Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Treffen HHRV und IFB Hamburg Hamburgs neue Rugbyheimat - Der Hamburger Rugby-Verband baut ein Verbandshaus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Treffen HHRV und IFB Hamburg Hamburgs neue Rugbyheimat - Der Hamburger Rugby-Verband baut ein Verbandshaus."—  Präsentation transkript:

1 Treffen HHRV und IFB Hamburg Hamburgs neue Rugbyheimat - Der Hamburger Rugby-Verband baut ein Verbandshaus

2 Rugby in der Welt Rugby ist eine der populärsten Sportarten der Welt:

3 Rugby in der Welt Weltweit spielen mehr als 7,7 Mio. Menschen Rugby. Die Rugby-WM ist nach der Fußball- WM und den Olympischen Sommerspielen das drittgrößte Sportevent auf der Welt. Am fand (parallel zur Fußball-EM 2016) ein Rugby-Endspiel in Barcelona vor Stadion- Besuchern statt.

4 Rugby in Deutschland In Deutschland ist Rugby eine Randsportart. Ein Vergleich mit Wales:

5 Rugby in Deutschland

6 Aber mit großem Potential:

7 Rugby in Deutschland 2015 sah man erstmalig eine Rugby-WM im deutschen Free- TV. Nach den überraschend hohen Einschaltquoten der ersten Spiele hat Eurosport fast die komplette WM übertragen. Seit 1924 wird Rugby in diesem Jahr endlich wieder eine olympische Disziplin. Die deutsche 7er Nationalmannsc haft stand nur 2 Siege entfernt von einer Qualifikation für Rio Stark wachsende Mitgliederzahl des Deutschen Rugby- Verbands: 2006: :

8 Rugby in Hamburg Besonders in Hamburg spüren wir die positive Entwicklung:

9 Rugby in Hamburg In Hamburg ist Rugby eine der am stärksten wachsenden Sportarten: 2006: 583 Mitglieder 2016: Mitglieder St. Pauli ist mit über 640 Mitgliedern der größte Rugbyverein Deutschlands; Der Hamburger Rugby-Club gehört mit mehr als 300 Mitgliedern zu den TOP 20. Die 2013 und 2014 in Hamburg ausgerichteten Länderspiele waren mit Zuschauern ausverkauft. Besonders starker Anstieg im Nachwuchsbereich: 2009: 130 Kinder und Jugendliche 2016: 372 Kinder und Jugendliche

10 Hamburgs neue Rugbyheimat Die Rugbyanlage Saarlandstraße ist Heimat für alle Rugbyvereine in Hamburg. 26 Mannschaften trainieren hier pro Woche. Mehr als 100 Kinder wuseln jeden Samstag beim Training herum. In der Saison ist jedes Wochenende mindestens ein Heimspiel. Die Stimmung im „Hexenkessel“ stimmt. Die Getränke sind lecker. Die Umkleiden sauber. Das Gras grün. Nur eins fehlt: ein Verbandshaus! Die derzeitige Situation ist mehr als unbefriedigend…

11 Aktuelle Situation Mangelnde Ausbildungsqualität durch fehlende Lehrräume für Fort - und Weiterbildung von Spielern, Trainern und Schiedsrichtern Keine Geschäftsstelle des Verbandes an einer zentralen Stelle für die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom HHRV und den Vereinen vorhanden Unterlagen und Dokumente sind verstreut bei den Vorstandsmitgliedern privat archiviert Vorstandssitzungen des Verbands und der Vereine finden in öffentlichen Kneipen statt oder es müssen Räume kostenpflichtig angemietet werden Das Vereinsleben leidet bei schlechtem Wetter, da es keinen warmen, trockenen Aufenthaltsraum gibt Erschwerte Durchführung von großen Events (z.B. Kinderturnier StörtebekerCup mit 500 Kindern, Exiles 7s-Turnier mit internationalen Gästen, Meisterschaftsendspiele) durch fehlende Infrastruktur (zentrale Anlaufstelle, Leitungsbüro, Druckmöglichkeiten, Internet) Fehlende Möglichkeit der Zubereitung von Verpflegung bei Turnieren und für auswärtige Mannschaften (Punktspielbetrieb der Herren aus dem Großraum Norddeutschland und bei den Frauen aus gesamt Deutschland) Verzicht auf weitere Einnahmequelle durch Vermietung Fehlende Aufenthaltsmöglichkeit der zahlreichen Eltern, die ihre Kinder zum Training begleiten Ausrüstungen wie Bälle, Trikots und diverse andere Trainingsmaterialen werden in behelfsmäßigen Containern gelagert

12 Neue Möglichkeiten Gemeinsam mit den Vereinen möchten wir ein Verbandshaus (VH) bauen, das allen Mitgliedern und Fans einen Ort zum Vernetzen, Lernen, Arbeiten und Feiern bietet. Eine zentrale Anlaufstelle wird den Aufschwung unseres Sports, die Leistungsentwicklung, eine Förderung der Gemeinschaft und die Mitgliederzahl bei allen Hamburger Vereinen erhöhen. Mit der neu vorhandenen Infrastruktur ist es uns endlich möglich, ein Landesleistungszentrum aufzubauen. Denn durch die Entwicklung, dass Rugby seit 2016 eine olympische Disziplin ist, ist auch der HHRV gefordert, erhöhte Anstrengungen für die Ausbildung von Spielerinnen und Spielern zu unternehmen, um die Bemühungen des Deutschen Rugby Verbandes um die Olympiaqualifikation zu unterstützen, auch wenn es 2016 noch nicht klappt… Auch die Öffentlichkeit profitiert von unserem Verbandshaus: Die zahlreichen Stadtpark- Spaziergänger, die immer wieder auch ohne direkte Verbundenheit zu unserem Sport den Weg auf die Anlage finden, haben einen weiteren Anlaufpunkt. Eine Öffnung des Hauses für Veranstaltungen von Anwohnern des Stadtteils ist auch möglich.

13 Was bisher geschah Die Idee wurde bereits 2013 geboren. Seitdem ist viel passiert…

14 Was bisher geschah 01/2013: Die Idee wird geboren Alle Vereine stimmen auf der JHV für Umsetzung des VH 03/2013 Erste Planung: VH aus Kosten- gründen aus Containern errichten 05-08/2013 Antrag auf Förder- gelder der Bezirksver- sammlung Nord 10/2013 Erste Kontaktauf- nahme mit den zuständigen Behörden 04/2013 Nach Abstim- mung mit Behörde: VH wird in Holzrahmen- bauweise errichtet 09/2013 Aus- arbeitung und vielfache Abstimmung mit den Behörden 11/2013 – 07/2014 Einreichung des Bau- antrags 08/2014

15 Was bisher geschah 03/2015 Die Bauge- nehmigung wird erteilt Antrag auf Unterstüt- zung bei dem Hamburger Sportbund 05/2015 Bewilligung von je € Fördermitteln / kostenloses Darlehen vom HSB 11/2015 Antrag beim Sportamt für Förder- würdigkeit bei der IFB Bank 04/2016 Bewilligung von € Fördermit- teln von der Bezirksver- sammlung 11/2015 Vor- bereitung Baufläche / Fällen der Bäume 01/2016 Antrag zur Förder- würdigkeit wurde erteilt Erstellung Antrag für Darlehen bei der IFB Bank 07/ /2016

16 Die nächsten Schritte Und nun wird der Traum endlich wahr …

17 Das Verbandshaus

18 Rugbyplatz Verbandshaus

19 Das Verbandshaus

20 Großer Sitzungssaal qm - teilbar (67 qm und 37 qm) Gastronomie Professioneller Betreiber / Pächter Tresen Küche Barbetrieb Räume für Trainingsutensilien Räume für Geschäftsstelle Verband, Schiedsrichter, Platzwart Außenfläche mit Sitzgelegenheiten, Grill


Herunterladen ppt "Treffen HHRV und IFB Hamburg Hamburgs neue Rugbyheimat - Der Hamburger Rugby-Verband baut ein Verbandshaus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen