierten sehr aufbrausend Gesten und verbale Attacken gegen SR haben immer mehr zugenommen im Verlaufe des Spiels, was vom Trainer unterstützt wurde Nach gelber Karte Eskalation der verbalen Angriffe gegen SR 1. SR erachtete Wiederaufnahme des Spiels aufgrund der andauernden verbalen Attacken als unmöglich

4 MKI / Zentralkurs Fall Spielabbruch Reglementarische Grundlagen Volleyball-Regeln: Art. 21:Anforderungen an das Verhalten (Fair Play) Art. 22:Unkorrektes Verhalten und Sanktionen Art. 5:Mannschaftskapitän/Trainer für Verhalten und Disziplin ihrer Mannschaftsmitglieder verantwortlich Art. 18.2:Äussere Beeinträchtigung Art :längere Unterbrechung wegen unvorhergesehener Umstände Volleyball-Reglement: Art. 97 Abs. 1 lit. f: Forfait wegen Spielabbruch aufgrund mangelnder Disziplin

5 MKI / Zentralkurs Fall Spielabbruch Problempunkte Sanktion stellvertretend für die gesamte Mannschaft Spielabbruch lediglich nach einer gelben Karte Spielabbruch nur als ultima ratio Fazit Sanktionen rechtzeitig und korrekt anwenden, damit es nicht zu einer Eskalation kommt; grundsätzlich Sanktionen vor Spielabbruch ausschöpfen (mind. Herausstellung) Vorliegend Verhalten der SR korrekt aufgrund der besonderen Situation; weitere Sanktionen hätten wohl keine Beruhigung gebracht

6 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Sachverhalt Beim Spielstand von 23:21 im 3. Satz wechselt die Gastmannschaft den Zuspieler Nr. 12 mit dem Blockspieler Nr. 6 ordnungsgemäss aus. Beim Spielstand von 24:22 beantragt der Trainer der Gastmannschaft ordnungsgemäss beim 2. SR einen erneuten Wechsel, indem der Blockspieler Nr. 6 wieder mit dem Zuspieler Nr. 12 ersetzt werden soll. Im Moment der Beantragung der Auswechslung steht der Spieler Nr. 12 in der Auswechselzone bereit, um den Spieler Nr. 6 zu ersetzen, hält aber versehentlich die Auswechseltafel mit der Nr. 12 in der Hand. Der 2. SR und anschliessend der 1. SR genehmigen die Auswechslung.

7 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Zusatzinformationen: Die Auswechslung führte trotz falscher Auswechseltafel nicht zu einer Verzögerung. Die Heimmannschaft hat ordnungsgemäss und rechtzeitig Protest gegen diese Auswechslung erhoben. In der Folge gewann die Gastmannschaft den 3. Satz und schliesslich das Spiel mit 3:2 Sätzen.

8 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Reglementarische Grundlagen (1) Volleyball-Regeln: Art :Einlegung eines Protestes durch den Spielkapitän Art :Spieler muss bei Antrag für SW bereit sein Art. 16.6:Stellen eines nicht ordnungsgemässen Antrags Art :Beantragung einer irregulären Auswechslung Art :1. SR entscheidet über alles, was nicht geregelt ist Art :Einlegung eines Protestes

9 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Reglementarische Grundlagen (2) Casebook: No. 5.5:Verzögerung der Auswechslung durch Suche der richtigen Auswechseltafel No. 5.7:Verzögerung, da nicht klar war, mit welchem Spieler die Auswechslung erfolgen sollte Volleyball-Reglement: Art. 133 lit. j:Verwendung von Nummerntafeln obligatorisch Art. 246 ff.:Protest

10 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Problempunkte Auswechselspieler muss beim Antrag zur Auswechslung bereit sein Grundsätzlich immer mit korrekter Auswechseltafel Ausnahme: Rückwechsel Spieler hält die eigene Nummer hoch Keine Verzögerung trotz falscher Auswechseltafel Nicht ordnungsgemässer Antrag Graubereich des Reglements, nicht klar geregelt Protest

11 MKI / Zentralkurs Fall falsche Auswechseltafel Fazit Grundsätzlich korrekte Auswechseltafel notwendig Ausnahmefall mit Fingerspitzengefühl behandeln; zentraler Punkt ist dabei, dass keine irgendwie geartete Verzögerung entsteht Darauf hinwirken, dass sich solche Fehler nicht wiederholen in einem Spiel; Fehler vermeiden und vorbeugen


Herunterladen ppt "Zentralkurs Nationales Kader Entscheide der MKI. 26.08.2007MKI / Zentralkurs 20072 Fall Spielabbruch Sachverhalt Beim Spielstand von 10:10 im 4. Satz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen