Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thessalien Strategische Fördermaßnahmen für ein kleines griechisches Dorf Laylah Bröring, Jeannine Engelke, Jennifer Hellmann, Wiebke Joseph, Lisa Losch,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thessalien Strategische Fördermaßnahmen für ein kleines griechisches Dorf Laylah Bröring, Jeannine Engelke, Jennifer Hellmann, Wiebke Joseph, Lisa Losch,"—  Präsentation transkript:

1 Thessalien Strategische Fördermaßnahmen für ein kleines griechisches Dorf Laylah Bröring, Jeannine Engelke, Jennifer Hellmann, Wiebke Joseph, Lisa Losch, Katharina Schulte, Miriam Wempe

2 Unsere Präsentation Geographische Lage Probleme Investitionsstrategien der EU Eigene Fördermaßnahmen Fazit

3 Geographische Lage Thessalien hat eine Fläche von km² und eine Bevölkerung von Einwohnern (2005). Hauptstadt dieser Region ist Larissa ( Einwohner im Jahr 2004).

4 Probleme Der primäre Sektor dominiert das regionale Wirtschaftssystem Hoher Druck durch nationale und internationale Mitbewerber Der Arbeitsmarkt ist zu unflexibel Die Unternehmer und Arbeitskräfte weisen unzureichende Fähigkeiten auf Bevölkerungsrückgang

5 Investitionsstrategien der EU Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Auf- und Ausbau der Infrastruktur Aufwertung des Humankapitals Verbesserung des Umweltschutzes Stärkung des wirtschaftlichen Zusammenhalt innerhalb der Regionen Nutzung von Tourismus und Kultur Förderung moderner Kommunikationsmöglichkeiten

6 Eigene Fördermaßnahmen 1.Industriefirmen ansiedeln 2.Bildungsinstitute mit qualifizierten Lehrkräften einrichten 3.Fördergelder für Arbeiter 4.Aufbau der Infrastruktur 5.Aufbau moderner Kommunikation 6.Tourismus fördern 7.Export fördern 8.Grundstein des Primärsektors muss erhalten bleiben

7 Zu: 1.Förderung durch Subventionen 2.Kostengünstige Ausbildungen und Fortbildungen (speziell für sekundären und tertiären Sektor) 3.Erhöhung der schon vorhandenen Fördergelder 4.Ausbau von nationalen und internationalen Handelswegen 5.Mehr Telefonanschlüsse und Telegraphenmasten 6.Aufbau von Hotelanlagen und Schwerpunkt auf Wanderer und Tracker ausrichten 7.Weizenexport vor allem nach China

8 Unser Fazit: Unserer Meinung nach sollte in Thessalien eine regionale Planwirtschaft für einen bestimmten Zeitraum (z.B. 5 Jahre) eingerichtet werden. Durch die Festlegung der Sektoren, die gefördert werden müssen, werden die Fördermaßnahmen gut genutzt. Nach Ablauf des vorher festgelegtem Zeitraum hat sich die Wirtschaft erholt und kann sich selbstständig weiterentwickeln.


Herunterladen ppt "Thessalien Strategische Fördermaßnahmen für ein kleines griechisches Dorf Laylah Bröring, Jeannine Engelke, Jennifer Hellmann, Wiebke Joseph, Lisa Losch,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen