Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lerndesigner/ in & more: TEACHER LEADERSHIP Wirkmächtig in der NMS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lerndesigner/ in & more: TEACHER LEADERSHIP Wirkmächtig in der NMS."—  Präsentation transkript:

1 Lerndesigner/ in & more: TEACHER LEADERSHIP Wirkmächtig in der NMS

2  „Superman and Wonder Woman of school leadership“ (Spillane 2006, S. 3) - Erwartung durchbrechen.  Es gibt eine Schulleitung und weitere Führungskräfte in der Schule. “Leadership is defined in the interactions of leaders, followers and their situation“ (Spillane, 2006, S. 3). Leadership

3 Was verbindest du in deiner Praxis mit „Leitung“?  Denk eine Minute alleine darüber nach, ehe du dich für 2 Minuten im dynamischen Duo austauschst!

4 Aus welcher Grundhaltung heraus geh ich es an? Eigenständigkeit Mut Selbstbewusstsein Kreativität Vitalität Synergie Kommunikations- orientierung Ergebnis- orientierung Individuum HierarchieGruppe Netzwerk Sachlichkeit Rollenbewusstsein Systematik Innovations- orientierung Kontinuitäts- orientierung Herzlichkeit Wir-Gefühl Identifikation 4

5 Murmelgruppen  Welche Qualitäten erscheinen dir für „Leadership“ besonders wichtig?  Als Leiter/in?  Als Lerndsigner/in?  Wo siehst du die Stärke des/der jeweils anderen?

6 … unser Ringen  Was ist der Verantwortungsbereich einer Lehrerin / eines Lehrers?  Sind alle Lehrer/innen gleich? Sollen alle Lehrer/innen gleich sein?  Braucht die Schule mehr als Schulleitung + Lehrkörper?  Sind die Aufgaben, die Schule gelingen lassen, gesondert zu entlohnen, oder gehören sie grundsätzlich zur Aufgabe jeder Lehrperson?  Wie ist das mit der (Über-) Forderung einzelner Lehrer/innen?

7 Teacher Leadership „Within every school there is a sleeping giant of teacher leadership that can be a strong catalyst for making changes to improve student learning.“ - Marilyn Katzenmeyer & Gayle Moller. (2009). Awakening the Sleeping Giant: Helping Teachers Develop as Leaders

8 Wir reden von Teacher Leadership, wenn:  Eine Aufgabe über den Unterricht hinaus wahrgenommen wird  Ein Auftrag für einen Teilbereich des Gelingens angenommen wird  Verantwortung für den Erfolg des Standortes getragen wird  die Lehrperson „aus der Reihe tanzt“ und dadurch spürbar wird (Grad der Irritation von Sich-Einbringen bis Intervention) Teacher Leadership zeigt sich in den Rollen

9 Stellvertreter/in der Schulleitung Genderbeauftragte eLearning- Beauftragte Lerndesigner/in Standort- koordinator/in SET-Mitglieder BiSt- Koordinator/in Fachkoordinator/in Stundenplan- bauer/in Kustor SQA- Koordinator/in Integrations- lehrer/in Beratungs- lehrer/in „Wochen“- Koordinator/in EDV- Beauftragte Welche Funktionen sind klar beschrieben?

10 Analyse eigenes Standortes  Welche Funktionen gibt es an unserer Schule?  Wer ist (außer dem/der LD) noch in einer Teacher- Leader-Rolle? Was machen sie?  Wie sehen die andern Kolleg/innen die Teacher Leader? Als Ressource? Neidisch? Belächelnd? …  In welche Aktivitäten, Funktionen oder Rollen könnten wir weitere Kolleg/innen einbinden?

11 Shared Leadership…  Ob sich ge-/verteilte Führung als erfolgreich herausstellt, hängt vom Kontext ab, in dem Führungs- bzw. Handlungsverantwortung geteilt werden.  Ebenso wichtig für das Gelingen ist das durch Shared Leadership angestrebte Ziel:  Ein Zerfleddern der Hierarchie bzw. das bloße Delegieren bzw. Verteilen von Führungsverantwortung bzw. – Aufgaben führt nicht automatisch zu Shared Leadership und auch nicht automatisch zur Weiterentwicklung der Lern- und Leistungsprozesse.

12 “ It is the nature and quality of leadership practice that matters “.  Für manche bedeutet ge-& verteilte Führung etwas Abstraktes - weit weg von der Schulrealität.  Für andere eröffnen sich neue Perspektiven, um auf Führung zu schauen: Es geht um das Erkennen und Nützen der interpersonalen Vernetzungen und Interaktionen zwischen Leaders und Followers in unterschiedlichen Situationen.  Darüber hinaus hat Leadershiphandeln einen größeren Einfluss auf den organisationalen Wandel, wenn es in der Praxis zielorientiert wahrgenommen & orchestriert wird. (vgl. Spillane, 2006; English, F.,2011)

13 13

14 Shared Leadership: Zielbild  Regelmäßige Abstimmung zwischen Teacher Leaders & Schulleitung  Lernimpulse und Zielbilder werden von Teacher Leaders gesetzt  Wirkungskreis umfasst das ganze Kollegium  Neues ist in Erprobung  lernförderliche Umgebung für alle wird durch entsprechende zeitliche Strukturen & Ressourcen gesichert 14

15 Shared Leadership Noch nichtFührung ist an die Schulleitungspersönlichkeit bzw. -funktion gebunden; es besteht eine flache Hierarchie; Autonomie-Paritätsmuster ist im Kollegium vorhanden; eine Kultur von "ich und meine Klasse" herrscht. Beginnend:Rollen und Aufträge werden von der Schulleitung erteilt, wobei die Kriterien für die Entscheidungen bzw. Aufträge nicht offen im Kollegium bekannt gegeben werden; Verantwortungsübernahme für die Aufgaben ist teils gegeben. Am Weg:Auftrag des jeweiligen Teacher Leaders ist allen bekannt und wird von der Schulleitung bestärkt und unterstützt; Wirkungskreis des Teacher Leaders ist eingeschränkt auf den innovationsfreudigen Kreis des Kollegiums. Zielbild:Regelmäßige Abstimmung zwischen Teacher Leaders & Schulleitung; Lernimpulse und Zielbilder werden von Teacher Leaders gesetzt; Wirkungskreis umfasst das ganze Kollegium; Neues ist in Erprobung; lernförderliche Umgebung für alle wird durch entsprechende zeitliche Strukturen & Ressourcen gesichert. Innovativ:Die Führungsdynamik ist allgegenwärtig und alle in der Schule nehmen ihre Führungsverantwortung für das Gelingen der Schule wahr. Besonders wirksame Kolleg(inn)en werden nach ihren Stärken für die Schulentwicklung eingesetzt, ihre zusätzliche Arbeit wird entlohnt. 15

16 Im dynamischen Duo  Wo stehen wir?  Was brauchen wir, um weiter zu kommen?  Wie könnten wir den School Walkthrough generell für uns nützen? 16

17 Literatur  English, F. (Hrsg.) 2011: The Sage Handbook of Educational Leadership: Advances in Theory, Research, and Practice. 2nd Ed.Sage Publications London.  Harris, A. (2014): Distributed Leadership Matters; Perspectives, Practicalities, and Potential. Corwin Press.  Hattie, J. (2012): Visible learning  MacBeath, J. (2005): Leadership ist distributed: A matter of practice. School Leadership and Management, 25, S  Schratz, M. (2009):, „Lernseits von Unterricht: Alte Muster, neue Lebenswelten – was für Schulen?“ abrufbar unter  Spillane, J. (2006): Distributed Leadership. Jossey-Bass.  Spillane, J. Camburn, E & Parejy, A (2007): Takting a distributed perspective to the school principal‘s workda. Leadership and Policy in Schools 6(1), S  Westfall-Greiter, T & Hofbauer, C. (2010): Shared Leadership setzt Teacher Leaders voraus – LerndesignerInnen im Feld der Neuen Mittelschule. Journal für Schulentwicklung, 4/2010.  York-Barr & Duke (2004), What do we know about teacher leadership?  17

18 Pause! Wie geht es dir jetzt? Nach- denklich? Verwirrt? Angeregt? Lerndesigner/in


Herunterladen ppt "Lerndesigner/ in & more: TEACHER LEADERSHIP Wirkmächtig in der NMS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen