Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler Teil 2 WS 2016/2017.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler Teil 2 WS 2016/2017."—  Präsentation transkript:

1 1 Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler Teil 2 WS 2016/2017

2 2  Rahmenbedingungen  Erste Gedanken nach der Themenvergabe  Recherchegrundlagen  Recherchearten  Portale und Literaturdatenbanken  Faktendatenbanken  Die Suche im Web und die Suche nach Qualität  Ausblick Rahmenbedingungen

3 3 Fragen an Sie:  Wer kennt bereits die ULB?  Wer kennt das Suchportal bonnus? Wer hat sich bereits Bücher aus der Bibliothek entliehen?  Wer hat schon einen VPN-Client auf seinen Rechner installiert? Infos Infos  Haben Sie konkrete Fragen/Wünsche zum Thema Literaturrecherche?

4 4 Rahmenbedingungen In dieser Veranstaltung lernen Sie, …  wie Sie effizient nach Informationen zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit suchen und diese Informationen finden  wie Sie diese Informationen bewerten können

5 5 Erste Gedanken nach der Themenvergabe Vor der Literatursuche sollten Sie… ... sich generell über das Thema informieren (anhand eines Lexikonartikels, Lehrbücher, Internet) und geeignete Suchbegriffe (deutsch/englisch) formulieren. Nutzen Sie dazu auch einen Thesaurus z.B. Standard-Thesaurus Wirtschaft innerhalb von EconBiz ... den maximalen Zeitaufwand für die Recherche bestimmen (abhängig von der zur Verfügung stehenden Zeit)

6 6 Erste Gedanken nach der Themenvergabe

7 7 Recherchegrundlagen Bei einer Literatursuche gibt es einige Fremdworte:  Stichwort: Wort aus dem Text, z.B. im Abstract, Titel oder Autorenfeld.  Schlagwort: Worte, die nicht im Text, Titel etc. vorkommen müssen und den Inhalt beschreiben. Wird von Fachpersonen vergeben.  Systematik: Systemstellen (Buchstaben / Zahlen) erschließen ein Werk inhaltlich.  Trunkieren : Abkürzen eines Suchbegriffs (und dadurch Erweiterung desselben).  Boolsche Operatoren: UND = ANDBeispiel ODER = ORBeispiel

8 8 Recherchegrundlagen

9 9 Recherchearten  Formale Suche: Suche mit Angaben zum Medium, um das Medium zu finden  Thematische Suche: Suche nach Medien zu einem bestimmten Thema  Browsing: Stöbern nach Informationen - ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Sicherheit und Qualität

10 10 Recherchearten Ablaufmöglichkeiten einer Thematische Suche  Citation Pearl Growing Approach: Anhand eines passenden Treffers weitersuchen  Successive Fractions Approach: Über allgemeinen Begriff einsteigen, der dann durch Ausschluss weiterer Begriffe eingeschränkt wird  Block Building Approach: Frage in einzelne Begriffe zerlegen und diese miteinander verknüpfen

11 11 Recherchegrundlagen/Recherchearten Zusammengefasst: Anfangs ist die Formale Suche nach Lehrbüchern mit Stichworten ausreichend. Für eine Seminararbeit/Abschlussarbeit müssen Sie thematisch mit Hilfe verschiedener Schlagworte und Systemstellen suchen.

12 12 Portale und Literaturdatenbanken: bonnus Bonnus ist ein Suchportal und beinhaltet ca. 1,5 Mrd. Eintragungen. Start Start Darin enthalten:  Bestandskatalog der Universitäts- und Landesbibliothek und das Staatswissenschaftliche Seminar  Literaturdatenbanken wie der Social Science Citation Index und Econlit  Faktendatenbanken wie die OECD iLibrary  Zeitschriftenverzeichnisse wie Oxford Journals, JSTOR und Science Direct

13 13 Portale und Literaturdatenbanken: bonnus HBZ Kataloge NRW Rechercheportal bonnus (Portale/Datenbanken):(Bestandskataloge): Unselbstständige LiteraturSelbstständige Literatur Social Science Citation Index Start KVK Start bonnus Econlit ULB SWS KVK Karlsruher Virtueller Katalog = Kataloge weltweit Online Contents

14 14 Portale und Literaturdatenbanken Econbiz Start Econlit Start Social Science Citation Index Start Start Online Contents Wirtschaftswissen- schaften Start Schwerpunkt Wirtschaftswissen- schaften Übung 1 Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre Übung 2 Schwerpunkt Sozialwissenschaften Übung 3 Schwerpunkt Wirtschaftswissen-schaften Portal mit vielen Online- Quellen und Econis Standard-Thesaurus Wirtschaft Econlit ist in bonnus enthalten Econlit ist die wichtigste Literaturdatenbank der Volkswirtschafts-lehre Der SSCI ist in bonnus enthalten Sonderfunktion Zitationsanalyse Literaturhinweise aus Zeitschriften überwiegend auf deutsch Aber: Literaturhinweise nicht erschlossen Englisch/DeutschEnglisch Deutsch/Englisch

15 15 Portale und Literaturdatenbanken Verschiedene Einstiege in die Recherche über die Startseite ULB Bonn: Schnelleinstieg Datenbanken DBIS Datenbankinfoseite DBIS Fachübersicht Facheinstieg Wirtschaftswissenschaften Fachdatenbanken DBIS

16 16 Portale und Literaturdatenbanken Öffnen Sie die Seite von DBIS – Wirtschaftswissenschaften und Starten Sie EconBiz

17 17 Portale und Literaturdatenbanken Übung 1: Erarbeiten Sie eine Wortliste mit Synonymen/ Übersetzungen/ Ober-/Unterbegriffen oder ähnlichen Begriffen. Schauen Sie sich einige Treffer an. Notieren Sie sich min. einen englischen Suchbegriff! Tipp: Standardthesaurus Wirtschaft (in der Datenbank EconBiz – „Suchbegriffe finden (STW)“ (oben)) = Treffer in EconBiz = Treffer in Econis

18 18 Portale und Literaturdatenbanken Übung 2: Suchen Sie mit Ihren englischen Suchbegriffen in der Datenbank Econlit. Nutzen Sie ggf. Trunkierungen (*), Boolsche Operatoren und Phrasensuche („“) Welche weiteren Schlagwörter und Klassifikationsstellen werden bei den Treffern angegeben? Nutzen Sie das SFX- Linking Service zum Volltext oder Bestandsnachweis in bonnus Notieren Sie sich einen Zeitschriftenname (nicht den Artikelnamen!)

19 19 Portale und Literaturdatenbanken Übung 3: Suchen Sie mit Ihren englischen Suchbegriffen in der Datenbank Web of Science / Social Sciences Citation Index Ändern Sie die Sortierung in „Times Cited – highest…“ Klicken Sie auf den ersten Treffer. Welche weiteren Schlagwörter und Klassifikationsstellen werden beim Treffer angegeben? Wie oft wurde der Treffer zitiert? Suchen Sie anschließend eine Zeitschrift in Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (ULB - eZeitschriften – EZB)

20 20 Faktendatenbanken Faktendatenbanken beinhalten wichtige Datenreihen, die in den Wirtschaftswissenschaften wichtig sind. Sie sind ebenfalls im Datenbank-Infosystem DBIS zu finden.  Genesis-Online (D) Start Start  Eurostat Start Start  OECD iLibrary Start Start  UN Data Start Start

21 21 Portale, Literaturdatenbanken und Faktendatenbanken Zusammengefasst:  Literaturdatenbanken sind notwendig, um Aufsätze innerhalb von Zeitschriften zu finden  EconBiz, Econlit, Social Science Citation Index und Online Contents sind die am Besten geeigneten für die Wirtschaftswissenschaften  Faktendatenbanken beinhalten Zahlenmaterial und sind ebenfalls unter DBIS zu finden

22 22 Die Suche im Web und Qualität Empfehlenswerte Suchmaschinen:  BASE – Bielefeld Academic Search Engine StartStart  OAIster – Open Access StartStart  OpenDOAR – Open Access StartStart  Google Scholar StartStart Working Papers/Discussion Papers/Zs.- Artikel  Social Sciences Research Network:  Repec:  EconStor: ZBW Open Accesshttp://www.econstor.eu/  Economistsonline:

23 23 Die Suche im Web und Qualität  Autor: Wer ist die/der AutorIn? Wo ist sie/er beschäftigt? Wird der Name der/des AutorIn im Zusammenhang mit einem Thema immer wieder genannt?  Thema: Geht aus dem Text hervor, dass er wissenschaftlich ist (Zitierweise / Literaturverzeichnis etc.)?  Quelle: Fachzeitschrift oder wissenschaftliches Buch (Verlag, Internetadresse prüfen)? Peer-Review (Begutachtung durch Ebenbürtige)?  Inhalt: Fragestellung klar? Inhalts-/Linkverzeichnis? Objektivität? Zielgruppe? Aktualität?  Präsentation: Leserlichkeit / Quellenangaben bei Abbildungen und Tabellen vorhanden?

24 24 Die Suche im Web und Qualität Untersuchung „World Wide Wissenschaft“ aus dem Jahr 2011: Kriterien für die Relevanz von Suchergebnissen für Forschende und Studierende der BWL und VWL :

25 25 Die Suche im Web und Qualität Unsere beliebtesten Zeitschriften (nach Zugriffszahlen) und Preise: NrName der ZeitschriftKosten p. J.Zugriffe online 1 Journal of political economy 605 € Journal of financial economics € Economics letters € Journal of economic theory € Journal of economic behavior & organization € Journal of monetary economics € Quarterly journal of economics 477 € 1.141

26 26 Die Suche im Web und Qualität Impact Faktoren für Zeitschriften aus den Bereichen Economics

27 27 Recherche im Web und Qualität

28 28 Recherche im Web und Qualität Wikis sind im Internet verfügbare Informationssammlungen, bei denen die Nutzer nicht nur lesen können, sondern auch schreibenden Zugriff haben (z.B. Wikipedia). Zentrale Merkmale:  Radical Trust und Offenheit  Verknüpfung von Diskurs und Inhalt möglich  Evolution statt Redaktion https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Tour_f%C3%BCr_Leser

29 29 Ausblick In dieser Sitzung haben Sie gelernt, dass…  eine gute Vorbereitung vor der Recherche sehr wichtig für ihren Erfolg ist  es mehrere Recherchearten zur effizienten Suche gibt  es mehrere Rechercheinstrumente gibt (Portale, Literaturdatenbanken, Faktendatenbanken, Internetsuche)  die Suche nach Zeitschriftenartikeln vor allem mit Hilfe von Literaturdatenbanken und Suchportalen gelingt  das Internet viele Recherchemöglichkeiten bereithält, aber nicht alle Informationen gleich wertvoll sind. Viele Informationen müssen anhand von Qualitätskriterien untersucht werden

30 30 Ausblick Literaturverwaltungsprogramm Citavi Kostenlose Schulung „Citavi - vom Zitat zur Publikation“ 1 x im Monat in der ULB Anmeldung

31 31 Literatur Eco, U. (2010). Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt: Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften (13., unveränd. Aufl. der dt. Ausg.). Wien: Facultas. Lernmodul Literaturrecherche Wirtschaftswissenschaften. eCampus KurseCampus Kurs Online-Recherchekurs Lotse: Wegweiser zur Literatursuche und zum wissenschaftlichen Arbeiten – Wirtschaftswissenschaften. WebseiteWebseite Pianos, T., & Krüger, N. (2014). Erfolgreich recherchieren - Wirtschaftswissenschaften. Berlin [u.a.]: de Gruyter. Püschel, E. (2010). Selbstmanagement und Zeitplanung. Paderborn: Schöningh. E-Book E-Book Theisen, M. R. (2013). Wissenschaftliches Arbeiten: Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit (16., vollst. überarb. Aufl.). München: Vahlen. E-BookE-Book

32 32 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit! Fachreferent der Wirtschaftswissenschaften der ULB und des SWS Christian Matlage (Dipl. Volksw.)


Herunterladen ppt "1 Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler Teil 2 WS 2016/2017."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen