Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rubrik 14. Sitzung des Begleitausschusses „Förderinitiative Ländliche Entwicklung 2007-2013 und 2. Sitzung des Begleitausschusses EPLR 2014-2020 am 16.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rubrik 14. Sitzung des Begleitausschusses „Förderinitiative Ländliche Entwicklung 2007-2013 und 2. Sitzung des Begleitausschusses EPLR 2014-2020 am 16."—  Präsentation transkript:

1 Rubrik 14. Sitzung des Begleitausschusses „Förderinitiative Ländliche Entwicklung und 2. Sitzung des Begleitausschusses EPLR am 16. Juni 2016

2 Rubrik TOP 1 Änderung der Geschäftsordnung Beschlussvorschlag: Der Begleitausschuss beschließt die Aufnahme des Beauftragten der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen und des „Familienbetriebe Land und Forst Sachsen und Thüringen e. V.“ als Mitglieder des Begleitausschusses. Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung gehört der Gruppe I „Mitglieder der Landesregierung“ an, die „Familienbetriebe Land und Forst Sachsen und Thüringen e. V.“ der Gruppe III 5 „Jagd und Forst“. § 2 und die Anlage1 der Geschäftsordnung werden entsprechend geändert.

3 Rubrik TOP 2 Protokoll -Bestätigung des Protokolls Beschlussvorschlag: Der Begleitausschuss bestätigt das Protokoll der 13. Sitzung des Begleitausschusses FILET

4 Rubrik TOP 3 Jahres- und Abschlussbericht 2015 Förderperiode 2007 bis 2013 Auszahlung (ELER-Mittel) EU-Mittel Finanzplan Auszahlungen insgesamt Ist/Soll % Restmittel ,

5 Rubrik TOP 3 Jahres- und Abschlussbericht Auszahlung Schwerpunkt 1 (ELER-Mittel) Code gem. DVO Schwerpunkt 1 Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft (Art.20) EU-Mittel Finanzplan gem. 6. Änderungsantrag Auszahlungen Auszahlungen Ist/ Soll (%) 111Bildungsmaßnahmen ,9 114Beratung ,9 121Agrarinvestitionsförderungsprogramm ,1 121Agrarinvestitionsförderungsprogramm HC ,9 122Investitionen in Forstbetrieben ,0 123Vermarktung und Verarbeitung von Holz ,0 123Verarbeitung und Vermarktung landw. Erzeugnisse ,9 124Innovationsförderung ,6 125Förderung des forstwirtschaftlichen Wegebaues ,0 125Flurbereinigung ,8 125Infrastrukturmaßnahmen, insbes. Wegebau ,0 126Hochwasserschutz ,8

6 Rubrik TOP 3 Jahres- und Abschlussbericht Auszahlung Schwerpunkt 2 (ELER-Mittel) Code gem. DVO Schwerpunkt 2 Verbesserung der Umwelt und des ländlichen Lebensraums (Art. 36) EU-Mittel Finanzplan gem. 6. Änderungsantrag Auszahlungen Auszahlungen Ist/ Soll (%) 212Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete ,0 214KULAP ,9 214KULAP HC ,9 221Erstaufforstungen ,9 225Waldumweltmaßnahmen ,3 227Naturnahe Waldbewirtschaftung ,7

7 Rubrik TOP 3 Jahres- und Abschlussbericht Auszahlung Schwerpunkt 3 und 4 (ELER-Mittel) Code gem. DVO Schwerpunkt 3 Lebensqualität im ländlichen Raum und Diversifizierung der ländlichen Wirtschaft (Art.52) EU-Mittel Finanzplan gem. 6. Änderungsantrag Auszahlungen Auszahlungen Ist/ Soll (%) 311Diversifizierung ,2 313Förderung des Agrartourismus ,0 321Dorfgemäße Gemeinschaftseinrichtungen ,9 322 Förderung der Dorferneuerung ,0 322 Entwicklung kleinst- und kleinstädtisch geprägter ländlicher Gemeinden ,4 331Berufsbildungs- und Informationsmaßnahmen ,8 323Entwicklung von Natur und Landschaft in Thüringen ,9 323Naturnahe Gewässerentwicklung ,0 341ILEK / RM , ,0 Schwerpunkt 4 Leader Leader ,8

8 Rubrik TOP 3 Jahres- und Abschlussbericht 2015 Förderperiode 2007 bis 2013 Beschlussvorschlag Der Jahresbericht wird nach Erörterung vom Begleitausschuss gebilligt. Der Begleitausschuss ermächtigt die Verwaltungsbehörde, die besprochenen oder sonstige Änderungen vorzunehmen, damit der Bericht fristgemäß an die Europäische Kommission übersandt werden kann.

9 Rubrik TOP 4 Ex-post-Bewertung Ex-post-Bewertung als Abschluss der laufenden Bewertung Entwurf des Berichtes der Evaluatoren liegt vor Aktualisierte Fassung wird den Mitgliedern des Begleitausschusses mit Gelegenheit zur Stellungnahme zur Verfügung gestellt Übersendung an die Kommission spätestens zum

10 Rubrik TOP 5 Bericht über das übergreifende Jahresgespräch mit der Europäischen Kommission am 21. Oktober 2015 fand Jahresgespräch mit der KOM in Fulda statt BMEL-Protokoll vom liegt BGA-Mitgliedern vor länderübergreifendes Gespräch Gesprächsthemen: –Stand der Umsetzung der EPLR (Mittelabfluss, Vorausschätzungen, Programmänderungen, Programmabschlüsse, Unregelmäßigkeiten) –Begleitung und Bewertung –Fehlerquote/Aktionsplan –Informationsaustausch Programmzeitraum

11 Rubrik TOP 6 Protokoll -Bestätigung des Protokolls Beschlussvorschlag: Der Begleitausschuss bestätigt das Protokoll der konstituierenden Sitzung des Begleitausschusses EPLR vom

12 Rubrik TOP 7 Programmänderungen Wesentliche Änderungen: Verstärkung KULAP G11 (5,2 Mio. € ELER) und Ökolandbau (3,8 Mio. € ELER) Einführung KULAP A2 „gewässerschonende Kulturartendiversifizierung“ Erweiterung KULAP A5 „dauerhafte Umnutzung von Ackerland in Grünland“ Erweiterung der Wirtschaftlichkeitsprüfung bei der agrarinvestiven Förderung (zusätzlich zum Betriebsrating Einkommensobergrenze €/AK) Erweiterung des Fördergebiets bei der Ausgleichszulage Im Übrigen: Anpassungen an Nationale Rahmenregelung, sachliche Klarstellungen

13 Rubrik TOP 8 Jahresbericht 2014/2015 Förderperiode

14 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Struktur der FILET 2014 – 2020 PrioritätenSchwerpunktbereiche P1: Wissenstransfer und Innovation 1a -1c (Zusammenarbeit, Beratung, Weiterbildung) P2: Wettbewerbsfähigkeit von Landwirtschaftsbetrieben verbessern 2a: Wirtschaftsleistung der Betriebe P3: Nahrungskettenorganisation und Risikomanagement fördern 3a: Lebensmittelkette P4: Wiederherstellen, Schützen und Verbessern von Ökosystemen 4a: Artenvielfalt 4b: Wasser 4c: Boden P5: Ressourceneffizienz und Wechsel zu einer Klima schonenden Ökonomie mit niedrigem CO2 Ausstoß 5e: CO²- Bindung P6: Soziale Einbeziehung, Reduzierung der Armut und wirtschaftliche Entwicklung in ländlichen Gebieten 6a: Diversifizierung 6b: Lokale Entwicklung 6c: Informations- und Kommunikationstechnologien

15 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Durchführungsbericht – Aufbau und Inhalt Berichtsinhalte zur Übermittlung per SFC 1.Wichtige Informationen über die Durchführung des Programms und seiner Prioritäten a.Finanzdaten b.Gemeinsame und programmspezifische Indikatoren und quantifizierte Zielwerte c.Informationen über die Programmumsetzung, basierend auf den Daten von a) und b) d.Informationen über die Erreichung der Meilensteine e.Andere programmspezifische Elemente 2.Stand der Umsetzung des Bewertungsplans 3.Probleme, die die Programmleistung betreffen, und Abhilfemaßnahmen a.Maßnahmen die Qualität und Effizienz betreffen b.Darstellung hochwertiger und effizienter Durchführungsmechanismen

16 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Durchführungsbericht– Aufbau & Inhalt Berichtsinhalte zur Übermittlung per SFC 4.Maßnahmen zur Umsetzung der technischen Hilfe und zur Erfüllung der Anforderungen an die Öffentlichkeitsarbeit (PR) a.Errichtung und Umsetzung der NRN b.Schritte zur Gewährleistung der Veröffentlichung des Programms 5.Maßnahmen zur Erfüllung der Ex-ante-Konditionalitäten 6.Beschreibung der Umsetzung von Teilprogrammen 7.Prüfung der Informationen und des Stands der Verwirklichung der Programmziele 8.Durchführung von Maßnahmen zur Berücksichtigung der Grundsätze aus den Artikeln 6, 7 und 8 der Verordnung (EU) Nr. 1303/ Fortschritte bei der Sicherstellung eines integrierten Konzepts 10.Bericht über den Einsatz der Finanzinstrumente 11.Anhang (Ausgabenerklärung, Tabellen A-F, ggf. weitere Elemente)

17 Rubrik TOP 8 Jahresbericht 2014/2015 Förderperiode (ELER-Mittel) CodeFinanzplanAusgabenAusgaben /Finanzplan (%) Verbleibende Mittel M ,00% M ,00% M ,39% M ,00% M ,62% M ,58% ,47 M ,04% ,38 M ,09% ,33 M ,56% ,94 M ,28% ,31 M ,00% M ,80% ,24 M ,54% ,54 Summe ,51% ,94

18 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Verteilung der indikativen Fördermittel nach Prioritäten (ohne Top-ups) 1c) Informationen über die Programmumsetzung Programmüberblick  Genehmigung FILET im Mai 2015  Budget: rund 899,3 Mio. € öffentliche Mittel (davon 679,7 Mio. € EU-Mittel)  davon 21 Mio. € rein nationale Mittel als Top-ups  davon etwa 54 Mio. € Umschichtungsmittel  Kofinanzierungssatz für Vorhaben für die lokale Entwicklung nach LEADER: 90 % (M19 - LEADER)

19 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA c) Informationen über die Programmumsetzung Öffentliche Ausgaben bis Ende 2015 Öffentliche Ausgaben gemäß Kapitel 1a – Ausgabenerklärung (für abgeschlossene und laufende Vorhaben)  Rd. 47,45 Mio. €  Davon ca. 37,4 Mio. € EU-Mittel  Ca. 5 % des Budgets  Bewilligungen: 113,6 Mio. €

20 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 1 - Förderung von Wissenstransfer und Innovation in der Land- und Forstwirtschaft und den ländlichen Gebieten  Priorität 1 hat eine Sonderstellung – horizontale Priorität gemäß ELER-VO, d.h., die Maßnahmen können den Prioritäten 2-6 zugeordnet sein  M01 (Bildung), M02 (Beratung) sowie M16 (Zusammenarbeit) tragen sowohl zur Priorität 1, Priorität 2, Priorität 3, Priorität 4 als auch zu Priorität 6 bei

21 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA ,3 Mio. €  Budget: 172,1 Mio. €  Bewilligungen: 13,0 Mio. € öffentliche Mittel  Auszahlung inkl. laufender Vorhaben: 0,6 Mio. €  Auszahlung abgeschlossene Vorhaben: 0,2 Mio. € (0,1 % des Prioritätenvolumens) Umsetzung | Priorität 2 - Verbesserung der Wirtschaftsleistung aller landwirtschaftlichen Betriebe, Unterstützung der Betriebsumstrukturierung und - modernisierung insbesondere mit Blick auf die Erhöhung der Marktbeteiligung und - orientierung sowie der landwirtschaftlichen Diversifizierung gebundene Finanzmittel – Priorität 2

22 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Schwerpunktbereich 2A - Verbesserung der Wirtschaftsleistung aller landwirt- schaftlichen Betriebe, Unterstützung der Betriebsumstrukturierung und - modernisierung insbesondere mit Blick auf die Erhöhung der Marktbeteiligung und - orientierung sowie der landwirtschaftl. Diversifizierung 125,4 Mio. €  Programmierte Maßnahmen: M01, M02, M04 (Investition in materielle Vermögenswerte), M16  Stand 2015: 3 abgeschlossene Vorhaben im Rahmen der Vorhabenart 4a) Agrarinvesti- tionsförderprogramm und 1 abgeschlossenes Vorhaben der Vorhabenart 4b) Förderung von kleinen Investitionen spezifischer landwirtschaftlicher Produktionsrichtungen  0,2 Mio. € öffentliche Ausgaben  Zielindikator T4 (Förderung von 12,21 % der Betriebe) Unterstützte landwirtschaftliche Betriebe (T4 - SPB 2A)

23 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 3 - Förderung der Organisation der Nahrungsmittelkette, einschließlich Verarbeitung und Vermarktung von Agrarerzeugnissen, des Tierschutzes und des Risikomanagements in der Landwirtschaft Gebundene Finanzmittel – Priorität 3 Schwerpunktbereich 3A - Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Primärerzeuger  Programmierte Teil-/Maßnahmen und Vorhabenarten: M01, M02, M04.2 (Verarbeitung und Vermarktung), M16 c) (Zusammenarbeit zur Schaffung und Entwicklung kurzer Versorgungsketten und lokaler Märkte)  Zielindikator T6: 3,28 % der Betriebe sollen bei der Zusammenarbeit mit Akteuren der Versorgungskette unterstützt werden  Budget: 17,9 Mio. €  Bewilligungen: 1 Mio. € öffentliche Mittel

24 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 4 - Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der mit der Land- und Forstwirtschaft verbundenen Ökosysteme 125,4 Mio. € 135,3 Mio. €  Budget: 437,5 Mio. €  Bewilligungen: 43,7 Mio. € öffentliche Mittel  Auszahlung inkl. laufender Vorhaben: 38,9 Mio. €  Auszahlung abgeschlossene Vorhaben: 19,6 Mio. € (4,5 % des Prioritätenvolumens) Gebundene Finanzmittel – Priorität 4

25 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 4 - Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der mit der Land- und Forstwirtschaft verbundenen Ökosysteme Öffentliche Ausgaben – Priorität 4 Umsetzungsstand P4: ha forstwirtschaftliche Fläche wurden 2015 mit Verträgen belegt Programmierte (Teil-) Maßnahmen/ Vorhabenarten: M01 Bildung M02 Beratung M07 g) Entwicklung von Natur und Landschaft M08 a) Vorbeugung gegen Kalamitäten M08 b) Waldumbau M08 c) Investive Waldumweltmaßnahmen M08 d) Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Wälder M10.1 AUKM M11 Ökolandbau M13 Ausgleichszahlungen M15 Waldumweltmaßnahmen

26 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Zielindikatoren Priorität 4 Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der mit der Land- und Forstwirtschaft verbundenen Ökosysteme Prozentsatz der landwirtschaftlichen Fläche, für die Verwaltungsverträge gelten  zur Unterstützung der biologischen Vielfalt und/oder der Landschaften (T9)  zur Verbesserung der Wasserwirtschaft (T10)  zur Verbesserung der Bodenbewirtschaftung und/oder Verhinderung von Bodenerosion (T12)  Ziel T9: 18,31 % der landw. Fläche TH ( ha)  Ziel T10: 13,67 % der landw. Fläche TH ( ha)  Ziel T12: 17,21 % der landw. Fläche TH ( ha)

27 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Zielindikatoren Priorität 4 Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der mit der Land- und Forstwirtschaft verbundenen Ökosysteme Prozentsatz der forstwirtschaftlichen Fläche, für die Verwaltungsverträge gelten  zur Unterstützung der biologischen Vielfalt (T8)  zur Verbesserung der Wasserwirtschaft (T11)  zur Verbesserung der Bodenbewirtschaftung und/oder Verhinderung von Bodenerosion (T13)  Ziel T8: 4,85 % der forstw. Fläche TH ( ha)  Ziel T11/T13: 8,52 % der forstw. Fläche TH ( ha)  Stand 2015: T8/T11/T13: 0,5 % der forstw. Fläche TH (2.599 ha)

28 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 5 Förderung der Ressourceneffizienz und Unterstützung des Agrar-, Nahrungsmittel- und Forstsektors beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen und klimaresistenten Wirtschaft 135,3 Mio. €  Budget: 2,4 Mio. €  Bewilligungen: € öffentliche Mittel  Auszahlung inkl. laufender Vorhaben: €  Noch keine abgeschlossenen Vorhaben Gebundene Finanzmittel – Priorität 5

29 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Schwerpunktbereich 5E Förderung der Kohlenstoff-Speicherung und -Bindung in der Land- und Forstwirtschaft 125,4 Mio. € 135,3 Mio. €  Programmierte Vorhabenart: M10 d) A5 – Nutzung des Ackerlandes als Grünland  Zielindikator T19: für 0,06 % der landwirtschaftlichen Fläche sollen Verwaltungsverträge zwecks Beitrags zur Kohlenstoffbindung und –speicherung gelten T. Horlitz

30 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Priorität 6 - Förderung der sozialen Inklusion, der Armutsbekämpfung und der wirtschaftlichen Entwicklung in ländlichen Gebieten 125,4 Mio. € 135,3 Mio. €  Budget: 252,7 Mio. €  Bewilligungen: 46,1 Mio. € öffentliche Mittel  Auszahlung inkl. laufender Vorhaben: 7,0 Mio. €  Auszahlung abgeschlossene Vorhaben: 2,9 Mio. € (1,2 % des Prioritätenvolumens) gebundene Finanzmittel – Priorität 6 *ohne Auszahlungsvorgang

31 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Schwerpunktbereich 6A - Erleichterung der Diversifizierung, Gründung und Entwicklung von kleinen Unternehmen und Schaffung von Arbeitsplätzen  Programmierte Maßnahmen/Vorhabenarten:  M01 - Bildung  M02 - Beratung  M06 - Entwicklung der landwirtschaftlichen Betriebe und sonstiger Unternehmen  M16 d) Gemeinsames Handeln im Hinblick auf Klimawandel, Umweltprojekte, ökologische Verfahren  Zielindikator T20: Schaffung von 130 Arbeitsplätzen in unterstützten Projekten  Bisher noch keine abgeschlossenen Vorhaben

32 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Schwerpunktbereich 6B Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten  Programmierte Maßnahmen:  M07 – Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten  M19 - LEADER  Zielindikator T21: die lokalen Entwicklungsstrategien sollen für 63,05 % der Bevölkerung im ländlichen Raum Thüringens gelten (1,4 Mio. Menschen)  Zielindikator T22: 63,44 % der Bevölkerung im ländlichen Raum soll von verbesserten Dienstleistungen bzw. Infrastrukturen profitieren  Zielindikator T23: in unterstützten LEADER-Projekten sollen Arbeitsplätze geschaffen werden Stand 2015  M07: 1,9 Mio. € öffentliche Mittel verausgabt, etwa 70 % davon für Investitionen in dorfgemeinschaftliche Einrichtungen  Auswahl von 15 lokalen Aktionsgruppen (LAG) mit 1,4 Mio. profitierenden Einwohnern  44 LEADER-Projekte (25 davon vorbereitende Unterstützung abgeschlossen)

33 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Umsetzung | Schwerpunktbereich 6C - Förderung des Zugangs zu Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), ihres Einsatzes und ihrer Qualität in ländlichen Gebieten  Programmierte Vorhabenart: M07 d) Basisdienstleistung – Breitbandförderung  Zielindikator T24: 14,86 % der Bevölkerung im ländlichen Raum sollen von neuen oder verbesserten Dienstleistungen bzw. Infrastrukturen (IKT) profitieren  Es wurden noch keine Vorhaben abgeschlossen

34 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Probleme, die die Programmleistung betreffen, und Abhilfemaßnahmen a) Maßnahmen die Qualität und Effizienz betreffen: Beschreibung der Schritte zur Sicherstellung der Qualität und Effektivität der Programmumsetzung Maßnahmen zur Begleitung und Bewertung  Begleitausschuss  Kontrollen durch externe Gremien  Fehlerquote Probleme und Abhilfemaßnahmen b) Darstellung hochwertiger und effizienter Durchführungsmechanismen Gesamtmittelzuweisung Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums [ELER] Geplanter Anteil der vereinfachten Kostenoptionen an der Gesamtmittelzuweisung für Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums [%] 2 Anteil der Ausgaben in Form vereinfachter Kostenoptionen an der Gesamtmittelzuweisung für Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums [%] (kumulativ) 3 Fondsspezifische Methoden – Artikel 67 Absatz 5 Buchstabe e der Dachverordnung ,0046,714,53 Vereinfachte Kostenoptionen 1, Proxy automatisch berechnet

35 Jährlicher Durchführungsbericht 2015 zur FILET | BGA Maßnahmen zur Umsetzung der technischen Hilfe und zur Erfüllung der Anforderungen an die Öffentlichkeitsarbeit (PR) a) Errichtung und Umsetzung des NLR  eigenständiges Bundesnetzwerk in Deutschland  Errichtung und Umsetzung durch die Deutsche Vernetzungsstelle  eigenständige Berichterstattung über getroffene Maßnahmen sowie den Stand der Umsetzung des Aktionsplans b) Schritte zur Gewährleistung der Veröffentlichung des Programms  Informations- und PR-Strategie  Informationen zu dem Programm und den Fördermaßnahmen  Informations- und Publizitätspflichten der Begünstigten

36 Rubrik TOP 8 Jahresbericht 2014/2015 der Förderperiode Beschlussvorschlag Der Jahresbericht wird nach Erörterung vom Begleitausschuss genehmigt. Der Begleitausschuss ermächtigt die Verwaltungsbehörde, die besprochenen oder sonstige Änderungen vorzunehmen, damit der Bericht fristgemäß an die Europäische Kommission übersandt werden kann.

37 Rubrik TOP 9 Auswahlkriterien Änderung der Auswahlkriterien nach Art. 49 der VO (EU) Nr. 1305/2014 in den Maßnahmen M04a) Agrarinvestitionsförderungsprogramm M07b)Dorferneuerung und- entwicklung

38 Rubrik TOP 10 Informations- und PR-Strategie Artikel 13 der DVO (EU) Nr. 808/2014 i.V.m. Anhang III Verwaltungsbehörde informiert den Begleitausschuss mindestens einmal jährlich über den Stand der Durchführung der Strategie und über ihre Ergebnisanalyse. Verwaltungsbehörde informiert den Begleitausschuss über geplante Maßnahmen für das kommende Jahr.

39 Rubrik TOP 10 Informations- und PR-Strategie Internet Informationsportal der ELER-Verwaltungsbehörde (http://www.thueringen.de/th9/tmil/lawi/eler/eler /index.aspx ) mit  Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum Thüringen ,  Übersicht über ELER-Maßnahmen mit weiterführenden Links zu den Bewilligungsstellen, Ansprechpartnern, Förderrichtlinien und Antragsunterlagen  Auswahlkriterien und maßnahmenspezifischen Stichtagen sowie Finanzmittelbudgets,  Leitfaden und Merkblättern zur Publizität, Mustervorlagen,  Unterlagen zu den Sitzungen des Begleitausschusses,  Informationen zur Nationalen Rahmenregelung/GAK.

40 Rubrik TOP 10 Informations- und PR-Strategie Informations- und Publikationsmaterial  Veröffentlichung im Thüringer Staatsanzeiger: alle Förderrichtlinien  Veröffentlichung in anderen Fachzeitschriften: Leader  Infobriefe / -schreiben : Abwasserentsorgung, Entwicklung von Natur und Landschaft  Broschüren: Ökologischer/biologischer Landbau Informationsveranstaltungen, Seminare, Workshops, Regionalkonferenzen, Ausstellungen, Messen  Informationsveranstaltungen, Workshops, Seminare : alle Maßnahmen  Regionalkonferenzen: Breitbandförderung

41 Rubrik TOP 10 Informations- und PR-Strategie Medienarbeit Pressemitteilungen:  meist anlassbezogen (Programmgenehmigung; Eröffnung der Antragsverfahren; Förderprojekte)  in der örtlichen Presse wurden vor allem die Themen Investitionsförderung, Flurneuordnung, Dorferneuerung und AUKM aufgegriffen.  Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen, ILU, IVV, Flurneuordnung, Dorferneuerung, Breitband; Agrarumweltmaßnahmen (KULAP), Ausgleichszulage, Zusammenarbeit, LEADER

42 Rubrik TOP 11 Sonstiges Begleitung und Bewertung EPLR Neuabgrenzung Gebietskulisse Ausgleichszulage


Herunterladen ppt "Rubrik 14. Sitzung des Begleitausschusses „Förderinitiative Ländliche Entwicklung 2007-2013 und 2. Sitzung des Begleitausschusses EPLR 2014-2020 am 16."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen