Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Complexity-research.com Es folgt ein Fragebogen, der Schritt für Schritt die relevanten Aspekte eines Dissertationsvorhabens abdeckt. Man könnte den Fragebogen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Complexity-research.com Es folgt ein Fragebogen, der Schritt für Schritt die relevanten Aspekte eines Dissertationsvorhabens abdeckt. Man könnte den Fragebogen."—  Präsentation transkript:

1 complexity-research.com Es folgt ein Fragebogen, der Schritt für Schritt die relevanten Aspekte eines Dissertationsvorhabens abdeckt. Man könnte den Fragebogen als Leitfaden für die eigene Präsentation verwenden. Beispiele zeigen, was damit gemeint ist. Ab Folie 27 Folgenden einige Erläuterungen. Fragebogen zu Struktur und Methode der geplanten Dissertation …

2 complexity-research.com Inhalt, Thema und Forschungsfrage

3 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Das Thema ist wichtig, weil … Beispiel Kaum einer, der noch nicht vom Burnout-Syndrom gehört hätte. Viele Menschen kennen in ihrem näheren Umfeld jemanden, der davon betroffen ist.

4 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Bisherige Forschung zeigt, … Beispiel Das Burnout-Syndrom wurde erstmals von Freudenberger (1974) beschrieben und ist gekennzeichnet durch Energieverschleiß, eine Erschöpfung aufgrund von Überforderungen, die von innen oder von außen – durch Familie, Arbeit, Freunde, Liebhaber, Wertesysteme oder die Gesellschaft – kommen kann und einer Person Energie, Bewältigungs- mechanismen und innere Kraft raubt. Burnout ist ein Gefühlszustand, der begleitet ist von übermäßigem Stress, und der schließlich persönliche Motivationen, Einstellungen und Verhalten beeinträchtigt (Freudenberger & North, 1992, S. 27). Trotz einiger Diskussionen über die Kennzeichnung des Syndroms als eigenständige Krankheit herrscht dennoch Einigkeit darüber, dass viele Menschen auf Grund psychischer Belastungen am Arbeitsplatz schwere, der Depression ähnliche (Miller, 2010), Symptome entwickeln können. Zahlreiche Fragebögen sind in den letzten Jahren entwickelt worden, die eine verlässliche Messung der Burn-out-Gefährdung erlauben (Maslach & Jackson, 1981).

5 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Bisherige Forschung weist eine Lücke auf … In der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern wird der Praxisschock, der nach dem Wechsel vom Studium in den Lehrerberuf fast immer auftritt (Woolfolk-Hoy, 2000), als zentraler Prüfstein für die Anfälligkeit von Lehrerinnen bzw. Lehrern für eine mögliche spätere Burnout-Erkrankung diskutiert (Miller, 2010). Empirische Forschung fehlt dazu jedoch völlig. Praxiserfahrungen wie verpflichtende Schulpraktika sind z.B. in Deutschland und Österreich unterschiedlich geregelt und es kann vermutet werden, dass mehr und besser begleitete Praktika den Praxisschock und damit die Burnout-Gefährdung reduziert.

6 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Die Forschungsfrage lautet… Beispiel : Daher lautet die Forschungsfrage der vorliegenden Arbeit: Kann durch längere und besser begleitete Schulpraktika der Praxisschock und die Burnout-Gefährdung von angehenden Lehrerinnen bzw. Lehrern gemildert werden ?

7 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Typ der Forschungsfrage 3. Meine Forschungsfrage zielt vornehmlich ab auf eine... Beschreibung Erklärung Prognose Gestaltung / Technologie Kritik / Bewertung

8 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Die Forschungsfrage enthält folgende zentrale Begriffe Beispiel Burnout von Lehrern Praxisschock von Lehrern Studienpläne im deutschen Sprachraum Schulpraktika

9 complexity-research.com Datenerhebung

10 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Der Endpunkt / die zentrale Größe / die abhängige Variable der empirischen Studie ist Beispiel Burnout-Gefährdung (gemessen mit dem Fragebogen von Maslach & Jackson, 1981).

11 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Sekundäre Endpunkte / weitere zentrale Größen / weitere abhängige Variablen sind Praxisschock (gemessen mit dem Fragebogen von Woolfolk- Hoy, 2000).

12 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Erklärende Größen (unabhängige Variablen) sind? Dauer des Schulpraktikums (verschiedene Länder weisen hier Unterschiede auf). Begleitung des Schulpraktikums (Betreuungsstunden pro Kopf)

13 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Sonstige Einflussfaktoren / Kontrollvariablen Alter Geschlecht Selbstwirksamkeitserwartung Sonstige Vorerfahrungen (Tätigkeiten als Trainerin/Nachhilfe, Leitung von Jugendgruppen etc.) Unspezifische Ländereinflüsse

14 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Forschungsdesign Das grundlegende Forschungsdesign ist: Modellierung (rein theoretisch) Logische Analyse (rein theoretisch) Exploration Experiment (auch Quasiexperiment) Evaluation Feasibility Studie

15 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Datenerhebungsmethoden Die Datenerhebung erfolgt mit (Mehrfachnennung erwünscht): Befragung Beobachtung / direkte Messung Metaanalyse (Zusammenfassung bereits bestehender Studien) Textanalyse

16 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Ausrichtung der Studie Die Ausrichtung ist: Qualitativ Quantitativ

17 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Instrumente der Datenerhebung Für die Datenerhebung sollen bereits bewährte und publizierte Instrumente eingesetzt werden? Nein, es gibt gar keine Nein, es gibt zwar welche, die sind aber schlecht Nein, es gibt zwar welche, aber ich entwickle ein Besseres ja, obwohl ich ein eigenes entwickle benutze ich ein Publiziertes zu Vergleichszwecken ja, es gibt Instrumente für einen Teil der Variablen, die werde ich auch benutzen ja, die ganze Studie nutzt bewährte und publizierte Instrumente

18 complexity-research.com Statistische Methoden

19 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Grundlegende statistische Methoden Grundlegende statistische Verfahren werden sein? keine, weil qualitativ Simulationsmethoden Testverfahren für Gruppenvergleiche Korrelationsrechnung Regressionsrechnung Explorative Verfahren (MDS, Faktorenanalyse, Clusteranalyse etc.) Zeitreihenanalyse Anpassungstests Strukturgleichungsmodelle, konfirmatorische Datenanalysen

20 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Mehrebenenanalyse Es wird eine Mehrebenenanalyse nötig sein? ja nein

21 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Stichprobenanalyse Die erforderliche Stichprobengröße liegt bei 30 Studiengängen mit jeweils ca. 30 befragten Personen.

22 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Methode zur Abschätzung der Stichprobengröße Die Abschätzung der Stichprobengröße beruht auf: Abbruchkriterium (qualitative Forschung) Mehr geht nicht, wäre zu aufwändig. Poweranalyse, wie durchgeführt: N>110 ergibt sich für ein Regressionsmodell 7 Prädiktoren, Alpha = 0,05 – Beta = 0,8 Dem zentralen Grenzwertsatz (parametrische statistische Verfahren können ab n>30-50 pro Untersuchungsgruppe eingesetzt werden). Der Überlegung, dass n>=300 für die Stabilität einer Faktorenanalyse genügen. Zahl der Fragebogenitems mal 15. Ereignisrate der dichotomen abhängigen Variable entspricht mindestens der Zahl der unabhängigen Variablen mal 10. Literaturstellen belegen die Zahl. Sonstiges: Multilevelmodelle erfordern mindestens ca. 30 Einheiten

23 complexity-research.com Qualitätssicherung

24 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Sicherung der Objektivität Beispiel Standardisierte Online-Befragung mit klaren Vorgaben über erforderliche Antworten. Standardisierter Datenexport nach SPSS. Klare Regeln zum Umgang mit unseriösen Antwortverhalten. Die Gestaltung der Online-Umfrage folgt den Regeln bei …

25 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Sicherung der Reliabilität Beispiel Die genormten und validierten Fragebögen weise jeweils eine hohe Reliabilität > 0.8 auf. Die Reliabilität wird nach erfolgter Erhebung kontrolliert (Cronbachs Alpha).

26 Strunk – Von der Forschungsfrage zur... Sicherung der Validität Beispiel Die genormten und validierten Fragebögen weise jeweils eine angemessene Validität > 0.4 auf. Prüfung von Stichprobenartefakten und Vergleich der Stichprobe mit der Grundgesamtheit, hinsichtlich Alter, Fachsemester, Geschlechterverteilung etc.


Herunterladen ppt "Complexity-research.com Es folgt ein Fragebogen, der Schritt für Schritt die relevanten Aspekte eines Dissertationsvorhabens abdeckt. Man könnte den Fragebogen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen