Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GESCHÄFTSCHANCEN UND POTENZIAL IN RUSSLAND Andrei Tchernei, AC Moskau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GESCHÄFTSCHANCEN UND POTENZIAL IN RUSSLAND Andrei Tchernei, AC Moskau."—  Präsentation transkript:

1 GESCHÄFTSCHANCEN UND POTENZIAL IN RUSSLAND Andrei Tchernei, AC Moskau

2 Fläche (km²): Russland: Österreich: BIP (Mrd. EUR)*: Russland: 1.572,2 Österreich: 313,3 BIP/Kopf (EUR)*: Russland: Österreich: Bevölkerung (Mio.): Russland: 143 Österreich: 8, x 5,02 2,75 *2013

3 WIRTSCHAFTSLAGE BIP - Wachstum im ersten Halbjahr 2014: 0,8 % (lt. Bericht des Wirtschaftsministeriums) BIP-Wachstum 2013: 1,3% 2013 Steigerung der FDI um 40% Arbeitslosenquote 2013/2014: 5,5% Seit Juni 2013 wird Russland von der Weltbank als „High- Income“-Land eingestuft

4 WARUM RUSSLAND? Über 143 Mio. Konsumenten mit steigendem Einkommen und Wohlstandsniveau Großer Absatzmarkt Steigende Lebenserwartung Brücke zwischen Europa und Asien Hoher Anteil von natürlichen Ressourcen generieren das für den wirtschaftlichen Wandel benötigte Kapital Stätige wirtschaftliche Modernisierung Hohe Investitionen in wirtschaftliche Entwicklung und Infrastruktur Steigendes Importwachstum - ausländische Produkte & Fachwissen werden dringend benötigt Russland ist einer der weltweit attraktivsten Wachstumsmärkte!

5 WARUM RUSSLAND? Logistisches Zentrum als Tor in boomenden Märkten in Fernost Verstärkte Nachfragebedienung aus lokaler Produktion (z.B. bei Autos) Weltoffenes Land mit vielen hervorragend ausgebildeten Fachkräften und Experten, die Herausforderungen suchen Mit einer Produktionsstätte vor Ort lassen sich Produkte besser an den Markt und an Ausschreibungsverfahren anpassen

6 Geschäftschancen ENERGIE- UND UMWELTTECHNOLOGIEN

7 CHANCEN ALTERNATIVEN ENERGIEFORMEN Anteil der erneuerbaren Energien soll bis 2020 um 4,5% gesteigert werden Fortschreitende Liberalisierung des Energiemarktes Modernisierungsprogramme im Bereich der Energieerzeugung, - übertragung und –verteilung großer Energieverbrauch, was mit Klimabedingungen und Wirtschaftsstruktur verbunden ist Vertiefung der Geschäftsbeziehungen zwischen Belarus, Kasachstan und Russland (Eurasische Union)

8 WASSERKRAFT Schwere Zugänglichkeit Energieversorgung in abgelegenen Regionen  großer Bedarf an Hydroenergie Gründe für den Ausbau der Wasserkraft in der RF:  den sozial-kulturellen Lebensstandard der Bewohner der Regionen zu erhöhen  Produktionskosten zu verringern  Nutzung aller Ressourcen zu aktivieren  den Nutzeffekt der Investitionen in die Energetik zu erhöhen Geplanter Export von Wasserkraftenergie Investitionsprojekte für Modernisierung, Wiederaufbau und Neubau von Wasserkraftwerken

9 BIOMASSE Die Russische Föderation zählt zu den Ländern mit dem größten Biomassepotenzial zur energetischen Nutzung in Europa Zukunftsorientierteste Art der erneuerbaren Energie in Russland Interesses an einer dezentralen energetischen Nutzung von Biomasse als Versorgungsoption für abgelegene und nicht- elektrifizierte Regionen Sicherung der Diversifizierung des Energie- und Brennstoffgleichgewichts Erhöhung der ökologischen Sicherheit in den Regionen  Senkung der schädlichen Ausstöße von Kesselanlagen in Städten und Siedlungen

10 ABFALLVERWERTUNG Abfall- und Abwasserentsorgung dringendes Problem für Gemeinden Steigende Nachfrage für Müllverbrennung, -sortierung, – verarbeitung als auch Abwasseraufbereitung Jährlich 3,4 Mrd. Tonnen Abfall  36 Mio. Tonnen Hausmüll Programme für die Weiterentwicklung der Branche:  eine gewisse staatliche Beteiligung (Steuervorteile)  Garantierte Tarife für die Tätigkeit im Umgang mit Abfällen

11 WIND- UND SONNENENERGIE Windenergie  gewaltiges Windenergie-Potential von 40 Mrd. kWh Elektroenergie im Jahr  Günstige Naturbedingungen wie weites Territorium  großes und gut studiertes Windpotential (127 МWh) Sonnenenergie  Kolossales Potential an Photovoltaik  Mrd. Tonnen Einheitsbrennstoff möglich  Potentielle Fläche von 10 Mio. m 2

12 AußenwirtschaftsCenter MOSKAU

13 DAS AUSSENWIRTSCHAFTSCENTER MOSKAU  Wirtschaftsdelegierter: Dr. Dietmar Fellner  25 Mitarbeiter (inklusive Österreich-Werbung)  Betreuungsbereich: Russland, Belarus, Armenien, Aserbaidschan und Usbekistan

14 STÜTZPUNKTE DER AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA IN RUSSLAND

15 UNSERE LEISTUNGEN Coaching Erst beraten, dann betreut. Information Schneller mehr erfahren Publikationen Events Die richtigen Verbindungen knüpfen Events pro Jahr

16 COACHING: INDIVIDUELLE BERATUNG  Markteintritt  Marktunterstützung  Investitionsberatung  Bezugsquellen  Forderungsbetreibung CoachingInformationEvents

17 INFORMATION 17 CoachingInformationEvents über Auslandsmärktefür Auslandsmärkte Webseite: wko.at/aussenwirtschaft Newsletter und Periodika: -AUSSENWIRTSCHAFT WEEKLY -AUSSENWIRTSCHAFT MAGAZINE Publikationen -Länder -Branchen -Fachbereiche Webseite: advantageaustria.org -Business Opportunities Newsletter der AußenwirtschaftsCenter Publikationen -Fresh View

18 EVENTS  Marktsondierungsreisen und Zukunftsreisen  Wirtschaftsmission  Katalogausstellung  Messen: Gruppenstand  Austria Showcase  Austria Connect CoachingInformationEvents

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! AußenwirtschaftsCenter Moskau Starokonyushenny Pereulok PCI-2 Moskau Russland T F


Herunterladen ppt "GESCHÄFTSCHANCEN UND POTENZIAL IN RUSSLAND Andrei Tchernei, AC Moskau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen