Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VM-B-Kompaktausbildung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VM-B-Kompaktausbildung"—  Präsentation transkript:

1 VM-B-Kompaktausbildung
Operatives Marketing Referent/in VA-Ort, VA-Datum

2 Was leistet WestLotto für den Sport?
Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet. 2

3 Was können wir unternehmen?
Marketing-Management-Methode 1. Analysephase Wo stehen wir? 5. Kontrollphase Sind wir angekommen? 2. Strategiephase Wo wollen wir hin? 4. Realisierungsphase Welche Maßnahmen ergreifen wir? 3. Gestaltungsphase Was können wir unternehmen?

4 Exkurs: Markenstruktur
House of Brands Endorsed Brands Subbrands Branded House

5 Exkurs: Markenstruktur
House of Brands Endorsed Brands Subbrands Branded House HANDBALL BADMINTON BASKETBALL

6 Exkurs: Markenstruktur

7 Marketing-Mix (7 P‘s) Produkt-/ Dienstleistungspolitik (Product)
Distributionspolitik (Place) Preispolitik (Price) Kommunikationspolitik (Promotion) Personalpolitik (People) Prozesspolitik (Process) Ausstattungspolitik (Physical Environment)

8 Strategische Ziele sind im Marketing-Mix zu berücksichtigen
Mögliche, z.B. in einem Leitbild festgelegte Ziele: „Faszination Verein xy “ jedermann vermitteln/ erlebbar machen Adäquate Betreuung der Vereinsmitglieder Gewinnung und Bindung (Wertschätzung) ehrenamtlich Tätiger „Schaffung/Stärkung Wir-Gefühl“ innerhalb des Vereins Mitgliedergewinnung/ -bindung Kompetenzerweiterung der ehrenamtlich Tätigen im Verein Vernetzung in der Kommune Kooperationen mit externen Partnern Familienfreundlicher Sportverein

9 Strategische Ziele sind im Marketing-Mix zu berücksichtigen
Was wurde im Leitbild/in Strategie festgelegt/definiert? Werden die geweckten Erwartungen erfüllt und wird der Verein so erlebt? Wird das im Marketing-Mix (Produktpolitik & Co.) konsequent umgesetzt?

10 Strategische Ziele sind im Marketing-Mix zu berücksichtigen
Markenkonformes Verhalten führt zu emotionaler Bindung der Vereinsmitglieder Grundlage Leitbild (Auszug aus Leitbild des SG Sendenhorst e.V.) „Bedingungen schaffen, in denen sich unsere Mitglieder wohlfühlen, damit sie sowohl die Qualität unseres Angebotes als auch die Organisation so schätzen, dass sie diese Botschaft nach außen tragen und damit auch das Interesse bei anderen wecken.“

11 müssen markenkonform ausgestaltet sein!
Produktpolitik  Sportliche Angebote  Nicht-Sportliche Angebote müssen markenkonform ausgestaltet sein!

12 Produktpolitik - Praxisbeispiel

13 Produktpolitik - Praxisbeispiel

14 Produktpolitik - Praxisbeispiel

15 Produktpolitik - Praxisbeispiel
Quelle: https://www.facebook.com/tsvmeerbusch

16 Produktpolitik - Praxisbeispiel
Quelle:

17 Produktpolitik - Praxisbeispiel
Quelle:

18 Preispolitik Sollte auch zur Markenpositionierung (Imagebildung/-pflege) beitragen (z.B.): Hoher versus niedriger Preis Art des Mitgliedsbeitrags - Gruppentarife (z.B. Familie) - altersabhängig (Kinder- und Seniorentarife) - Verzicht für ehrenamtliche Mitarbeiter, Hartz 4-Empfänger Kostenhöhe für Sponsorenpakete

19 Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2011/2012, S. 7.
Preispolitik Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2011/2012, S. 7.

20 Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2013/2014, S. 7.
Preispolitik Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2013/2014, S. 7.

21 Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2013/2014, S. 7.
Preispolitik Quelle: DOSB-Sportentwicklungsbericht 2013/2014, S. 7.

22 Preispolitik - Praxisbeispiel

23 Quelle: http://gettorfer-tv.de/attachments/article/97/Leitbild.pdf
Preispolitik - Praxisbeispiel Quelle: Quelle:

24 Distributionspolitik
Auch: Vertriebspolitik Vertriebspartner sollten zum Verein passen und einen Mehrwert für den Verein mit sich bringen

25 Distributionspolitik
Vertriebswege direkt: Angebot (Produkt/Dienstleistung) gelangt direkt vom Verein zum Kunden (durch seine Einrichtung und Mitarbeiter) indirekt (via Absatzmittler): Angebot (Produkt/Dienstleistung) gelangt über fremde Institutionen (Sponsoren, Medien, Schulen, Kindergärten) zum Endkunden

26 Distributionspolitik - Praxisbeispiel
Quelle: Leitbild Homberger TV 1878 aus 2015 Verein kooperiert mit Senioreneinrichtungen (regelmäßige Kursangebote in Einrichtungen) Projekt „Gesundheitsförderung für Arbeitslose“ (Mitarbeit im lokalen Bündnis zur Gesundheitsförderung von arbeitslosen Menschen in Duisburg) Sportabzeichenwettbewerb in Kooperation mit Schulen AG „Westvereine“ (linkrheinische Duisburger Sportverein) – Tag der Vereine

27 Distributionspolitik - Praxisbeispiel
Quelle: Leitbild TSV Ginsheim Quelle:

28 Kommunikationspolitik
Instrumente der Kommunikationspolitik Werbung Verkaufsförderung Persönliche Kommunikation Direktkommunikation/Direct Marketing Eventmarketing Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Online-Marketing (Web 1.0 und 2.0) Corporate Design Merchandising

29 Kommunikationspolitik
Kommunikationspolitische Maßnahmen sollten ebenfalls die Markenbildung unterstützen bzw. der Markenpflege dienen Welche Medien für welche Zielgruppen? Anspruchsgruppenübergreifend: Homepage und Öffentlichkeitsarbeit Wertschätzung Ehrenamt: Berichterstattung über deren Engagement in Vereinsmedien (Schwerpunkt), aber auch externen Medien Mitgliederbindung/Schaffung „Wir-Gefühl“: Social Media, Vereinszeitung, Homepage, Schaukasten …

30 Kommunikationspolitik
- Praxisbeispiel

31 Kommunikationspolitik - Praxisbeispiel
Quelle: https://www.facebook.com/tsvmeerbusch

32 Quelle: https://www.facebook.com/tsvmeerbusch.jiujitsu?fref=ts
Kommunikationspolitik - Praxisbeispiel Quelle: https://www.facebook.com/tsvmeerbusch.jiujitsu?fref=ts

33 Kommunikationspolitik - Praxisbeispiel
Quelle: (Auszug)

34 Kommunikationspolitik
- Praxisbeispiel

35 Kommunikationspolitik
- Praxisbeispiel

36 Kommunikationspolitik
- Praxisbeispiel

37 Kommunikationspolitik - Praxisbeispiel
Quelle:

38 Kommunikationspolitik - Praxisbeispiel
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=gyGBVPfC1sw

39 Verhalten der Mitarbeiter/Mitglieder markenkonform gestalten!
Personalpolitik Mitarbeiter wichtiger Erfolgsfaktor im Sportverein Hoher Grad der Einbindung von Mitgliedern und Mitarbeitern beim Leistungserstellungsprozess, im Vertrieb und in der Kommunikation Trainer und Funktionäre repräsentieren den Verein Mitglieder wichtige „Markenbotschafter“ des Vereins Verhalten der Mitarbeiter/Mitglieder markenkonform gestalten!

40 Personalpolitik Personal mit den Markenattributen vertraut machen
„ProbIem“: Freiwilligkeit der Mitgliedschaft Lösung: Schulungen, Vereinsveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit & Co.

41 Quelle: http://www.tsv-falkensee.de/de/gymwelt/reha-sport
Personalpolitik - Qualifikation Quelle:

42 Personalpolitik - Motivation
Quelle:

43 - Mitarbeitermanagement
Personalpolitik - Mitarbeitermanagement Quelle:

44 - Mitarbeitermanagement
Personalpolitik - Mitarbeitermanagement Quelle: https://de-de.facebook.com/tsvweiher1904/posts/

45 Prozesspolitik Strukturen und Prozessabläufe beschreiben/definieren und an der Struktur der Vereinszielgruppen ausrichten Prozessabläufe sollten reibungslos ablaufen Leistungserstellungsprozess im Verein zeichnet sich durch eine Vielzahl von Prozessschritten aus (vom Erst- kontakt über den Vereinseintritt bis zum Vereinsaustritt) Weitere Prozesse (z.B.): Beschwerdemanagement, Vorschlagswesen, Ticketverkauf, Anfahrt zur Sportstätte, Sponsorentreffen, Mitgliederversammlung

46 - Organisationsstruktur
Prozesspolitik - Organisationsstruktur Quelle:

47 Prozesspolitik - Organisationsstruktur
Quelle:

48 Prozesspolitik – Prozessabläufe
Quelle:

49 Prozesspolitik – Praxisbeispiel

50 Prozesspolitik – Praxisbeispiel

51 Ausstattungspolitik Sportstätte Geschäftsstelle Vereinsgastronomie
Sportgeräte Markengestaltung am Ort der Leistungserstellung (z.B.) Zielgruppengerechte Ausstattung Gestaltung der Umkleide- und Aufenthaltsräume Schwierig umsetzbar, wenn Verein über keine eigenen Immobilien verfügt!

52 Ausstattungspolitik - Praxisbeispiel
Quelle:

53 Quelle: http://www.tsv-falkensee.de/de/ueber-uns/tsv-sportwelt
Ausstattungspolitik - Praxisbeispiel Quelle: Quelle:

54 Wichtig: Nachprüfbare Ziele formulieren! SMART-Formel beachten!
Realisierungsphase Anforderungen zur Umsetzung des Marketingplans Budgetplan Verantwortlichkeiten Termine Wichtig: Nachprüfbare Ziele formulieren! SMART-Formel beachten!

55 SMARTE Ziele formulieren!
Priorität 1 Priorität 2 Priorität 3 1 2 3 Gewinnung und Bindung (Wertschätzung) ehren-amtlich Tätiger Adäquate Betreuung der Vereinsmitglieder Kompetenzerweiterung der ehrenamtlich Tätigen im Verein Ziele Verein strebt bei Mitgliedern eine Weiterempfehlungsrate von 80 Prozent an (bis 2018) Verein führt alle vier Jahre eine Mitgliederbefragung durch Innovationskasten wird jede Woche mindestens einmal geleert und auf Nachrichten innerhalb von drei Tagen reagiert …. Etablierung eines von Ehrenamtsbeauftragten im Verein bis zum Einführung DOSB- Sportmanagementkarte zum Portrait ehrenamtlicher Tätiger in jeder Ausgabe der Vereinszeitung ab Jährliches Dankeschönfest für Ehrenamtler ab jeweils am letzten Wochen- ende vor den Sommerferien …. Erarbeitung eines Aus- und Fortbildungskonzepts für ehrenamtliche Mitarbeiter im Verein bis zum Jährlicher Infotag für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter ab Individuelles Beratungs- /Abstimmungsgespräch mit jedem ehrenamtlichen Vereins Mitarbeiter mindestens 2 x/Jahr ….. SMART

56 „Faszination Verein xy “ jedermann vermitteln/ Mitgliedergewinnung-/
Priorisierung der strategische Ziele (Beispiel) Priorität 4 Priorität 5 Priorität 6 4 5 6 „Faszination Verein xy “ jedermann vermitteln/ erlebbar machen Schaffung/Stärkung „Wir-Gefühl“ Ziele Mitgliedergewinnung-/ bindung Mitgliederzahl bis 2018 auf dem jetzigen stabil halten Tag der offenen Tür zweimal im Jahr (Februar und September) Anzahl der gesundheits- orientierten Sportangebote im Verein von aktuell x auf y in erhöhen Anzahl der Abteilungen, die mit Schulen und Kinder- gärten kooperieren, bis um x Prozent erhöhen …. Einrichtung von Social Media- Präsenzen (Facebook, Twitter, Instagram und YouTube) bis Medienpräsenz des Vereins, reine Sport-/Ergebnis- berichterstattung hinausgeht in der lokalen Tageszeitung erhöhen (2016: x Berichte, : y Berichte, 2018:….) Durchschnittliche Zuschauer- zahl bei den Heimspielen der Mannschaft um x Prozent bis erhöhen Anzahl der Facebook-Likes einer noch einzurichtenden Vereins-Facebookseite (2016: x; 2017: y; 2018: z) „Wir-Gefühl“ wird von Prozent der Mitglieder als Vereinsmerkmal genannt (bei Befragung in 2018) …. SMART

57 Maßnahmen zur Erreichung der strategische Ziele (Beispiel)
Priorität 1 Priorität 2 Priorität 3 1 2 3 Gewinnung und Bindung (Wertschätzung) ehren-amtlich Tätiger Adäquate Betreuung der Vereinsmitglieder Kompetenzerweiterung der ehrenamtlich Tätigen im Verein Ziele Geschäftsstelle wochentags täglich von – und – Uhr geöffnet Vergabe Vereins Ehrenamts- preis einmal pro Jahr an verdiente Ehrenamtler (ab ) im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung Regelmäßige Portraits von Ehrenamtlern aus dem Verein in allen zur Verfügung stehenden Medien (Homepage, Social- Media- Präsenzen, Vereins- zeitung etc.) …. Jährliche VIBSS-Vereins- beratung (6 Stunden) Vortragsreihe für Ehrenamtler und andere Interessierte zu vereinsrelevanten Themen- stellungen einmal pro Jahr (als öffentliche Veranstaltung Einladung eines externe Referenten) …. MASSNAHMEN

58 „Faszination Verein xy “ jedermann vermitteln/ Mitgliedergewinnung-/
Maßnahmen zur Erreichung der strategische Ziele (Beispiel) Priorität 4 Priorität 5 Priorität 6 4 5 6 „Faszination Verein xy “ jedermann vermitteln/ erlebbar machen Schaffung/Stärkung „Wir-Gefühl“ Ziele Mitgliedergewinnung-/ bindung Anzeigenkampagne Materialsammlung Mitglieder- gewinnung zum Download auf WTTV-Homepage Social Media-Kampagne „#FaszinationVereinXY “, weil…. Instagram-Kampagne „VereinXY “ Gutscheinheft/Schnupper- preise für Neumitglieder Imagefilm Plakatkampagne Serie „Was fasziniert mich am Verein XY in allen Vereinsmedien Social Media-Kampagne „#FaszinationVereinXY “, weil… Instagram-Kampagne „FaszinationVerein XY “ ……… Einrichtung von Social Media- Präsenzen (Facebook, Twit- ter, Instagram und YouTube) Social Media-Kampagne „#FaszinationVereinXY “, weil…. Instagram-Kampagne „FaszinationVereinXY“ ……… …… MASSNAHMEN

59 Maßnahmen zur Erreichung der strategische Ziele (Beispiel)
Priorität 4 Priorität 5 Priorität 6 4 5 6 Mitgliedergewinnung-/ Bindung in Vereinen mit Unterstützung des WTTV „Faszination Tischtennis“ jedermann vermitteln/ erlebbar machen Schaffung/Stärkung „Wir-Gefühl“ Ziele Anzeigenkampagne „……… Materialsammlung Mitglieder- gewinnung zum Download auf WTTV-Homepage Social Media-Kampagne „#FaszinationTischtennis“, weil…. Instagram-Kampagne „FaszinationTischtennis“ Gutscheinheft/Bonifikation bei Mitgliederzuwachs in Vereinen durch WTTV Imagepostkarten… Plakatkampagne „……… Serie „Faszination Tischtennis“ „Tischtennis- spieler aus NRW erzählen, was sie an TT in allen Printpublikationen des WTTV Social Media-Kampagne „#FaszinationTischtennis“, weil…. Instagram-Kampagne „FaszinationTischtennis“ ……… Einrichtung von Social Media- Präsenzen (Facebook, Twit- ter, Instagram und YouTube) Social Media-Kampagne „#FaszinationTischtennis“, weil…. Instagram-Kampagne „FaszinationTischtennis ……… …… MASSNAHMEN

60 Kommunikationspolitik
Muster-Maßnahmenplan/Gesamtübersicht (für 1. Quartal: KW 1 – KW 13/201) Kalenderwoche Maßnahme 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Öffentlichkeitsarbeit Vereinszeitung X Newsletter Eventmarketing Tag der offenen Tür Mitgliederversammlung Werbung … Werbung ….. Siehe nächste Seite

61 Kommunikationspolitik
Muster-Maßnahmenplan/Gesamtübersicht (für 1. Quartal: KW 1 – KW 13/2016) Maßnahme: Tag der offenen Tür ( ) Zielsetzung: In Workshops Angebote des Vereins kennenlernen Kontaktpflege Sponsoren Mit Fachvorträgen namhafter Experten Interesse für Angebote des Vereins wecken Durch das gemeinsame Erleben/Teilnehmen „Wir-Gefühl“ im Verein pflegen/weiter ausbauen Angestrebte Teilnehmerzahl: ??? Zielgruppen: Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Vereinsvorsitzende, Abteilungsleiter/innen, Sportlehrerin, Pädagogen/innen, Medien, Politik, Sponsoren, Mitglieder, potenzielle Mitglieder Budget: € ??? Verantwortlich: Kalenderwoche Maßnahme 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Eventmarketing X

62 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "VM-B-Kompaktausbildung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen