Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Exzellenz zwischen Tradition und Zukunft - die Bauhaus-Universität Weimar 2009 Yvonne Puschatzki Leiterin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Exzellenz zwischen Tradition und Zukunft - die Bauhaus-Universität Weimar 2009 Yvonne Puschatzki Leiterin."—  Präsentation transkript:

1 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Exzellenz zwischen Tradition und Zukunft - die Bauhaus-Universität Weimar 2009 Yvonne Puschatzki Leiterin der Universitätskommunikation

2 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008

3 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Geschichte der Universität  1860 wollte Großherzog Carl August neben der ausgeprägten musikalischen Kunst um Franz Liszt auch die bildende Kunst in Weimar etablieren und gründete die Kunstschule für Maler; bedeutendste Schüler waren Max Liebermann und Max Beckmann Der Van-de-Velde-Bau  1907 gründete der belgische Architekt Henry van de Velde die Kunstgewerbeschule; er unterrichtete im Neubau, der heute als Van-de-Velde-Bau bekannt ist

4 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Geschichte der Universität  1919 gründete Walter Gropius das Staatliche Bauhaus Weimar; die avantgardistische Lehre wurde u.a. von Johannes Itten Lyonel Feininger, Paul Klee und Wassily Kandinsky geprägt  1925 wurde das Staatliche Bauhaus Weimar geschlossen, Walter Gropius und die anderen Bauhäusler siedelten nach Dessau um

5 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Geschichte der Universität  1954 wird die Hochschule wiedereröffnet; mit der Einrichtung neuer Fakultäten des Bauingenieurwesens sowie der Baustoffkunde und -technologie folgt die Umbenennung in Hochschule für Architektur und Bauwesen; sie entwickelt sich zu einer der bedeutendsten Hochschulen der DDR  1996 mit der Gründung der Fakultäten Gestaltung (1993) und Medien (1996) greift die Hochschule aktuelle Entwicklungen auf; im Bezug auf die bedeutende Historie wird sie umbenannt in Bauhaus-Universität Weimar

6 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Bauhaus erleben  Das Bauhaus ist ein unverzichtbarer Bestandteil in der fast 150-jährigen Geschichte unserer Universität  1996 wurden die Bauhausstätten in Weimar und Dessau in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen  In Weimar gehören dazu das Hauptgebäude der Universität, der Van-de-Velde-Bau und das Haus Am Horn, die erste gebaute Architektur des Bauhauses  Besucher können das Bauhaus bei einem von Studierenden geführten Bauhausspaziergang erleben

7 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Die Bauhaus-Universität heute

8 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Lageplan der Universität

9 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Aufbau der Universität  Die Bauhaus-Universität umfasst die vier Fakultäten Architektur, Bauingenieurwesen, Gestaltung und Medien  Insgesamt werden 30 Studienprogramme angeboten, davon sind –11 Bachelorstudiengänge –14 Masterstudiengänge –2 PhD-Studiengänge –2 Diplomstudiengänge und –ein Studienprogramm Lehramt mit Staatsprüfung

10 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Aufbau der Universität  Studierende, davon 14,1% internationale Studierende  87 Professoren  404 wissenschaftliche Mitarbeiter  295 nicht- wissenschaftliche Mitarbeiter

11 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Die Hochschulleitung  Die Hochschulleitung besteht aus –Rektor: Prof. Dr.-Ing. Gerd Zimmermann –Kanzler: Dr. Heiko Schultz –Prorektor für Studium und Lehre: Prof. Dr. Tom Gross –Prorektor für Forschung: Prof. Dr.-Ing. Karl Beucke –Prorektorin für Marketing: Prof. Hilde Barz-Malfatti Das Rektoramt der Universität

12 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Struktur der Universität

13 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Einrichtungen der Universität - die Universitätsbibliothek  Auf dem Gelände einer ehemaligen Brauerei und Limonadenfabrik („Limona“)  Neubau erhielt den Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2006  Bände  gedruckte Zeitschriften  elektronische Zeitschriften  Besuche in 2007

14 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Einrichtungen der Universität - der Universitätsverlag  Ältester Universitätsverlag Deutschlands  Schwerpunkt liegt auf Literatur über das Bauhaus  Zum Verlagsprogramm zählen auch Dissertationen, Schriftenreihen der Universität und Sammelbände

15 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Weitere Einrichtungen  Sprachenzentrum mit Deutschkursen für internationale Studierende und einem breiten Fremdsprachenkatalog  Rechenzentrum der Universität (SCC)  Universitätssportzentrum mit 49 Sportarten von Aikido bis Yoga  Archiv der Moderne mit einer umfassenden Sammlung für Architektur, Ingenieurbau, Kunst und Design  Universitätskommunikation für Öffentlichkeitsarbeit und zentrale Veranstaltungen der Universität

16 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Forschung  Über den Prorektor für Forschung, Prof. Dr.-Ing. Karl Beucke, im Rektorat verankert  Ihm untersteht das Dezernat Forschung unter der Leitung von Dr. Kristina Schönherr

17 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Forschungsschwerpunkte  Kulturwissenschaftliche Medienforschung, deren Spitzenposition insbesondere durch das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie gefestigt werden soll  Modellierung, Simulation und Visualisierung in den Ingenieurwissenschaften und der Informationstechnologie  Stadt-, Infrastruktur- und Raumforschung; infolgedessen wird zum Wintersemester 2008/09 der Studiengang Urbanistik neu eingeführt  Werkstoffe und Konstruktionen

18 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Forschungsprojekte  Viele Forschungsprojekte sind über Drittmittel gefördert  Die finanziell bedeutendsten sind: –Internationales Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie, 9 Mio. € –Graduiertenkolleg: Bewertung gekoppelter numerischer Partialmodelle im Konstruktiven Ingenieurbau, 4,6 Mio. € –Innoprofile: Innovative Informationstechnologien für das moderne Wissensmanagement, 2,8 Mio. € –InnoProfile: Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung, 2,7 Mio. € –Graduiertenkolleg: Mediale Historiographien, 1,5 Mio. €

19 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Bauhaus Research School  Gründung im Oktober 2007  Betreut wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs der Bauhaus-Universität  Dachinstitution für alle strukturierten Promotions- studiengänge, Graduiertenkollegs und Internationalen Promotionsprogramme der Bauhaus-Universität  Fördert den Austausch über die Fächergrenzen hinweg durch gemeinsame Angebote für Doktoranden und Postdoktoranden  Unterstützung durch Stipendienvergabe

20 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Graduiertenkollegs  Bewertung gekoppelter numerischer Partialmodelle im Konstruktiven Ingenieurbau  Inhalt: Qualitative Bewertung von Modellen, die die Funktionsfähigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit von Bauwerken abbilden  Angegliedert an die Fakultät Bauingenieurwesen  DFG-gefördert mit insgesamt 4,6 Mio. €  Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Tom Schanz Sitz des Graduiertenkollegs

21 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Graduiertenkollegs  Mediale Historiographien  Forschung befasst sich mit der Geschichte der Medien und den Medien der Geschichtsschreibung; Wie bestimmen Medien und Medientechniken ihre eigene Geschichtsschreibung?  Kooperation der Universitäten Weimar, Erfurt, Jena  An der Bauhaus-Universität angegliedert an Fakultät Medien  Initiatoren: Prof. Dr. Lorenz Engell, Prof. Dr. Bernhard Siegert  Sprecher: Prof. Dr. Friedrich Balke

22 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Bauhaus Filminstitut  Gründung im Mai 2008  Bündelung der Forschungsaktivitäten im Bereich Film  Umfasst sowohl das gestalterische, wissenschaftliche als auch ökonomische Wissen über Film in Theorie und Praxis  Stärkung des Standorts Weimar und seiner kreativen Medienszene  Initiatoren: Prof. Dr. Lorenz Engell (Filmwissenschaft), Prof. Dr. Thorsten Hennig-Thurau (Filmökonomie), Prof. Wolfgang Kissel (Filmgestaltung)

23 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Internationale Programme  152 Partnerhochschulen in aller Welt, unter anderem die Technical University of Cracow  10 Jahre deutsch-französisches Bachelor- /Master-Programm Europäische Medienkultur mit der Université de Lyon II, Studierende erhalten Doppelabschluss  Gemeinsamer Master Mediengestaltung mit der Tongji-Universität in Shanghai  Englischsprachiger Master „Natural Hazards Mitigation in Structural Engineering“ an der Fakultät Bauingenieurwesen (Katastrophenschutz und -forschung)

24 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Veranstaltungen  Bauhaus-Sommerakademie –400 Studierende aus dem In- und Ausland treffen sich zu Intensivsprachkursen in Weimar –Einzigartige Atmosphäre durch ein vielfältiges Kultur- und Begegnungsprogramm  back.up Festival –Filmfestival für Nachwuchsfilmer –Entstanden als Ausgründung aus der Fakultät Medien  summæry –Jahresschau der vier Fakultäten mit den besten Arbeiten des vergangenen Studienjahres von Studierenden und Lehrenden

25 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September bauhaus90  Am 1. April 1919 gründete Walter Gropius das Staatliche Bauhaus Weimar  2009 feiert die Bauhaus-Universität das 90-jährige Jubiläum des Gründungstags Das Gropiuszimmer im Hauptgebäude

26 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September bauhaus90 Festwochen im Frühjahr  1. April Festakt zur Gründung des Bauhauses in Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar  11. Internationales Bauhaus-Kolloquium zur „Architektur der neuen Weltordnung“ vom 2. bis zum 5. April  Bauhaus in den Sternen am 24./25. April im Zeiss-Planetarium Jena Deutsches Nationaltheater Weimar

27 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September bauhaus90 Blaue Sommerexposition  Summæry XXL - zwei Monate lang öffnet die Universität ihre Türen und präsentiert nicht nur aktuelle eigene Arbeiten, sondern auch Projekte von internationalen Partnern sowie die besten Arbeiten der vergangenen Jahre  Bauhaus meets Liszt - gemeinsames Sommerfest der Bauhaus-Universität Weimar und der Hochschule für Musik „Franz Liszt“

28 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September bauhaus90 Wissenschaftlicher Herbst  Feierliche Wiedereröffnung des Van-de-Velde-Baus nach der Sanierung  Forum Typografie, internationale Konferenz mit begleitender Ausstellung im Haus Am Horn  IBAUSIL Internationale Baustofftagung  6. Weimarer Bauphysiktage  Futu.re City - Futu.re Bauhaus, internationale Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Informationszentrum in der Thüringer Staatskanzlei und dem Europa Programm Center in Thüringen

29 Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Yvonne Puschatzki Weimar, 17. September 2008 Exzellenz zwischen Tradition und Zukunft - die Bauhaus-Universität Weimar 2009 Yvonne Puschatzki Leiterin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen