Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dräger Kommunikationssystme

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dräger Kommunikationssystme"—  Präsentation transkript:

1 Dräger Kommunikationssystme
FPS-COM 7000 Hauke Kastens Lübeck, January 2016

2 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

3 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

4 Dräger Kommunikationssysteme Kommunikation ist überall
maskenintegrierte COMS andrere COMS helmetintegrierte COMS Sprechtaster

5 Dräger Kommunikationssysteme Kommunikation ist überall
< Product picture > C-C550 HC1-COM MS-COM FPS-COM 7000 E-COM DRÄGER KOMMUNIKATIONS SYSTEME FPS-COM 5000 C-C 440

6 Dräger Kommunikationssysteme Kommunikation ist überall
Stärkung des Kerngeschäfts Atemschutzgeräte Differenzierung in Ausschreibungen durch Kommunikationssysteme Premium FPS-COM 7000 Mid Range FPS-COM 5000 FPS-COM-PLUS Headset Users (e.g. HC-type of user / „price attractive“ VA-only users) Upper basic/ value Range Integration Level Speech Quality Investment NO COMs or only radio users Basic Segment

7 Dräger Kommunikationssysteme Einführung der neuen Generation von COMS
Dräger FPS-COM 5000 Dräger FPS-COM 7000 Einführung der neuen Generation von COMS – eine Revolution für die Brandbekämpfung“

8 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

9 Maskenintegrierte COMS Struktrurierte Kommunikationssebenen im Einsatz
Strategisch Taktisch Operativ Anforderung/ Distanz Lösung

10 Maskenintegrierte COMS Umgebungseinflüsse erschweren Kommunikation
Hintergrundgeräusche(Alarme, Ventilatoren) Hitze Funkdisziplin Atemgeräusche Physische Belastung Positionen Befunde (inkl. TIC) Instruktionen Flaschendruckabfragen Positionen Befunde Instruktionen Flaschendruckabfragen Communication is dependant on several influences. During SCBA intervention, background noise, heat, physical overload and the breathing noise itself make it very challenging. Usually, there are strict radio disciplines in place in order to structure fire ground communication. On the other hand, there is a trend that discpline is not always followed , resulting in lost information. Generally, the value of communication depends on the sent message. Here, different communication is exchanged between incident leader and the BA team itself.

11 Maskenintegrierte COMS Applikationen & Herausforderungen – Brandbekämpfung
Hintergrundgeräusche Keine Sicht – keine Sinne „Stille Post Effekt“ Schlechtes Hörvermögen Geblockte Funkkanäle Keine Kommunikation zu Verunglückten Nutzen Effektivere Kommunikation Weniger Stress Erhöhte Sicherheit

12 Maskenintegrierte COMS Applikationen & Herausforderungen – Gefahrguteinsatz
„Eingeschlossen“ im Anzug Eigengeräusch des Anzugs Exzellente Koordination notwendig Bedienung des Funkgerätes schwierig ATEX kritisch Nutzen Effiziente Nutzung der Zeit im Anzug Exzellente Teamarbeit Erhöhte Sicherheit

13 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

14 FPS-COM 7000 Features & Benefits “Easy Clip On”
für erleichterte Montage und flexible Nutzung des Systems Sprachaktivierte Kommunikation für freie Hände zur Arbeit Gegensprechmodus für erhöhte Sicherheit Laute(re) Sprachverstärker für eine klare Kommunikation Vergrößerter PTT Button für eine einfache Bedienung des Funkgerätes Bluetoothverbindung zu ausgewählten Funkgeräten um das Risiko des Hängenbleibens zu reduzieren

15 FPS-COM 7000 Erste Schritte Funkgerätekompatibilitäten
Sepura STP C-C 440 C-C550 Motorola JEDI GCAI WARIS Entel Universal  kompatibel zu mehr als 350 verschiedenen Funkgerätetypen Bluetoothkompatibilitäten zu ausgewählten Bluetooth Funkgeräten SEPURA STP8000 Motorola MTP6000 Cassidian (Airbus) TPH700 SELEX Puma T3 ATEX Harris XG-100P Motorola APX series in Entwicklung – Juli 2016 Die Audio Qualität kann durch das Funkgerät beeinflusst werden.

16 FPS-COM 7000 Erste Schritte Ohrhörer Clip-On Batteriefach
Gruppenschalter Push To Talk Button Halter Lautstärkenregler Sprachverstärker

17 FPS-COM 7000 Erste Schritte

18 Verstehen des Gruppenfunks
FPS-COM 7000 Verstehen des Gruppenfunks bis zu 7 Gruppen mit jeweils 10 Teilnehmern möglich - Standard: 3 konfigurierte Gruppen - Ansage der Gruppen beim Start Wie beim telefonieren: gleichzeitiges sprechen von 2 Personen (Duplex) Empfehlung: Gesprächsdisziplin bewahren Lizenzfrei 864 Mhz Digital verschlüsselt Reichweite 30m in Gebäuden, 100m im Freifeld Akkustisches Signal bei Funkabriss 18

19 am meisten verbreitet FPS-COM 7000 Verstehen des Gruppenfunks
Situation 1– “Jeder PA Trupp in einer eigenen Gruppe” “Gruppe 1” “Gruppe 2” Vor dem Start des PA Einsatzes erfolgt die Zuweisung der Gruppe des Gruppenfunks. -> Leichte Integration in die Einsatzprozesse möglich 19

20 Verstehen des Gruppenfunks
FPS-COM 7000 Verstehen des Gruppenfunks Situation 2 – “Eine Gruppe für alle PA Trupps” “Gruppe 1” Eine Gruppe pro Einsatz, d.h. die Träger starten in einer Gruppe. Wenn die Distanz zwischen ihnen zu groß wird, geht das Signal verloren und eine neue Subgruppe entsteht. 20

21 Verstehen des Gruppenfunks
FPS-COM 7000 Verstehen des Gruppenfunks Situation 2 – “Eine Gruppe für alle PA Trupps” Wenn die Distanz zwischen den Teilnehmern der Gruppe zu groß wird, formen diese Eine neue Gesprächsgruppe So können die PA Träger weiterhin in ihrem Trupp kommunizieren. 21

22 Verstehen des Gruppenfunks
FPS-COM 7000 Verstehen des Gruppenfunks Situation 3 – “Automatische Weiterleitung hereinkommender Funksprüche” “Gruppe 1” Hereinkommende Funksprüche werden automatisch über den Gruppenfunk Netzwerk weitergeleitet. Durch die stets aktuelle Informationslage erhöht sich das Sicherheitsgefühl des Truppmannes. (nur empfohlen, wenn 1 Funkgerät im Trupp genutzt wird) 22

23 FPS-COM 7000 Technische Daten
Zulassungen & Fakten CE Zulassung nach 2004/108/EC, 1999/5/EC, 94/9/EG EN 136 Klasse 3, EN 137 Typ 2 ATEX: Ex II 1 G, Ex ia IIC T4/ T3 Ga (Ta = -30°C °C) IECex: Ex ia IIC T4/ T3 Ga (Ta = -30°C °C) CAN/CSA: Class I, Div. 1, Groups A-D T3/T4 Schutzklasse: IP67 Batterien: 2 x AA Betriebszeit: ca. 8 Stunden (abhängig von der Gesprächsaktivität) Lagerungskonditionen: -15 °C bis +25 °C, 700 bis 1300 hPa, 10 bis 95 % rel. Luftfeuchtigkeit

24 FPS-COM 7000 FPS-COM 5000 and FPS-COM 7000
FPS-COM 5000 FPS-COM 7000 Features Lauter Sprachverstärker ü Verbesserte Sprachqualität Filter Atemgeräusche Funkgeräteverbindung per Kabel Funkgeräteverbindung per Bluetooth Easy Clip On Team Kommunikation Weiterleitung hereinkommender Funksprüche Konfigurationssoftware Markteinführung März 2016 Jan 2016

25 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

26 FPS-COM 7000 Wer ersetzt was? Hersteller: Dräger Lübeck
Garantie: 2 Jahre 26

27 Wie wird das System konfiguriert?
FPS-COM 7000 Wie wird das System konfiguriert? Download über draeger.com ab März 2016 Konfigurationsset R61320 erforderlich (inkl. Software) Auswahl der Konfigurationen Signalisierungen des Ohrhörers Funktion d. Push-To-Talk Knopfes Sprache der Gruppenansagen Anzahl der Gesprächsgruppen IDs der Gruppen Bluetooth Name 27

28 Wo finde ich die Service Dokumentation?
FPS-COM 7000 Wo finde ich die Service Dokumentation? Service Dokumentation Service Konzept* Service Handbuch* Prüfkarte* Ersatzteilliste *verfügbar wenn C7C Konfigurationssoftware fertiggestellt ist – März 2016 28

29 Wo kann ich Schulungen bekommen?
FPS-COM 7000 Wo kann ich Schulungen bekommen? Die folgenden Schulungen sind in Vorbereitung und werden ab April 2016 von der Dräger Academy angeboten: Vertriebs-Training Service-Training Kundenapplikations-Training Für Details und Daten kontaktieren Sie bitte Lucas Kimmi 29

30 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

31 FPS-COM 7000 mit Überdrückmasken FPS-COM 7000 mit Normaldruckmasken
How to order? FPS-COM 7000 Nachrüstkit R61100 FPS-COM 7000 mit Überdrückmasken R61300 FPS-COM 7000 mit Normaldruckmasken R61350 31

32 FPS-COM 7000 How to order? Es bestehen die folgenden Konfigurationsmöglichkeiten: Die Auswahl des Ziellandes definiert die Frequenz automatisch Batterien n. ATEX Klassifizierung Funkgeräteanbindung Ohrhörer Schutzkappe Montagehalter an Maske Optionale Geräteeinstellungen Anzahl der Gesprächsgruppen Push-to-talk Modus (definiert die Funktion des PTT) Weiterleitung der hereinkommenden Funksprüche Komponentenmatrizen der D-World entnommen werden Die Standardkonfiguration ist darin hervorgehoben 32

33 Wie soll das System präsentiert werden?
FPS-COM 7000 Wie soll das System präsentiert werden? Best practices - Wie lässt sich das System beim Kunden vorstellen? Was ist die Kundenapplikation? Welche Funkgeräte nutzt der Kunde? Wie viele Funkgeräte nutzt der Kunde pro PA-Trupp? Das System so vorbereiten, dass es an das Funkgerät des Kundens passt Kommunikation ist umso wichtiger, je mehr Sinne dem Menschen genommen werden. Kommunikation muss erlebt werden – Schalten Sie das Licht dabei aus. Eine Test der Reichweite wird oft am Anfang durchgeführt, ist aber nicht der Einsatzrealität entsprechend. Die Algorithmen sind auf das Gesamtsystem Atemschutzgerät abgestimmt. Es sollte auch als gesamtes System demonstriert werden. Ein Abdecken des Sprachverstärkers kann Rückkopplungen verursachen. Vermeiden Sie dieses. Unterstreichen Sie die Einfachheit des Systems. 33

34 FPS-COM 7000 Agenda 1. Portfolio Übersicht 2. Applikationen
4. Service & Training 3. How-to-order 4. Wettbewerbs-Check

35 Wettbewerbs-Check Portfolio Positioning
Produkt: ComKit Kein Sprachverstärker Kein Ohrhörer Keine Atemgeräuschunterdrückung Strategie Fokus auf Helmintegrierte Coms  Keine Lösung für Kommunikation unter Atemschutz Portfolioerweriterung durch Partnerabkommen mit Holmco für PTTs Produkt: SpiroCom Ähnliches Konzept Kein gleichmäßige Gewichtsverteilung. Schlechte Audio Qualität Für Bluetooth wird seperates Modul benötigt. Strategie Auf Interschutz 2010 erstmalig gezeigt, aber Probleme für 2 Jahre, echte Promotion seit 2013 Push in Europa (Istanbul, Schottland, East Sussex, …)

36 Wettbewerbs-Check Portfolio Positioning
Listenpreis 890 € Listenpreis 460 €

37 FPS-COM 5/7000 Thank you for your attention Hauke Kastens 37


Herunterladen ppt "Dräger Kommunikationssystme"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen