Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wohin mit der Mutti? Betreuungshilfe aus Osteuropa.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wohin mit der Mutti? Betreuungshilfe aus Osteuropa."—  Präsentation transkript:

1 Wohin mit der Mutti? Betreuungshilfe aus Osteuropa

2 Ausgangslage Pflegefall in der Familie Erwerbsstätigkeit und Pflichten Räumliche Entfernung Ethik und moralische Barriere Fachmännisches Wissen Psychische und physische Belastung

3

4 Ins Heim oder daheim? Professionelle Hilfe Pflege TÜV (Note 1,2?) Wechsel der Umgebung U. u. Orientierungsverlust Aufgabe von Hobbies (Garten, Werkstatt) Priorität: Zeitmanagement Wechselndes Personal Erinnerungen Familienleben bleibt erhalten Erhalt der Immobilie Gewohnte Umgebung Niedrigere Kosten SELBSBESTIMMUNG Herausforderung bewältigen

5 Alternativen für häusliche Pflege Ambulanter Pflegedienst Pflege durch Angehörige Nutzung von Tagespflege Haushaltshilfe (Kosten!) Hilfe aus Osteuropa – Legal – Zuverlässig – Professionell

6 Was bedeutet 24 Stunden Betreuung? Pflegekraft wohnt bei Pflegebedürftigen Gemeinsame Mahlzeiten, Unternehmungen Sozialer Kontakt Hilfe bei Versorgung und Besorgungen Nachtbetreuung Demenzbetreuung Freiräume für beide Seiten

7 Für wen eignet sich 24 Stunden Betreuung Ein Zimmer steht zur Verfügung Pflege durch eine einzelne Person muss zu bewerkstelligen sein (auch Ehepaar) Sichere Überzeugung und ehrliches Gespräch 24 Stunden Betreuung vs. Intensivpflege

8 3 Modelle der Betreuung A1 Bescheinigung Entsendemodell A1 Bescheinigung 1850€-2400€ Eigeneinstellung Mindestlohn. Über 2000€ Selbstständiges Personal mit Gewerbe kein Mindestlohn. Frei verhandelbar

9 Bei Eigeneinstellung. Ist das alles? Hoher bürokratischer Aufwand – Steuerberater. Anmeldung. Tatsächliche Kosten – Krankheit, Urlaubsgeld, Ersatzkraft – Reisekosten – Was ist wenn Chemie nicht passt – Obligatorische Kosten für Haftpflicht und Unfallversicherung.

10 Selbstständige Pflegekräfte (Scheinselbstständigkeit?) Von Scheinselbständigkeit spricht man, wenn ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis im Sinne des § 7 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) IV vorliegt, der "Auftraggeber" aber entweder im guten Glauben oder unter bewusstem Verstoß gegen die Vorschriften keine Sozialversicherungsbeiträge abführt. Hohe Strafen für Arbeitgeber Keinerlei Sozialschutz Auch Arbeitnehmer macht sich strafbar ca. 50% der polnischen Beschäftigten illegal Frage der Zeit…

11 Teilt die Betreuungskraft ihre Zeit selbst ein, d.h. bestimmt sie selbst, welche Arbeiten sie innerhalb ihrer Arbeitszeiten verrichtet oder wird die Zeiteinteilung vom Auftraggeber vorgegeben? Liegt neben der Gewerbeanmeldung auch eine kaufmännisch - organisatorische Einheit vor? Der Verwaltungsbereich kann an eine Dienstleistungsfirma vergeben sein. Werden Rechnungen im eigenen Namen geschrieben? Werden Gegenstände, die die Selbständige zur Reinigung oder Personalbetreuung benötigt von ihr selbst besorgt oder vom Auftraggeber gestellt? Liegt eine eigenständige Entscheidung des Unternehmers hinsichtlich Einkaufs- und Verkaufspreise, sowie Warenbezug vor? Wohnt die Unternehmerin im Haushalt der betreuten Person mit kostenloser Unterkunft und Verpflegung oder zahlt sie Miete für die Wohnung und eine Vergütung für die Verpflegung? Sucht die Betreuung selbständig nach Aufträgen? Dies wiederum kann geschehen, indem dafür geeignete Makler beauftragt werden. Tritt der Unternehmer als Selbständiger in der Geschäftswelt auf (eigene Briefköpfe, Zeitungsannoncen)? Wird der freie Mitarbeiter für mehrere Auftraggeber tätig oder nur für einen? Werden weniger als 5/6 des Umsatzes über einen Auftraggeber generiert? Ist die Tätigkeit für einen Auftraggeber im Voraus begrenzt und nur vorübergehend? Wenn die Begrenzung innerhalb eines Jahres liegt, wird grundsätzlich keine Dauerhaftigkeit dieser Tätigkeit für nur einen Auftraggeber vorliegen. Trägt der Selbständige ein eigenes Unternehmerrisiko? Werden Porto und Auslagen nicht ersetzt? Werden keine Bezüge im Krankheitsfall gewährt? Sind Urlaubsansprüche ausgeschlossen? Ist der Unternehmer nicht weisungsgebunden. Werden also die vertraglich vereinbarten Leistungen in freier Entscheidung des Unternehmers ausgeführt? Trägt der Auftragnehmer/Selbständige das unternehmerische Risiko (Krankheit, Haftpflichtschäden) allein? Wird das Risiko des Misslingens der Arbeit vom Unternehmer getragen? Erbringt der Auftragnehmer keine zeitlich begrenzte Arbeitsleistung, sondern ist er für den Erfolg verantwortlich? Ist der Auftragnehmer/Unternehmer nicht zur höchstpersönlichen Erbringung der Leistungen verpflichtet? Kann die Leistungserbringung an Dritte (sozialversicherungspflichtige oder geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer und/oder an Subunternehmer) vergeben werden? Besteht für einen osteuropäischen Selbständigen ein Gewerbe auch in seinem Heimatland mit zwingend vorgeschriebener und damit vorhandener Sozialversicherung? Anhaltspunkte für echte Selbstständigkeit

12 Weg über eine professionelle Vermittlungsagentur

13 KONSTRUKT Ausländisches Personalvermittlungs Unternehmen mit Sitz und Büros in EU Deutsche Partneragentur PersonalPersonal PersonalPersonal Kunde

14 Worauf ist zu achten bei Auswahl der Agentur? Mehrere Angebote. Achtung! Wenn das Pflegegeld verrechnet wird. Regionales Unternehmen empfehlenswert. Betreuungsangebot mit Personalvorschlag. Welche Aufgaben darf die EU BK erledigen? Keine Behandlungspflege: Injektionen, Wundversorgung, Katheterversorgung etc.=PD.

15 Was ist noch zu beachten? Feiertagszuschlag Reisekosten Kündigungsfristen (auch bei Tod/ Krankenhausaufenthalt) Vermittlungsgebühren Wechselhäufigkeit des Personals Unterschiedliche Sprachkenntnisse = Preise Freizeitregelung (zum Schutz des Personals)

16 Woran erkennen Sie Seriosität Kontakt zum zuständigen Standortpartner  Kostenlose Beratung  Erreichbarkeit  0800er Nummer oder Festnetz?  Transparentes Preisangebot  Zügige Personalvorschläge  Gemeinsam: Anforderungs-/ Bedarfsprofil  Vorschläge mit Telefoninterview

17 Ablauf der Vermittlung und der Betreuung Vermittlung = nicht nur Verkauf: Wechsel, Transfer, Kommunikation Besprechung der gewünschten Leistungen Personalvorschlag nach ca. 1 Woche Interview: Auch bei Grundkenntnissen der Sprache? Reiseorganisation und Transfer Feedbackgespräch Wechsel

18 Anreise der BK Organisation der Reise durch Agentur Abstimmung des Termins mit Kunden Einquartierung Von Tür zur Tür Linienbus „Eurolines“ Privater PKW

19 Ausstattung des Zimmers Hell, groß genug MöblierungBabyphone/offene Tür Internet, TV? Eigenes Bad? Taschengeld? Freizeitregelung/Arbeitszeit

20 Aufgaben der 24-Stunden-BK Hauswirtschaft  Einkaufen  Zubereitung von Speisen  Spülen  Wechseln und Waschen der Wäsche sowie Kleidung  Im Haus für Ordnung sorgen  Beheizen Begleitung im Alltag  Terminvereinbarungen mit Ärzten und Begleitung zu Ärzten  Begleitung zu Kulturveranstaltungen (z.B. Konzerte, Familienfeste, Kino)  Begleitung der Familie im Fall des Todes des Patienten  Versorgung von Haustieren  Pflege der Zimmerpflanzen (Bewässern, Umtopfen)  Erledigung von sonstigen Besorgungsaufträgen

21 Aufgaben der 24-Stunden-BK Körperpflege Waschen, Duschen, Baden Zahnpflege Kämmen, Rasieren Darm- oder Blasenentleerung Ernährung mundgerechtes Zubereiten und/oder die Aufnahme der Nahrung Zubereitung von Diätkost Mobilität Hilfe beim Aufstehen und Zubettgehen An- und Auskleiden Gehen, Stehen, Treppensteigen Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

22 Unser Personal ist unsere Stärke Dauerhafte Arbeitsverträge Mitarbeiter/-innen im „reifen Alter“ Persönlicher Kontakt aufgrund des Arbeitsverhältnisses Starke Bindung an Unternehmen / Motivation Soziale Absicherung Gute Verdienstmöglichkeiten

23 Hm.., und was soll das kosten? Bereits ab 4 Wochen Vertragslaufzeit Mehrere Preiskategorien Kost & Logis stellt Auftraggeber Ab 62 €/Tag für 24 Stunden Betreuung (Feiertage nach ges. Reg. 100%) Keine sonstigen Kosten (All inklusive).

24 Preisliste Grundkenntnisse Gute Sprachkenntnisse Haushalt 62 € pro Tag € Beginnende Demenz, leichte Einschränkun- gen der Mobilität 65 € pro Tag70 € pro Tag € € Fortgeschr. Demenz, starke Einschränkun- gen der Mobilität 67 € pro Tag73 € pro Tag €-2190 €

25 Wovon hängt der Preis ab, wie kommt ein Preis zustande Zwei Komponenten » Sprachkenntnisse » Betreuungsaufwand 8,50€x160St.=1360€ Brutto 30% =408€Arbeitgeberanteil 60€*x2*5xpro Jahr/12=50€Reisekosten Krankheit/Urlaub=50€ Risikokosten Summe: 1860€ pro Monat

26 Finanzierungsmöglichkeiten Pflegegeld Verhinderungspflege 1612€ p.a. 134€ pro Monat Kurzzeitpflege 1612€( 50%)= 806€ p.a.67€ pro Monat. Pflegestufe IPflegestufe IIPflegestufe III 244€458€728€

27 Ambulanter Pflegedienst nicht außer Acht lassen. -Grenzen für BK -Behandlungspflege

28 Wann funktioniert die 24 Stunden Betreuung?


Herunterladen ppt "Wohin mit der Mutti? Betreuungshilfe aus Osteuropa."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen