Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mac OS X Kein bißchen besser Hanno Böck,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mac OS X Kein bißchen besser Hanno Böck,"—  Präsentation transkript:

1 Mac OS X Kein bißchen besser Hanno Böck,

2 iTunes / iPod

3 iTunes ● Erster Masseneinsatz moderner DRM-Technologie ● Beschränkung der Abspielbarkeit, Anzahl der Rechner, Anzahl der Brennvorgänge ● Nur auf iPod abspielbar

4 iTunes ändert Bedingungen ● »Terms of Use« sehen vor, dass Apple jederzeit die Nutzungsmöglichkeiten von bereits gekaufter Musik ändert ● Streaming über verschiedene Netze blockiert, Anzahl der Brennvorgänge limitiert

5 iTunes und Datenschutz ● Apple führt »Feature« ein, welches Interpret und Titel online überträgt ● Aktivierung erfolgte zunächst automatisch und ohne Zustimmung ● Unterschied zu Spyware?

6 Apple goes Trusted Computing ● TCPA, TPM ● Mit dem Wechsel zur Intel- Plattform nutzt Apple Trusted Computing ● MacOS X darf nur auf Apple- Computern genutzt werden

7 TPM »best practice« ● TPM-Spezifikation sieht vor, den Chip per Default zu deaktivieren ● Apple setzt sich über Spezifikation hinweg, Chip ist immer aktiv

8 Zitat Michael Robertson (Linspire) ● I don't think Apple or Microsoft are intentionally evil. I just think that corporations cannot resist the urge to block competitors and squeeze customers at every turn. If Microsoft controls what software I can run, they will charge a lot of money for that software because I will be locked in. If Apple has control, they will make it only work on their hardware, which won't be cheap. I don't want any company - even Linspire - controlling my digital world. If a corporation controls my PC, my software or how I use my digital property, then I really don't own it.

9 Alternativen?

10 LUG Backnang Nächstes Treffen: 9. Februar 2007


Herunterladen ppt "Mac OS X Kein bißchen besser Hanno Böck,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen