Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elternabend Sek E 3 Herzlich Willkommen. Programm Vorstellen Schulhausregeln und Absenzregelung Arbeitsweise im 9. Schuljahr Profil Berufswahl und Lehrstelle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elternabend Sek E 3 Herzlich Willkommen. Programm Vorstellen Schulhausregeln und Absenzregelung Arbeitsweise im 9. Schuljahr Profil Berufswahl und Lehrstelle."—  Präsentation transkript:

1 Elternabend Sek E 3 Herzlich Willkommen

2 Programm Vorstellen Schulhausregeln und Absenzregelung Arbeitsweise im 9. Schuljahr Profil Berufswahl und Lehrstelle Andere Anschlusslösungen Schlussbemerkungen

3 Eveline Anderegg Seit 2001 im Zelgli Sek-, Bez-, Sprachlehrerin Meine Charaktereigenschaften Meine Freizeitgestaltung Meine Erwartungen an die SchülerInnen

4 Roland Jäggi Seit fast 20 Jahren im Zelgli Bez-, Mathematik- und Gs- /Gg-Lehrer Meine Charaktereigenschaften Meine Freizeitgestaltung Meine Erwartungen an die SchülerInnen

5 Chiara Fankhauser PH Bern Hobbys: lesen, wandern, reisen, joggen, snowboarden, textiles Gestalten und Lager leiten

6 Schulhausregeln in Mappe Kleiderregelung Keine Military prints, Hot pants, Mützen Trainerhosen, unpassende Aufdrucke  Konsequenz: zu Hause umziehen gehen  Zeit nachholen Handy: nicht sichtbar, zu jeder Zeit nicht hörbar auf Schulhausareal  Konsequenz: eine Woche einziehen und Eltern holen es ab Rauchverbot

7 Absenzregelung Möglichst immer zur Schule kommen! Absenz melden unter E. Anderegg / R. Jäggi / C. Fankhauser Nummer folgt  Entschuldigungsbrief nach 3 Tagen  Bitte unterschreiben Sie nicht alles!  Unentschuldigte Absenz ins Zeugnis + am NM nachholen  Lernpartner nimmt alle neuen Materialien und schreibt die Aufträge auf – Verantwortung übernehmen

8 Arbeitsweise im 9. Schuljahr Selbstständig arbeiten Eigenverantwortung übernehmen Mitdenken Nachfragen Aufarbeiten und vorausarbeiten Arbeit zuhause (Hausaufgaben, lernen, repetieren, voraus schauen, …)  40 Stunden pro Woche

9 Profil Dienstleistung/Soziales D+, F+, E+, Gs+ Technik/Handwerk Inf+, TG+, GTZ+, NL+ Wechsel bei Bedarf

10 Berufswahl und Lehrstelle Richtung bekannt, 3 – 5 Berufe gewählt  Stelleninserate anschauen  Bewerbungen schreiben  Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche  Bewerbungspraktikum (schriftliche Einladung zeigen)

11 Keine konkrete Idee  Besuch im BIZ  Termin vereinbaren  Berufserkundung (schnuppern) in Ferien!  Diplome, Bestätigungen, Rückmeldungen sammeln  Gutes Portfolio erstellen  Lehrstellenfenster Oktober bis Mai Wichtig: Die Jugendlichen brauchen die Unterstützung der Eltern!

12 Kontakt Lehrbetrieb  Zwischenzeugnis  Zeugnis  Portfolio  Projektarbeit

13 Andere Anschlusslösungen Weiterführende Schulen: FMS und BM prüfungsfrei oder mit Prüfung MAR Prüfung Sprachaufenthalt Praktikum (in Kombination mit BVJ in Olten) 3 Tage Praktikum, 2 Tage Unterricht Individuelle Lösung

14 Schlussbemerkungen Erwartungen  Selbstständig arbeiten wollende Jugendliche  Bereitschaft zur Reflexion  Bereitschaft über den Komfortbereich hinaus zu gehen  Bereitschaft sich selber Ziele zu setzen  Bereitschaft den eigenen Weg und die Zielerreichung immer wieder zu überprüfen  Teilnahme an allen Anlässen

15 Funktion der Lehrperson  Ansprechperson  Lerncoach  Spiegel  Moderator  Regisseur Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


Herunterladen ppt "Elternabend Sek E 3 Herzlich Willkommen. Programm Vorstellen Schulhausregeln und Absenzregelung Arbeitsweise im 9. Schuljahr Profil Berufswahl und Lehrstelle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen