Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Sind Sie bereit Bestehendes zu optimieren? Wir sind es! Hier stellen wir uns Ihnen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Sind Sie bereit Bestehendes zu optimieren? Wir sind es! Hier stellen wir uns Ihnen."—  Präsentation transkript:

1 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Sind Sie bereit Bestehendes zu optimieren? Wir sind es! Hier stellen wir uns Ihnen gerne vor!

2 H O S P Herm Hospitality Consulting UNSERE 5 W E R T E UND Z I E L Gastlichkeit VISION & ZIELEQUALITÄTDAS TEAM WIRTSCHAFTLICHKEIT FREUDE & SPASS

3 1. ZIELE / VISIONEN WARUM: - Wie sieht, Ihr Traum-Hotel aus ? - Wofür / Warum, arbeiten wir? - Wird Ihre Vision vom Team gelebt? ZIEL:... Ihre Visionen näher zu kommen... Spaß und Sinn an der Arbeit wieder entdecken.... Ihr Team wird trainiert, Dienst- leistung als Berufung sehen.

4 2. WIRTSCHAFLICHKEIT WARUM: -Wie viel Umsatz machen Sie durch Zusatzverkauf? - Wie viel können Sie durch Up-Selling machen? - Wo gibt es verstecktes Umsatz- potenzial? ZIEL:... Das Verkaufsverhalten wird gesteigert... Inspiration für neue Umsatzträger.... Leistungen, die sofort umsetzbar sind.

5 3. Ihr TEAM WARUM - Sind Ihre Mitarbeiter passende Imageträger ? - Was kostet es wenn Mitarbeiter gehen? - Sind die Teammitglieder Arbeiter oder MIT-Arbeiter ? ZIEL:... Die Identität zur Firma und das Teamwork wird gesteigert.... Bewusstsein, über-den-Abteilungsrand zu handeln und denken.... Ihr Team, sehen sich als Umsatz- und Imageträger.

6 4. QUALITÄT WARUM? - Berg- und Talfahrten in der Qualität? - Sehen Sie immer wieder die gleichen Fehler? -Wie viele Gäste kommen durch Empfehlungen? - Wie sehen Ihre Gäste das Hotel? ZIEL:... Es wird ohne Betriebsblindheit gearbeitet.... Eine Steigerung der Qualität.... Neue Potenziale im Hotel entdecken.

7 5. FREUDE WARUM? - Wann agierten Sie bewusst als Motivator ? - Was geht verloren, wenn Ihre Mitarbeiter gehen? - Wo sind die meisten Krankenstände? - Hören Sie Freude im Betrieb? ZIEL:... ein authentisches Lächeln kommt nur von motivierten Mitarbeitern... und Vorgesetzten.... Energie und Inspiration für Neues.... Freude unterstützen, um Team- bindung entstehen zu lassen.

8 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Unsere Kernkompetenzen RENT A SALESBERATER/TRAINER SCHULUNGEN = MITARBEITER ALS IMAGETRÄGER QUALITÄT & CHECKS ÜBERSETZUNGEN LEHRLINGE & AUSBILDNER

9 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Rent a Salesberater/Trainer Statistiken implementieren Hilfsmittel für den Verkauf Das Verkaufsgespräch & Telefonmarketing Hilfe bei Eröffnungen und Übernahmen Verkaufs- & Marketingpläne Training on the Job - Prozessanalysen Neue Vertriebswege / Kunden Beispiele von Inhalten: Mehr Details:

10 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit SCHULUNGEN =Mitarbeiter als Imageträger Fit am Telefon Die Beschwerde Lust auf Umsatz Wir begeistern unsere Gäste Service/Knig ge für Junge Mitarbeiter Das Mitarbeiter- gespräch Junge Abteilungsleiter LAP Vorbereitung für Lehrlinge Beispiele von Inhalten: Mehr Details:

11 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Lehrlinge & Ausbildner Methodik & Didaktik Prüfungs- angst bewältigen Ausbildungs- plan Service/Knig ge für Junge Mitarbeiter Fachkunde Lernmaterial Übungsblätter & Literatur Lerntyptest & Lernmethoden LAP Vorbereitung für Lehrlinge Beispiele von Inhalten: Mehr Details: Abgeschlossene Prüfungen - bis jetzt: Hotel/Gastronomie: 15 Restaurant (7 mit Erfolg) 6 HGA (4 mit Erfolg) 1 Koch (mit Erfolg) Einzelhandel: 7 Einzelhandel-Lebensmittel(4 mit Erfolg) 4 Einzelhandel-Textil (3 mit Erfolg)

12 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Qualität & Checks Mystery Guest /Shopping Mystery Call-Abo Gästebe- fragungen Einführung v. Qualitäts- management Housekeeping Schulungen Beispiele von Inhalten: Mehr Details:

13 z.B. Telefon Check als Abo 1. Bedarfsgespräch (Ziele und Standards definieren) 2. ½-Tag Startworkshop für die Mitarbeiter. 3. Ist-Analyse: 4 Telefonchecks pro Monat. 4. Meldung der Ergebnisse (monatlich oder sofort) - 24 Stunden -in Fremdsprachen möglich (Native speakers) z.B. Telefon Check als Abo 1. Bedarfsgespräch (Ziele und Standards definieren) 2. ½-Tag Startworkshop für die Mitarbeiter. 3. Ist-Analyse: 4 Telefonchecks pro Monat. 4. Meldung der Ergebnisse (monatlich oder sofort) - 24 Stunden -in Fremdsprachen möglich (Native speakers) Wie kann es ablaufen? z.B. Mystery Guest 1. Bedarfsgespräch, (Ziele und Standards definieren) 2. Konzept wird an das Team gegeben + eine Teambesprechung 3. Fun Quiz wird verschickt 4. Gutachten im Hotel, als Gast (als Tageskunde oder Übernachtungsgast) 5. Protokoll + Meldung der Ergebnisse = eine schriftliche Auswertung für das Team + Besprechung mit dem Management z.B. Mystery Guest 1. Bedarfsgespräch, (Ziele und Standards definieren) 2. Konzept wird an das Team gegeben + eine Teambesprechung 3. Fun Quiz wird verschickt 4. Gutachten im Hotel, als Gast (als Tageskunde oder Übernachtungsgast) 5. Protokoll + Meldung der Ergebnisse = eine schriftliche Auswertung für das Team + Besprechung mit dem Management

14 zB Einführung von Gästebefragungen 1. Analyse der vorhandenen Systeme 2.Gespräch mit dem Management (hotelspezifische Wünsche & Bedarf) 3. Einführung, mit Teambesprechung 4. Das Hotelteam führt die Befragung durch. 5. Die erste Auswertung und Analyse wird gemeinsam gemacht. Ziel: Das Hotel kann sich mit Augen des Gastes messen. zB Einführung von Gästebefragungen 1. Analyse der vorhandenen Systeme 2.Gespräch mit dem Management (hotelspezifische Wünsche & Bedarf) 3. Einführung, mit Teambesprechung 4. Das Hotelteam führt die Befragung durch. 5. Die erste Auswertung und Analyse wird gemeinsam gemacht. Ziel: Das Hotel kann sich mit Augen des Gastes messen. Wie kann es ablaufen? z.B. Das jährliche Mitarbeitergespräch 1. Teambesprechung (Abteilungsleiter) 2. Durchführung der Gespräche. 3. Meldung der Ergebnisse = - die Person - die Team-Auswertung - das Gesamtbild 5. Besprechung mit dem Management Wiederholung empfohlen: jährlich oder ½-jährlich z.B. Das jährliche Mitarbeitergespräch 1. Teambesprechung (Abteilungsleiter) 2. Durchführung der Gespräche. 3. Meldung der Ergebnisse = - die Person - die Team-Auswertung - das Gesamtbild 5. Besprechung mit dem Management Wiederholung empfohlen: jährlich oder ½-jährlich

15 A BLAUF: - Vorgespräch mit dem Management - Voranalyse Tag 1. (½ Tag) vor Ort Analyse & Hotel kennenlernen, + ca 1,5 Stunde Vorgespräch mit Sales Rep. Tag 2 Verkaufsorganisation im Hotel Die Akquise - Besuch – Telefonat Tag 3 PREIS – Geiz ist nicht Geil – Andere Vertriebswege bzw. Umsatzträger To-Do´s Diese Trainings werden gemeinsam mit der Verkaufsabteilung durchgeführt. A BLAUF: - Vorgespräch mit dem Management - Voranalyse Tag 1. (½ Tag) vor Ort Analyse & Hotel kennenlernen, + ca 1,5 Stunde Vorgespräch mit Sales Rep. Tag 2 Verkaufsorganisation im Hotel Die Akquise - Besuch – Telefonat Tag 3 PREIS – Geiz ist nicht Geil – Andere Vertriebswege bzw. Umsatzträger To-Do´s Diese Trainings werden gemeinsam mit der Verkaufsabteilung durchgeführt. Beispiel: Rent a Salesberater – all inklusive -Endprotokoll -Gespräch mit dem Management. Follow Up´s / Sicherstellung: - Nach 1 Woche: Follow-Up Telefonat - Nach 1 Monat: Follow-Up per Mail -Endprotokoll -Gespräch mit dem Management. Follow Up´s / Sicherstellung: - Nach 1 Woche: Follow-Up Telefonat - Nach 1 Monat: Follow-Up per Mail

16 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit INVESTITION ? TEAM TRAININGS - Fit am Telefon(Reservierung oder Frontoffice) 350,--pro Teilnehmer - Beschwerde 300,-- pro Lehrling - Gästebegeistern KONZEPTE & BERATUNGEN ab 600,-- bis 2.200,-- - in House Sales Beratungje nach Dauer & Inhalt - Mystery Guest – Image Analyse - Das MA-Gespräch QUALITÄTS ABOS 600,-- 1. Monat inkl. Workshop - Telefon Check-Abo 350,-- / Monat, ab 2.Monat - Internet-Check-Abo QUALIFIZIERUNGENauf Anfrage - SalesmitarbeiterIN - Als ReceptionistIN / Reservierungskraft REISEKOSTEN: 0,45 / km oder nach Fahrkartenpreis

17 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit R O I - Return of Investment 350,-- = nach 1 Monat - durch Up-Selling, 1 Zimmer täglich, um nur 11,-- mehr = nach ca.14 Flaschen Sekt – durch Zustatzverkauf, bei der Reservierung 1.100,-- = nach 13 Nächten: 1 Neukunde bucht Zimmer zu 85,-- wenn nicht zB. 2 Anfragen pro Tag werden nicht zum Abschluß geführt 80,00 pro Zimmer x 2 Buchungen = 160,00 pro Tag Bei 200 Tagen ist dies ein Verlust von ,00!!! – durch falsches Verkaufen

18 H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Sie sind der Meinung, Qualität kommt nicht zum Stillstand? Wünschen Sie eine Entwicklung? Dann kontaktieren Sie mich... Cecilia Herm Tel: +43 – (0)664 – Mail:


Herunterladen ppt "H O S P Herm Hospitality Consulting Ihre Inspiration für Gastlichkeit Sind Sie bereit Bestehendes zu optimieren? Wir sind es! Hier stellen wir uns Ihnen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen