Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen auf der Jahreshauptversammlung 2008. Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls 2007 3. Berichte a)Bericht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen auf der Jahreshauptversammlung 2008. Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls 2007 3. Berichte a)Bericht."—  Präsentation transkript:

1 Willkommen auf der Jahreshauptversammlung 2008

2 Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls Berichte a)Bericht 1. Vorstand b)Bericht 1. Kassier c)Bericht der Revisoren d)Bericht der Abteilungen in Kurzfassung e)Bericht zur Hallensanierung 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastung des Vorstands und Kassiers 6. Anträge 7. Verschiedenes

3 Bericht 1. Vorstand Hauptaugenmerk Hallensanierung Hauptaugenmerk Hallensanierung Beendigung der Hallenbodenpatenschaft Beendigung der Hallenbodenpatenschaft Danksagung an die Spender Danksagung an die Spender Unsere anderen Areale Unsere anderen Areale Danksagung an die Sportfreunde Danksagung an die Sportfreunde Dank an alle Mitglieder Dank an alle Mitglieder

4 Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls Berichte a)Bericht 1. Vorstand b)Bericht 1. Kassier c)Bericht der Revisoren d)Bericht der Abteilungen in Kurzfassung e)Bericht zur Hallensanierung 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastung des Vorstands und Kassiers 6. Anträge 7. Verschiedenes

5 Girokonto 397,00 € 397,00 € S-cash-Konto ,00 € ,00 € Bausparkasse ,81 € ,81 € Fin. Konten ,05 € ,05 € Saldo ,24 € ,24 € Abschlusszahlen Hauptverein 2007 Einnahmen € Ausgaben € Ideeller Bereich , ,70 Vermögensverwaltung , ,00 Wirtsch. Geschäftsbetr , , , ,00 Summen , ,70 Mehreinnahmen , ,93 Bestand per

6 Einnahmen € Ausgaben € Ideeller Bereich , ,63 Vermögensverwaltung , ,20 Zweckbetr. sportliche Veranstaltungen , , , ,24 Zweckbetr. gesellige Veranstaltungen 2.106, , , ,39 Wirtschaftl. Geschäftsbetrieb , , , ,84 Summen , ,30 Mindereinnahmen , ,24 Abschlusszahlen Gesamtverein 2007

7 Ausgaben€ Personalkosten ,87 Raumkosten Wasser – Jahnstr. Strom – Jahnstr. Gas – Jahnstr. Öl – Fußball Wasser – Fußball Strom – Fußball Wasser – Tennis Strom – Tennis 1.025, , , ,94 528, ,31 796,02 572, ,16 Reparaturen Putzmittel Verwaltungskosten Porto/Telefon Kosten-EDV Verbandsabgaben Abteilungszuschüsse Mitgliederpflege Vermögensverwaltung Darlehenszinsen-/tilgungen Versicherungbeiträge Abgaben , , , , , , , , , , , ,56 Jugendarbeit Zuchüsse Vereinszeitung Kosten Hallensanierung 653, , ,44 Summen ,70 Einnahmen€ Mitgliederbeiträge abz. Rückläufer , , ,50 Spenden ,97 Zuschüsse ,00 Abt.-Zuschüsse Hallensanierung ,00 Vermögensverwaltung Mieteinnahmen Pachteinnahmen Zinserträge Darlehensrückz./Tennis Rückvergütungen , , , , , ,67 Steuern ,56 Darl.-Valutierung ,00 Verr.-Konto 320,93 Auflösung Rücklagen Vorjahre ,00 Summen ,63 Gewinn und Verlustrechnung 2007 Mehreinnahmen11.311,93

8 Verbindlichkeiten Sparkasse FürthDarl.Nr Darl.Nr Darl.Nr Darl.Nr Darl.Nr Darl.Nr , , , , , , ,05 BLSVDarl.Nr Darl.Nr , , ,00 Gesamt ,05 Bausparvertrag -1-Bayer.Lamdesbausparkasse München Bausparvertrag -2-Bayer.Landesbausparkasse München , , ,83 Gesamt ,81 Darlehen Tatsächliche Verbindlichkeiten ,24 Guthaben

9 Haushaltsplan 2008 PositionenAusgaben (€)Einnahmen (€) Personalkosten26.000,00 Allg. Verw.-Kosten10.000,00 Darlehen (Zinsen/Tilgungen)58.000,00 Steuern8.000,00 Zuschüsse Vereinszeitung6.000,00 Versicherungen u. Abgaben9.000,00 Energiekosten (Strom,Gas,Wasser,Öl)40.000,00 Reparaturen10.000,00 Abgaben Verbände7.100,00 Abteilungszuschüsse16.000,00 Sonstige Ausgaben (Porto,Telefon,EDV,Putzmittel)5.000,00 Mitgliederbeiträge ,00 Spenden/Zuschüsse14.000,00 Miet- und Pachteinnahmen30.000,00 Darl.-Rückz.Tennis6.300,00 Sonstige Einnahmen1.800, ,00

10 Fragen?

11 Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls Berichte a)Bericht 1. Vorstand b)Bericht 1. Kassier c)Bericht der Revisoren d)Bericht der Abteilungen in Kurzfassung e)Bericht zur Hallensanierung 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastung des Vorstands und Kassiers 6. Anträge 7. Verschiedenes

12 Projekt Hallensanierung 2007 Wir haben es geschafft ! Unsere Sporthalle wurde ein Schmuckstück!

13 Gewerke Dämmung & Aufmauerung Dämmung & Aufmauerung Neue Heizungsanlage (mit Kollektoren) Neue Heizungsanlage (mit Kollektoren) Neuer Hallenboden/Zuschauerbereich Neuer Hallenboden/Zuschauerbereich Neue Lichtbänder Neue Lichtbänder Sanierte Elektrik Sanierte Elektrik –Bewegungsmelder außen und innen –Fenster mit Wind- und Regensensoren –Neue Schaltschränke –Leerrohre etc. Neuer Anstrich Neuer Anstrich Holzverkleidung Holzverkleidung

14 Eigenleistungen Bereits über 1200 Stunden Eigenleistungen Bereits über 1200 Stunden Eigenleistungen Über 100 ehrenamtliche Helfer Über 100 ehrenamtliche Helfer Über € Eigenleistung Über € Eigenleistung

15 Unser Bauleiter! Danke Horst!

16 Energieeinsparungen Gas

17 Energieeinsparungen Strom

18 Kosteneinsparung in € Gesamtersparnis: 9.361,23 €

19 Weitere Spareffekte Kosten für Lampen Kosten für Lampen –Seit Einbau keine einzige Lampe ausgefallen Steigerung der Energiepreise Steigerung der Energiepreise Vorzeitige Auszahlung des BLSV Zuschusses und Darlehens Vorzeitige Auszahlung des BLSV Zuschusses und Darlehens –Einsparung von ca € durch eingesparte Zwischenfinanzierung

20 „Neue“ Aufgaben Wärmeisolierung der alten Halle Wärmeisolierung der alten Halle Evtl. neues Dach alte Halle Evtl. neues Dach alte Halle Asphaltierung Einfahrt Tartanplatz Asphaltierung Einfahrt Tartanplatz Parkplätze Parkplätze Renaturierung Beachplatz Renaturierung Beachplatz

21 Aktion Hallenbodenpatenschaft Warum die Patenschaft? Warum die Patenschaft? –Identifikation –Reduzierung der Belastung Warum €? Warum €? –Ab 50€ pro qm –ca qm Hallen- bodenfläche –Man muss sich ein hohes Ziel stecken!

22 Spendenbarometer Stand April 2007

23 Spendenbarometer Stand April 2008

24 Anmerkungen Viele Firmenspenden Viele Firmenspenden Spende durch den Integrationsbeirat Spende durch den Integrationsbeirat Spendenaktion 60. Geburtstag „Leopold Knorz“ Spendenaktion 60. Geburtstag „Leopold Knorz“ Ca. 230 Einzelspender Ca. 230 Einzelspender Davon weniger als 180 Vereinsmitglieder Davon weniger als 180 Vereinsmitglieder –D.h. leider nur ein Zehntel der Mitglieder hat gespendet

25 Die Patenenurkunde Beginn der Versendung nach der JHV An jeden persönlichen Spender Patenschaftstafel im Eingangsbereich der Halle im Laufe des Jahres ES DARF WEITER GESPENDET WERDEN!

26 Vielen Dank an Alle, die zum Gelingen dieses Projekts beigetragen haben

27 Fragen?

28 Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls Berichte a)Bericht vom 1. Vorstand b)Bericht vom 1. Kassier c)Bericht der Revisoren d)Bericht der Abteilungen in Kurzfassung e)Bericht zur Hallensanierung 4. Aussprache zu den Berichten 5. Entlastung des Vorstands und Kassiers 6. Anträge 7. Verschiedenes

29 Vielen Dank für eure Teilnahme und guten Nachhauseweg


Herunterladen ppt "Willkommen auf der Jahreshauptversammlung 2008. Tagesordnung 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Vorlesung des Vorjahresprotokolls 2007 3. Berichte a)Bericht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen