Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europa im Focus 2 European Representatives Budapest - Munich - Düsseldorf - Vienna - Prague Interne Organisation Containers Europe Jan Barendregt BDM.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europa im Focus 2 European Representatives Budapest - Munich - Düsseldorf - Vienna - Prague Interne Organisation Containers Europe Jan Barendregt BDM."—  Präsentation transkript:

1

2 Europa im Focus

3 2 European Representatives Budapest - Munich - Düsseldorf - Vienna - Prague Interne Organisation Containers Europe Jan Barendregt BDM Ton van Doorn Ass. BDM Chantal Gouka Ass. BDM Jos Denis Director geplant Strassburg und Italien

4 3 Forum Alpbach - August 2002 - Hauptthemen - ‡ Containerentwicklung Hafen Rotterdam Historie, Zukunft und Investitionen ‡ Der Hafen Rotterdam im globalen und Europäischen Umfeld ‡ Profilkonforme und marktorientierte Weiterentwicklung der Containerlogistik

5 4 Rotterdam - SOLL / IST Vergleich ‡ Bruch in 2000 ‡ Qualität ‡ Administration ‡ Verbindungen x 1.000.000 TEU

6 5 Feststellungen & Maßnahmen 2000 versus 2002 ‡ Bruch 2000 ‡ Qualität ‡ Verwaltung ‡ Verbindungen ‡ Zu wenig IT ‡ Wachstum in 2002 ‡ Stabile Qualität ‡ Vereinfachung ‡ 4 Korridore definiert ‡ Port Info Link

7 6 Kapazität, Leistung & Erwartung des Containerumschlags HLH

8 7 Container als Versteck erkannt... ……....Kontrollen werden daher zunehmen………... ……...und zwar weltweit !

9 8 US Customs & Rotterdam

10 9 Entwicklung der Containerschiffe

11 10 Vergleich Containerschiffe anhand der Querschnitte OVER-PANAMAX (4.300TEU) PANAMAX (3.000TEU) OVER-PANAMAX (5.300TEU) 32.239.639.4 3 tiers 8 tiers 4 tiers 9 tiers 5 tiers 10 tiers 13 rows 10 rows 16 rows 12 rows 16 rows 14 rows Seit 2000 werden Kräne mit einer Auslage von 24 breit bestellt

12 11 MSL S-Klasse 6.000 TEU NEA 17

13 12 Hamburg Express - 7.400 TEU z.Zt. Größtes Containerschif f der Welt

14 13 Entwicklung der Containerschiffsgrößen LOABOATYPETEU capacity 1 18026.001st Generation01,000 TEU 2 22530.002nd Generation01,800 TEU 3 29032.263rd Generation03,000 TEU 4 25040.00APL C-1004,300 TEU 530042.80P&O06,674 TEU 638076.00Very Large cc15,000 TEU Policy Research Corporation N.V.

15 14 Strait of Malacca

16 15 Malacca-max Containerschiff > 18.000 TEU 241917

17 16 Tiefgang im Hafen Rotterdam

18 17 Tiefgang im Europäischen Umfeld RotterdamAntwerpenLe Havre Bremerhaven Hamburg Wilhelmshaven 2007+ = Malacca-max Vlissingen 2004+ Amsterdam 10 20 25 15 5 = MSL S- Class & HPL HAX-Class Zugangsuntergrenze in Metern

19 18 Je größer das Schiff desto niedriger Durchschnittswarenwert pro TEU Consumer Cap. goods Semi-s Breakbulk Bulk 12.500 TEU10.000 TEU 7.500 TEU 5.000 TEU 2.500 TEU 1.250 TEU

20 19 Umschlagsvolumen in 2001 ‡ In bestimmten Güter- segmenten wird noch Containerisierung er- wartet. ‡ 5% vom Gesamtum- schlag bedeuten 20% im Containerbereich ‡ Wachstum wird daher noch anhalten x 1.000.000 Tonnen

21 20 P&O Nedlloyd EUROMAX ca. 1.000.000 TEU Operational in 2004 with 1.133.000 TEU capacity

22 21 2. Maasvlakte - 500 Ha - 2006+

23 22 2. MV in Relation zu ECT Delta

24 23 Abwarten wo es hingeht……. aber Platz ist schon da VLOC Berge Stahl

25 24 Neue Bahntrasse Betuwelijn Lkw nach wievor dominierend…. Infrastruktur für die Bahn auf der Transitachse wird verstärkt.

26 25 Verbindung auf West-Ost Achse

27 26 Anschluß an Europas Bahnen

28 27 Investitionen müssen natürlich in Betrieb gebracht werden ‡ Markt z.Zt. 20 Mio TEU; Anteil ist 6 Mio TEU ‡ BiSchi starkes Instrument für Rotterdam ‡ Bahninfrastruktur bekommt starken Impuls ‡ Operator lenken so, daß man off side riskiert ‡ Kombiniere: BiSchi & Lenkfreie Bahn

29 28 Europa, aus welcher Perspektive ? ‡ Egal ob Hafen- oder Landperspektive: Man kommt nicht an Beeinflußung aus der Gegenwart vorbei. ‡ Reederperspektive: Hafen- und Transport- parameter; Vorgabe seitens der Ladung. ‡ Hafenperspektive: Wohin, woher kommt man effizient und kostengünstig. Was paßt ? ‡ Ladungsperspektive: Preis und Zuverlässig- keit.

30 29 Aus Sicht der Binnenschifffahrt

31 30 Aus Sicht des Hafens……..ECT

32 31 Europa hat viele Zentren !

33 32 Und warum so kompliziert………. so gehts auch noch !

34 33 2001 - HLH range 2 8 6 4 x 1.000.000 TEU

35 34 Die catchment areas in der HLH F & B Häfen Nordhäfen Rotterdam & Antwerpen

36 35 Die regionale Betrachtung 2 Region I 10 Region II 8 Region III Die Betrachtung deckt sich mit den derzei- tigen Optima in den Transportketten

37 36 Profilkonforme & marktorientierte Entwicklung der Containerlogistik Das Profil des Rotterdamer Hafens beinhaltet eine starke und durch das Massengut geprägte Großraumschifffahrt. Die Marktorientierung ergibt, daß das Containerwachstum in Zentral-Europa überproportional ist und anhält; ergibt Nachfrage nach entsprechenden Transportsystemen. Die Liberalisierung im Bahnverkehr hat begonnen und bietet Kombinationsmöglichkeiten die, zwar nicht neu sind, aber bislang kein Stellenwert beigemessen wurden.

38 37 Die Lage von Rotterdam ermöglicht 1.000 TEU pro BiSchi pro Kw 17 TEU 6 TEU 5 TEU 1.000 TEU Kapazität = Stellplatzpreis/km/TEU EURO 0,02 Truck: EURO 0,57 Rail: EURO 0,30

39 38 Privatbahnen in Deutschland anno ultimo 2001

40 39 Den gibts übrigens auch noch…..

41 40 4 Korridore ARA <> Europa A B CD

42 41 F & B Häfen Alternative Betrachtung 2003+ Nordhäfen Weiterentwick- lung des catch- ment areas

43 42 Rotterdam Antwerpen Gernsheim-Nürnberg-Deggendorf Deggendorf-Straubing- Regensburg-Kelheim Linz-Enns-Ybbs-Krems-Wien-Bratislava-Budapest D E G G E N D O R F

44 43 Wenn die Leercontainer wegschmelzen…….

45 44

46 45 Küstenfahrt Straßenverkehr Bahnverkehr Binnenschifffahrt Rohrleitung

47 46 ‡ 1.200.000.000.000 Tkm : [700 km x 8 ts] = 200.000.000 TEU ‡ 90% ist aus X Gründen nicht für den kombinierten Verkehr geeignet ‡ Bleiben immer noch 2.000.000 TEU übrig Straßenverkehr in der EU - anhand Zahlen 97 -

48 47 D NL B A H SL

49 48 Damit der Verkehr rollt……….


Herunterladen ppt "Europa im Focus 2 European Representatives Budapest - Munich - Düsseldorf - Vienna - Prague Interne Organisation Containers Europe Jan Barendregt BDM."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen