Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Planung einer internen Fortbildung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Planung einer internen Fortbildung"—  Präsentation transkript:

1 Planung einer internen Fortbildung
-Phlebologischer Kompressionsverband- Doreen Siegels,

2 Agenda Zielplanung Sozialstruktur Inhaltsplanung
Handlungs- und Verlaufsplanung Fazit Literaturverzeichnis

3 Zielplanung

4 Lernziel Im Rahmen dieser Fortbildung wiederholen wir gemeinsam das theoretische und praktische Wissen zum Thema phlebologische Kompressionsverbände. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem modifizierten Kompressionsverband nach Pütter, der im Universitätsklinikum Dresden auch laut internem Pflegestandard das Mittel der Wahl darstellt. In unserer vierstündigen Schulung werden die Grundlagen zu den Kompressionsverbänden wiederholt, verschiedene Verbandsarten in Gruppen erarbeitet und der modifizierte Kompressionsverband nach Pütter praktisch erlernt. Im abschließenden Abschnitt der Fortbildung werden euch verschiedene praktische Lehrmethoden und Lehrmedien zum Thema Kompressionsverbände vorgestellt.

5 Lernziel Wozu? – Lernziel:
Kompetenzstufe „ Pflegeexperte“ soll erreicht werden (nach Patricia Brenner) Gegenwartsbedeutung: Wissen auffrischen, UKD Standard seit Juli 2015 Zukunftsbedeutung: Sicherheit im eigenen Handeln erreichen, didaktische Kompetenzen erweitern Exemplarische Bedeutung: erlernte Wissensinhalte können als Fachwissen über die Praxisanleiter in alle Fachrichten/Stationen getragen werden

6 Sozialstruktur

7 Sozialstruktur Wer? - Die Lernenden: acht Kollegen, Alter 25-53 Jahre
Hebammenkunden, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege 6 Frauen, 2 Männer Praktisches Wissen nicht auf aktuellem Wissensstand Hohe Motivation Ressourcen: theoretische und praktische Grundlagen vorhanden, Fachtermini bekannt, pflegerische Zusammenhänge

8 Sozialstruktur Wo? - Die Raumplanung:
Zwei Schulungsräume, ungestörte Umgebung, Technik vorhanden, zwei Patientenbetten vorhanden Einstieg, Wiederholung theoretischer Grundlagen: gemeinsam in einem Raum Erarbeitung: zwei Gruppen in zwei Räumen Ergebnissicherung, Abschluss: gemeinsam in einem Raum

9 Sozialstruktur Wann? – Der Zeitpunkt: Mit wem? – „Modell“:
Freitag, , Termin wurde gemeinsam entschieden 8:00-12:00 Uhr, gemeinsames Frühstück Anschließend Mittagspause und Kurzweiterbildung Kompressionstherapie in der Lymphtherapie Mit wem? – „Modell“: Das Anlegen der phlebologischen Kompressionsverbände erfolgt unter den Teilnehmern gegenseitig. Dies dient der ungestörten Übung, der gegenseitigen Reflexion und der Selbsterfahrung.

10 Inhaltsplanung

11 Inhaltsplanung Theoretische Grundlagen Verbandstechniken
Pflegestandards am Universitätsklinikum Dresden Pflegeaspekte beim Anlegen eines Kompressionsverbandes Praktische Lehrmethoden

12 Handlungs- und Verlaufsplanung

13 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Einführung 10 Minuten Begrüßung Lernziel nennen Absprache Pausengestaltung Agenda Ausblick geben Power Point Präsentation Information: Teilnehmer erhalten alle gezeigten Unterlagen und Medien nach der Fortbildung

14 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Erarbeitung 1. Vortrag: 50 Minuten PAUSE Vortrag: Wiederholung theoretischer Grundlagen Verbandstechniken Indikation/Kontraindikation Bindenmaterial Power Point Präsentation Visualisierung zusätzlich am Flipchart in verschiedenen Farben Fotos Zeigen des Materials

15 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Erarbeitung 2. Verbands-techniken: 100 Minuten PAUSE 2. Verbandstechniken Power Point Präsentation 2 CD‘s mit Lehrvideos (Fr. Hartmann) A4 Handout/Tabelle Laptops Laminierte Standards Kompressionsmaterial

16 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Erarbeitung 5. Lehrmethoden 5. Lehrmethoden/-medien Power Point Präsentation Handout Schüler Laminierte Mind-Map Laminierte Checkliste Kitteltaschenpocket

17 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Ergebnissicherung 20 Minuten 1. Wiederholung verschiedener Verbandsarten Lernziel wiederholen Struktur-Lege-Technik „modifizierter Pütter-Verband“ (nach UKD Standard) 2. Weiterführende Literatur Power Point Präsentation (Bilder) Jeder Teilnehmer erhält ein Set Karten. Fachartikel, Leitlinien

18 Handlungs- und Verlaufsplanung
Lernschritt, Zeit Schritte, Methoden Material, Medien Abschluss 10 Minuten Bedanken für Aufmerksamkeit. Feedback Offene Fragen/Diskussion Literaturverzeichnis

19 Fazit Zeit schwer zu planen Je genauer die Planung, desto
besser die Anleitung. (bei einem zielgerichteten Thema) Ausgefallene Lehrmethoden auch in der Erwachsenenbildung sinnvoll und angenehm für die Teilnehmer Flexible Pausengestaltung hat sich praktisch bewährt Erfahrungsaustausch kann zukünftig gezielter eine Rolle spielen

20 Literaturverweise Fachzeitschriften
Heilberufe / Das Pflegemagazin 2013; 65 (2) (http://download.springer.com/static/pdf/687/art%253A %252Fs z.pdf?originUrl=http%3A%2F%2Flink.springer.com%2Farticle%2F %2Fs z&token2=exp= ~acl=%2Fstatic%2Fpdf%2F687%2Fart%25253A %25252Fs z.pdf%3ForiginUrl%3Dhttp%253A%252F%252Flink.springer.com%252Farticle%252F %252Fs z*~hmac=e5702e8fea f61209f66d94297d61c d4eb569ecf5c0f769f, ) Die Schwester/Der Pfleger 09/2011 (http://werner-sellmer.de/Downloads/Protz/Protz%20Kompression% %20DSDF.pdf, ) Journal of the German Society of Dermatology, Published by John Wiley & Sons Ltd. | JDDG | /2014/1209 (http://onlinelibrary.wiley.com/doi/ /ddg.12405_suppl/epdf, ) Leitlinien „Phlebologischer Kompressionsverband“, AWMF-Leitlinien-Register Nr. 037/005 Entwicklungsstufe: 2 (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/ _S2_Phlebologischer_Kompressionsverband_PKV_2009_abgelaufen.pdf, ) „Diagnostik und Therapie des Ulcus cruris venosum“, AWMF-Leitlinien-Register Nr. 037/009 Entwicklungsstufe: 3 (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/ l_S3_Diagnostik_und_Therapie_des_Ulcus_cruris_venosum_abgelaufen.pdf, ) „Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK)“, AWMF-Register Nr. 065/003 Entwicklungsstufe: 3 (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/ _S3_Diagnostik_und_Therapie_der_peripheren_arteriellen_Verschlusskrankheit_PAVK_abgelaufen_01.pdf, ) „Prophylaxe der venösen Thromboembolie (VTE)“, AWMF Leitlinien-Register Nr. 003/001 Entwicklungsstufe 3 + IDA (http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/ l_S3_Thromboembolie-Prophylaxe_2010-abgelaufen.pdf, )

21 Literaturverweise Bücher
„Pflege heute“, Herausgeber: Lektorat Pflege und Dr. med. Nicole Menche, Urban&Fischer - Verlag, 3. Auflage, 2008, Seiten Onlinequellen https://hartmann.de/images/phlebologische_lymphologische_Erkrankungen.pdf, https://hartmann.de/zeitschrift_wundforum.php, Interne Pflegestandards Universitätsklinikum Dresden „H 13 Kompression“ „P 3a Thromboseprophylaxe (allgemeine/physikalische Maßnahmen)“ „P 3b Thromboseprophylaxe (Medikamentöse Maßnahmen)“ „Phlebologischer Kompressionsverband“ Videos „Kompressionsbandagen bei phlebologischen Erkrankungen“, Firma Paul Hartmann AG, Heidenheim 2008

22 Literaturverweise Bilder
https://classconnection.s3.amazonaws.com/628/flashcards/ /png/ png, https://www.thieme.de/statics/dokumente/thieme/final/de/dokumente/tw_pflegepaedagogik/abb schildkroetenverband-am-knie.jpg,

23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Adresse: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden AöR ZPAL-POOL Fetscherstraße 74, Dresden Kontakt: Doreen Siegels Telefon:


Herunterladen ppt "Planung einer internen Fortbildung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen