Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mitarbeiterbeteiligung – Instrument einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Siegen,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mitarbeiterbeteiligung – Instrument einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Siegen,"—  Präsentation transkript:

1 Mitarbeiterbeteiligung – Instrument einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Siegen, 26.10.2012 Veranstalter: Industrie- und Handelskammer Siegen

2 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Ziele der Mitarbeiterbeteiligung

3 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Motivation / Emotionale Bindung Gallup-Consulting: Engagement Index Deutschland 2010

4 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Ergebnis fehlender Motivation

5 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Motivation: Ein Beispiel aus der Praxis

6 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Motivation als Ziel der Mitarbeiterbeteiligung

7 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Mitarbeitergewinnung

8 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Mitarbeiterbindung + Marketing Screenshot www.ws-wippermann.de der Wippermann GmbH & Co. KG, Bünde

9 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Innovationsverhalten Quelle: Strotmann, H.: Zur Bedeutung materieller Mitarbeiterbeteiligung in Baden-Württemberg, Tübingen 2002

10 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Effekte der Mitarbeiter-Beteiligung

11 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Ziel und Wirklichkeit Quelle: Erfolgs- und Kapitalbeteiligung von Beschäftigten in Deutschland – Ergebnisse einer repräsentativen Befragung ; Wenzel / Tobsch / Fietze ; Bericht Nr. 18 der Werkstatt für Organisations- und Personalforschung e.V., Berlin 2009.

12 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Instrumente der Mitarbeiter-Beteiligung Partnerschaftliche Zusammenarbeit Vergütungsnahe Beteiligungsinstrumente Erfolgsorientierte Beteiligungsinstrumente Mitarbeiterkapitalbeteiligung

13 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Vergütungsnahe Beteiligungsinstrumente

14 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012 © mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Erfolgsorientierte-Beteiligungsinstrumente

15 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Grundstruktur einer Bilanzgewinnbeteiligung ? ? ? ?

16 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012 © mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Beispiel 1 Belegschaft:15 Mitarbeiter Umsatz: 1.200.000 Bilanzgewinn: 30.000 Korrekturfaktoren:keine UmsatzrenditeAusschüttungs- Anteil 0 bis unter 1%0% 1 bis unter 2%10% 2 bis unter 3%20% 3 bis unter 4%30% 4% oder mehr40% 2,5% => 6.000 BereichMitarbeiterAnteilVerteilung OT3 1.200 600 Meister 300 je MA Reha4 1.600 Home Care3 1.200 Sanitätsh.5 2.000 15 6.000

17 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Gesamterfolgsanteil Betriebsergebnis der monatlichen BWA - 1/12 der zu erwartenden Jahresabschlusskorrekturbuchungen = bereinigter Gesamterfolgsanteil Davon 10 % = Mitarbeitererfolgsanteil mit 4/5 Ausschüttung im Monat 1/5 Ausschüttung nach Bilanzerstellung (13. Gehalt) Individueller Erfolgsanteil Leistungsziel-Prozentsatz x reguläre wöchentliche Arbeitszeit Quotient aus Einzelergebnis zu Summe der Einzelergebnisse Ergebnis positiv VergütungsbestandteileVerlustvortrag Ergebnis negativ Beispiel 2

18 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Mitarbeiterkapital- Beteiligung

19 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Effizienzvergleich von Erfolgs- und Kapitalbeteiligung (Mitarbeiter) KapitalbeteiligungErfolgsbeteiligung 360 Einkommensanteil 0 94,32./. 26,2% Einkommen- steuer 0 35,82./. 9,95% Rentenversicherung 0 28,44./. 7,9% Krankenver- sicherung 0 5,04./. 1,4% Arbeitslosen- versicherung 0 3,49./. 0,97% Pflegever- sicherung 360 192,89Nettoeinkommen

20 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Effizienzvergleich von Erfolgs- und Kapitalbeteiligung (Arbeitgeber) KapitalbeteiligungErfolgsbeteiligung 360 Einkommensanteil 0 35,82./. 9,95% Rentenversicherung 0 28,44./. 7,9% Krankenver- sicherung 0 5,04./. 1,4% Arbeitslosen- versicherung 0 3,49./. 0,97% Pflegever- sicherung 360 432,79Arbeitgeberbrutto

21 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Effizienzvergleich von Erfolgs- und Kapitalbeteiligung Kapitalbeteiligung: 360=> 360 Erfolgsbeteiligung: 360=> 432,79 (Kosten) 360=> 192,86 (Anreiz) 239,93 (Differenz) = 66,65% von 360

22

23

24

25

26

27

28

29

30 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Formen der Beteiligung am Kapital

31 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Mitarbeiterkapitalbeteiligungsgesetz Vermögenswirksame Leistungen betriebliche Beteiligung bis 400 p.a. Kapitalbeteiligungen (EK, FK, Mezzaninebeteiligungen) Einkommensgrenzen T 20 bzw. T 40 bei Zusammen- veranlagung (zu versteuerndes Einkommen) Sperrfrist von 6 Jahren Sparzulage 20% (= 80) zusätzlich VL in Bausparen bis 470 (9% Sparzulage, Einkommen 17.900 bzw. 35.800 und 7 Jahre Sperrfrist) § 3 Ziffer 39 EStG Zuschuss auf Kapitalbeteiligung bis zu 360 p.a. pro Mitarbeiter Steuer- und SV-frei ergänzend Entgelt- umwandlung (steuerfrei) keine Einkommensgrenzen keine Sperrfrist +

32 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Rechenbeispiel (Mitarbeiter) Die Muster GmbH bietet ihren Mitarbeitern eine Beteiligung am Kapital an, die sich zu 5 % fest verzinst. Hans Mustermann zeichnet einen Anteil in Höhe von 1.800. Ihm wird darauf eine Förderung von 360 gewährt. Zudem ist Herr Mustermann als Verheirateter mit einem Jahreseinkommen in Höhe von 38.000 VL-Berechtigt. Welche Rendite hat Herr Mustermann nach sechs Jahren erwirtschaftet? Kapitalanteil1.800./. Förderanteil 360 = Eigenbeitrag1.440 (davon 400 als VL) mit VL:ohne VL: Zinsen (6 Jahre mit 5 % auf 1.800 ) 540 540 + Förderanteil 360 360 + Sparzulage (20 % auf 400 ) 80 0 = Gesamtertrag nominal 980 900 Ertrag pro Jahr 163,33 150 Rendite pro Jahr (auf Basis des Eigenbeitrags) 11,3 % 10,4 %

33 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Rechenbeispiel (Unternehmen) Von 20 Mitarbeitern beteiligen sich 75% = 15 Personen. Jeder legt einen Anteil von 1.800 in mezzaniner Form an, der zu 360 gefördert wird. Die Förderung ist für den Arbeitgeber buchhalterisch als Personalausgabe zu buchen und reduziert so den zu versteuernden Gewinn (Annahme: Steuersatz = 30%) Kapitalanteil (Mezzanine) 27.000./. Förderanteil (15 x 360) 5.400 + Steuereffekt (30% auf Förderanteil) 1.620 = Liquiditätseffekt 23.220 Zinsen (5 % auf 27.000 ) 1.350 Effektivzins auf 23.220 5,82 % + Anstieg der Eigenkapitalquote jährlich von ??? + Ratingeffekt durch höheren Eigenkapitalanteil von ??? + Produktivitätsanstieg von ???

34 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Zeichnung von Anteilen

35 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Verzinsung so: aber nicht so:

36 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Rechenbeispiel (Eigenkapitalentwicklung) 0. Jahr1. Jahr2. Jahr3. Jahr4.Jahr Stammkapital 50.000 Mezzaninekapital 0 18.000 36.000 54.000 72.000 Bilanzielles EK 50.000 68.000 86.000 104.000 122.000 Fremdkapital 500.000 482.000 464.000 446.000 428.000 EK-Quote9,09 %12,4 %15,6 %18,9 %22,2 %

37 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Mitarbeiter-Guthaben Gewinn vor Steuern./. 7% Zins auf Eigenkapital = verteilbarer Gewinn 50% Gewinnanteil Unternehmen Gewinnanteil Mitarbeiter 50% Splittung monatlich 25% bar am Jahresende 25% bar Investivanteil 50% Auszahlung nach Pensionierung / Kündigung in festgelegten Raten

38 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Genussrechtsmodell Beteiligungsberechtigung:Mitarbeiter, die länger als ein Jahr dem Unternehmen angehören Einlage: 200-2.000 Nennwert Förderung:degressiv + VL Sperrfrist:6 Jahre ab 01.01.2010 Gewinnbeteiligung:2 - 12 % in Abhängigkeit von EK- Rendite Verlustbeteiligung:-1 - -6% in Abhängigkeit von EK- Rendite Nachrangige Haftung:ja A.O. Kündigung:Kündigung des Arbeitsverhältnisses Verkauf des Unternehmens Erwerbs- u. Berufsunfähigkeit Heirat, Hausbau Informationsrechte:über Partnerschaftsausschuss

39 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Kombimodelle

40 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Erfolgsbeteiligung + Stille Gesellschaft Beteiligungsberechtigung:Mitarbeiter, die länger als 6 Monate dem Unternehmen angehören Erfolgsanteil:auf Grundlage der bereinigten Umsatzrendite Verteilung:Pro-Kopf-Anteil Kapitalisierung:in 60-Schritten (aufgerundet) bis 360; Rest: Ausschüttung freiwillige Einlage bis zur Höhe der EB (brutto) Sperrfrist:8 Jahre Gewinnbeteiligung:ja Verlustbeteiligung:nein A.O. Kündigung:Kündigung des Arbeitsverhältnisses Verkauf des Unternehmens Informationsrechte:über Partnerschaftsausschuss

41 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Erfolgsbeteiligung und bAV Erfolgs- beteiligung bAV - Basis bAV - Zusatz 0 1.000 100 % Mindestbeitrag p,M. oder p.a. Speisung des Zusatztarifs p.a.

42 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Abschließende Bemerkungen

43 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Praktikabilität - Komplexität - Unternehmensbezogenheit - Methodische Qualität Legitimität - Rechtliche Bedingungen - Aktualität Transparenz - Nachvollziehbarkeit - Information - Partizipation Wirtschaftlichkeit - Implementierungskosten - Anwendungskosten - Nutzen Anforderungen an Beteiligungssysteme

44 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Verwaltungslösung der S-MBS

45 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Schlussworte ©TOM Jochen Enterprises, Berlin

46 Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Kontaktdaten mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Austr. 4 96047 Bamberg Tel. 0951-3018336-0 Fax 0951-2098093 www.mit-unternehmer.com Stefan Fritz Geschäftsführender Gesellschafter stefan.fritz@mit-unternehmer.com Mobil 0172-8302155


Herunterladen ppt "Mitarbeiterbeteiligung – Instrument einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur Mitarbeiter-Beteiligung 10/2012© mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH Siegen,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen