Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Literaturrecherche und Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler im Rahmen vom Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten Christian MatlageULB.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Literaturrecherche und Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler im Rahmen vom Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten Christian MatlageULB."—  Präsentation transkript:

1 Literaturrecherche und Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler im Rahmen vom Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten Christian MatlageULB Bonn SoSe 2016 Gruppe C: Auktionen und Wettkämpfe (12 Studierende)

2 11 1.Literaturrecherche im Kontext wissenschaftlichen Arbeitens 2.Rechercheprozess 3.Publikationsformen und Grundlagen der Datenbankrecherche 4.Aufsatzsuche in Fachdatenbanken: Econlit, SSCI im Web of Science 5.Zeitschriftendatenbanken: ZDB, EZB 6.Internetquellen und Fachportale für Wirtschaftswissenschaftler 7.Literaturversorgung im Bibliothekssystem Bonn 8.Liefersysteme: Fernleihe, Subito, andere

3 22 ---Fragen  Haben Sie Fragen zum Thema Literaturrecherche, die heute besprochen werden sollten?  Nutzen Sie bonnus?  Waren Sie bereits bei einer Schulung / Führung?  Haben Sie ein konkretes Thema für Ihre Proseminararbeit?

4 Literaturrecherche und Bedingungen wissenschaftlichen Arbeitens  Eigenständige, kritische Auseinandersetzung mit einem Thema setzt Kenntnis und Auswertung der relevanten Literatur voraus  Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit aller Zitate (richtig, vollständig, einheitlich)  Strukturierte Erfassung und Verarbeitung der ermittelten Literatur (hilfreich: Literaturverwaltungsprogramm)

5 Plagiat – nicht wissenschaftlich Als Plagiat bezeichnet man allgemein die bewußte Aneignung fremden Geistesgutes. Plagiator ist derjenige, der ein fremdes Werk oder Teile eines fremden Werkes als sein eigenes Werk ausgibt und somit „geistigen Diebstahl'' begeht… Der Plagiator ist also derjenige, der seinen Text wörtlich bei einem anderen Urheber abschreibt, ohne ihn korrekterweise zu zitieren, und anschließend dieses Werk als sein eigenes geistiges Eigentum ausgibt. Karsten Kutschera Statistik von Fremdtextübernahmen einer Masterarbeit Abruf:

6 Methoden der Literaturrecherche  Auswertung von Literaturverzeichnissen (Schneeballsystem, Rückwärtssuche) = Formale Katalogsuche  Zitationen von ermittelten Quellen verfolgen (Vorwärtssuche) -> aktuelle Literatur  Suche in Fachdatenbanken und Katalogen = Thematische Literatursuche

7 Recherchestrategien  Suchbegriffe vorbereitend zum Thema ermitteln (Ober- /Unterbegriffe, Synonyme, Übersetzungen, hilfreich: Klassifikationen wie JEL, STW  Rechercheumfang festlegen (Vollständigkeit, Materialart)  Rechercheinstrumente auswählen (Kataloge, Datenbanken und entspr. Recherchetechniken)  Recherche ggf. erweitern, mit anderen Suchbegriffen wiederholen oder verfeinern, Fehlerkorrektur (Tippfehler, Operatoren)  Rechercheergebnisse auswerten (Kriterien Zitierfähigkeit/- würdigkeit), dokumentieren (Literaturverwaltung) und Literatur planvoll beschaffen

8 Literaturrecherche in Datenbanken  DB bieten nach festgelegten Kriterien ausgewählte fachlich relevante Literatur oder Fakten  DB weisen Fachliteratur unabhängig von Erscheinungsform und Vorhandensein nach  Literatur ist klassifiziert und mit Schlagwörtern (Fachthesaurus) u./o. Abstracts angereichert  große Datenbestände in kurzer Zeit durchsuchbar  Mehrdimensionale Suche durch Kombinieren verschiedener Suchkriterien  Suche kann auch mit nicht vollständigen Begriffen (Trunkierungen) erfolgen  SFX Linking Service der ULB führt zum elt. Volltext oder Hinweis auf ULB-Bestand über BONNUS

9 Publikationsformen im Detail Selbständige Literatur  Monographien  Periodika  wissenschaftliche Fachzeitschriften  populäre Zeitschriften und Zeitungen  regelmäßig erscheinende Berichte und Jahresbände von Institutionen  Suche in Zeitschriftendatenbank Unselbständige Literatur  Aufsätze in Sammelbänden wie Fest- und Kongressschriften  Artikel in Enzyklopädien, Lexika  Zeitschriftenaufsätze  Titel und Herausgeber des Bandes in Bestandskatalogen recherchieren, Beiträge einzelner Autoren über bibliographische Datenbanken recherchieren  Evtl. enge Suche in Discovery Service

10 Aufgabe 2  Ordnen Sie die angekreuzten Literaturangaben auf dem Literaturverzeichnis (aus Bénassy-Quéré, A., Coulibaly, D. (2014). The Impact of market regulations intra-European real exchange rates. Review of World Economics/Weltwirtschaftliches Archiv, 150 (3), ) folgenden Publikationsformen bzw. Quellen zu:  Zeitschriftenaufsatz  Monographie  Discussion Paper/Working Paper  Faktendatenbank Life-Voting unter: eCampus - Zentrale Einrichtungen - Universitäts- und Landesbibliothek Bonn - Literaturrecherche Wirtschaftswissenschaften - Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten

11 Grundlagen der Datenbankrecherche  Trunkierungen / Wildcard (*, ?, $): –Suche mit Wortstamm  Bsp: Behav* findet Behaviour, Behave, etc. –Platzhalter (auch: Joker, Wildcard) zum Ersetzen eines unbekannten Buchstabens  Bsp: Organi?ation findet Organisation und Organization  Boole‘sche Operatoren auch: logische Operatoren Ziel: Verbinden von einzelnen Suchbegriffen zwecks Erweitern oder Beschränken der gefundenen Treffermenge  Phrasensuche (in Anführungszeichen: „financial crisis“) sucht Begriff in fester Zusammensetzung

12 11 Alle Begriffe müssen enthalten sein: Energie UND Preise 3.4 Boole‘sche Operatoren: AND, OR, AND NOT Mindestens einer der Begriffe muss enthalten sein: Customer ODER Consumer Der Begriff darf nicht enthalten sein: Währungsintegration (UND) NICHT Europäische Union

13 Fragen?

14 13 4. Zugang zu Fachdatenbanken Verschiedene Einstiege in die Recherche über die Startseite ULB Bonn:  Schnelleinstieg Datenbanken DBIS  Datenbankinfoseite DBIS Fachübersicht  Facheinstieg Wirtschaftswissenschaften Fachdatenbanken DBIS

15 Aufgabe 3  Öffnen Sie die Seite von DBIS

16 Facheinstieg Wirtschaftswissen- schaften Datenbanken

17 The New Palgrave Dictionary of Economics  Online-Version des internationalen Referenzwerk für Ökonomen „The New Palgrave Dictionary of Economics“  Vierteljährliche Aktualisierung im Gegensatz zu gedrucktem Werk (im Staatswissenschaftlichen Seminar)  Artikelsuche alphabetisch, nach Autor oder JEL-Klassifikation  Hauptartikel zum Einlesen sowie Related Articles (Verweisungen auf andere Aspekte eines Themas)  Bibliographie mit SFX-Linkresolver verweist auf weiterführende Literatur  Fuzzy search sucht auch ähnliche Wörter, genaue Suche über Phrasensuche („“)

18 Aufgabe 4 Erarbeiten Sie eine Wortliste mit Synonymen/ Übersetzungen/ Ober-/Unterbegriffen oder ähnlichen Begriffen: Tipp:  Standardthesaurus Wirtschaft (in der Datenbank EconBiz – „Suchbegriffe finden (STW)“ (oben)) = Treffer in EconBiz = Treffer in Econis  und die JEL- Klassifikatoren (Link in der Beschreibung der Datenbank Econlit „Informationen zum Klassifikationssystem“)  The New Palgrave Dictionary of Economics

19 Fachdatenbank Econlit  Inhalt: bibliographische Angaben über wirtschaftswiss. Aufsätze aus Zeitschr. und Sammelwerken; Dissertationen, Monographien, SFX- Linking Service zum elt. Volltext oder Bestandsnachweis in BONNUS  Berichtszeitraum: seit 1969 (bzw. 1984/7)  Suchfelder: Freitext und Mehrfeldsuche (Pull-down: Autor, Titel...), Einschränkung der Suche  Trefferliste:  Verfeinern: Operatoren und Felder  Sichern: Drucken, , Speichermedium  Besonderheit: Klassifikationssystem: JEL subject descriptors (http://www.econlit.org/subject_descriptors.html)http://www.econlit.org/subject_descriptors.html

20 Aufgabe 3/4 - Fortsetzung  Suchen Sie mit Ihren englischen Suchbegriffen und den Klassifikationsstellen in der Datenbank Econlit. Nutzen Sie ggf. Trunkierungen (*), Boolsche Operatoren und Phrasensuche („“)  Welche weiteren Schlagwörter und Klassifikationsstellen werden bei den Treffern angegeben?  Notieren Sie sich einen Zeitschriftenname (nicht den Artikelnamen!).

21 Fachdatenbank SSCI im WEB of SCIENCE  Inhalt: interdisziplinäre Aufsatzdatenbank (Schwerpunkt Geistes- u. Sozialwiss.), Auszug aus DB Web of Science, Web of Knowledge (cross search), 3,45 Mio. Artikelnachweise, 2500 Zs., SFX Link. Serv.  Berichtszeitraum: seit 1945  Suchmasken: Basic Search Aufsatzsuche (Feld mit Pull-Down-Menü: Autor, Titel...),Cited Reference Search: Suche nach Zitationen  Trefferliste  Verfeinern: Subject categories, Search within results  Sichern: Drucken, , Speichermedium  Hilfe  Besonderheit: Zitationshäufigkeit „cited reference search“: prospektive Suche auf Basis eines Ausgangsartikels

22 Aufgabe 3/4 - Fortsetzung  Suchen Sie mit Ihren englischen Suchbegriffen in der Datenbank SSCI  Ändern Sie die Sortierung in „Times Cited – highest…“  Klicken Sie auf den ersten Treffer. Welche weiteren Schlagwörter und Klassifikationsstellen werden beim Treffer angegeben? Wie oft wurde der Treffer zitiert?

23 Statistische Datenbanken  Suche: Erweiterte Suche in DBIS, Fachgebiet wählen und kombinieren z.B. mit Datenbanktyp Faktendatenbank, Adress- und Firmenverzeichnis oder Schlagwort Statistik  Relevanz prüfen anhand von Herausgeber, eingepflegten Daten etc.  Durchsuchen der Datenbank: Kriterien festlegen (z.B. Länder, Branchen, Bevölkerungsgruppen), Merkmale auswählen (z.B. Jahre) und Daten suchen  Export: Hilfetexte konsultieren und in Tabellenkalkulation exportieren  Beispiele:  Eurostat Online-Außenhandelsdatenbank  Statistische Ämter des Bundes und der Länder  Journal Citation Reports  Hoppenstedt/Nexis

24 Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)

25 Aufgabe 3/4 - Fortsetzung  Suchen Sie eine wirtschaftswissenschaftliche Zeitschrift in der EZB (z.B. „Games and Economic Behavior“)  Welche Hefte sind verfügbar? Rufen Sie einen Volltext (pdf) auf.

26 Fachportale für Ökonomen im WWW  Virtuelle Fachbibliothek Econbiz (www.econbiz.de)www.econbiz.de  Internetquellen, Kataloge, Volltexte  Erschließung auch nach STW (Standardthesaurus Wirtschaft) (http://zbw.eu/stw/versions/latest/)http://zbw.eu/stw/versions/latest/  Working Papers/Discussion Papers/Zs.- Artikel  Social Sciences Research Network:  Repec:  EconStor: ZBW Open Accesshttp://www.econstor.eu/  Economistsonline:

27 Suchmaschinen Google (Scholar) und Co.  Suchmaschinen wie Google finden aus der unorganisiert anwachsenden Informationsflut im Internet fundierte sowie irrelevante Informationen, es fehlt „Deep Web“ („Behavioural Finance“ ergibt Treffer!)www.google.de  Wissenschaftliche Suchmaschinen können beim Einstieg in ein Thema helfen und führen auf wiss. Institutionenserver  Die Suchmaschine Google Scholar reduziert die Treffer zumindest auf wissenschaftliche Institutionen („Behavioural Finance“ ergibt ca. 9000Treffer!)  Suche auf Servern öffentlich finanzierter deutscher Bildungseinrichtungen  Bielefeld Ac. Search Engine BASE

28 27 Literaturempfehlungen (in Auswahl) Bücher Corsten, H./Deppe, J. Technik des wissenschaftlichen Arbeitens, 3., vollständig überarbeitete Auflage, München 2008 Ebster, C./Stalzer, L. Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozial- wissenschaftler, 4. Auflage, Wien 2013 (auch online in UTB-eBooks) Gleitsmann, B./Suthaus, C. Wissenschaftliches Arbeiten im Wirtschaftsstudium, Konstanz 2013 (auch online in UTB-eBooks, Story-Form) Heister, W. Studieren mit Erfolg: wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschaftswissenschaftler, 2., überarb. und erw. Auflage, Stuttgart 2011 Krämer, W. Wie schreibe ich eine Seminar- oder Examensarbeit? 3., überarb. und aktualisierte Aufl., Frankfurt 2009 Oehlrich, M. Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben; Berlin Heidelberg 2015 Preißner, A. Wissenschaftliches Arbeiten, 3. Auflage, München 2012 Theisen, M. Wiessenschaftliches Arbeiten: erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit ; [das Standardwerk neu konzipiert] München 2013 (auch als eBook in der ULB) Limburg, A./Otten, S. Schreiben in den Wirt- schaftswissenschaften, Paderborn 2011

29 28 Internetlinks Youtube-Videos zum Buch von Ebster/Stalzer, z.B. Wie suche ich online nach Literatur? https://www.youtube.com/watch?v=hkHi XVHyJJg https://www.youtube.com/watch?v=hkHi XVHyJJg Hilfeseite von Econlit Harvard-Style &ver=live&lang=en&feature_id=Harvard &ver=live&lang=en&feature_id=Harvard Tutorial Lotse muenster.de/wirtschaftswissenschaften/i ndex-de.php?location=7http://lotse.uni- muenster.de/wirtschaftswissenschaften/i ndex-de.php?location=7 Suthaus, Chr. (o.J.): Thematische Literatursuche in den Wirtschafts- wissenschaften. koeln.de/e50/e26544/e7140/e2104/e255 6/e2558/wiwi_kurs_ger.pdfhttp://www.ub.uni- koeln.de/e50/e26544/e7140/e2104/e255 6/e2558/wiwi_kurs_ger.pdf Krüger, Nicole, Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften: Recherchieren wie die Profis en_wie_die_profis.htm en_wie_die_profis.htm AnyConnect-VPN-Client Software von Cisco und-netzzugang/vpn/anyconnect-vpn Installationsanleitung netzzugang/vpn/anyconnect- vpn/anyconnect-beschreibung-windows

30 29 Weitere Hilfe und Unterstützung  Information der ULB, Tel oder eAuskunft  Mitarbeiterinnen des SWS, Tel  Fachreferenten der Wirtschaftswissenschaften der ULB, Tel ,  Beate Sandmann (Dipl. Volksw.)  Christian Matlage (Dipl. Volksw.)


Herunterladen ppt "Literaturrecherche und Informationsbeschaffung für Wirtschaftswissenschaftler im Rahmen vom Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten Christian MatlageULB."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen