Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ATTENTAT AUF J.F.K Eine Präsentation von Tockner Hubert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ATTENTAT AUF J.F.K Eine Präsentation von Tockner Hubert."—  Präsentation transkript:

1 ATTENTAT AUF J.F.K Eine Präsentation von Tockner Hubert

2 John Fitzgerald Kennedy  *29. Mai 1917, † 22. November 1963  : 35. Präsident der Vereinigten Staaten  Mitglied der Demokratischen Partei  Jüngster und bislang einziger katholischer Präsident  Vierte Präsident der einem Attentat zum Opfer fiel

3 Kennedys Texas-Reise  Houston, Fort Worth, Dallas  Ziele:  Stimmung für die Wiederwahl 1964  Wahlkampfspenden sammeln  Streitereien unter texanischen Demokraten schlichten  Gefahr eines Anschlags bestand  Amtslimousinen mit kugelsicheren Dach existierten noch nicht  Kennedy entschied sich gegen aller Empfehlungen für ein Auto mit offenen Verdeck

4 Das Attentat  Wagen fuhr beim Schulbuchdepot des Staates Texas vorbei  12:30 fielen mehrere Schüsse  Kennedy, John Conally und ein Zuschauer wurden getroffen  Zeugen sahen 2 verschiedene Gewehre und hörten mindestens einen Schuss von der anderen Richtung

5 Nach dem Attentat  Direkt ins Parkland Memorial Hospital gefahren  J.F.K. war bei der Ankunft schon tot  Leichnam wurde an Board der Air Force One geschafft und zur Obduktion nach Washington geflogen  Vor dem Flug legte Lyndon B. Johnson den Amtseid als 36. Präsident ab  Wenige Minuten nach dem Attentat gab die Polizei eine Personenbeschreibung des mutmaßlichen Attentäters heraus

6 Lee Harvey Oswald  30 Minuten nach dem Attentat wurde Lee Harvey Oswald von einem Polizisten angehalten, den er niederstreckte und erschoss  Später wurde er in einem Kino ohne Gegenwehr festgenommen  Wurde vom FBI und der Polizei von Texas zwölf Stunden lang ohne Rechtsbeistand vernommen  Es gab keine Protokolle und Tonbandaufzeichnungen  Bei Überstellung ins Gefängnis von einem Nachtclubbesitzer mit Verbindungen zur Mafia ermordet

7 Theorien  Einzeltätertheorie  Theorie der „Magischen Kugel“  Mehrere Schützen

8 Einzeltätertheorie  Schlussfolgerung des FBI und der Warren Kommission  Oswald war der einzige Schütze  3 Schüsse wurden vom 6. Stock des Texas Schulbuchlagers abgefeuert  Polizei fand ein Repetiergewehr mit Zielfernrohr unter Bücherkisten versteckt  gefundene Munition passte zum Gewehr

9 Die Magische Kugel  soll 7 Verletzungen an Kennedy und Connaly verursacht haben  wurde auf einer Trage gefunden  unmögliche Flugbahnen  unversehrt vorgefunden  ohne sie ist die Einzeltätertheorie nicht erklärbar

10 Theorie von mehreren Schützen  Zeugen hörten Schüsse von mehreren Orten  Nahezu gleichzeitige Schüsse wurden gehört  Gefundene Waffe war beim Zeitpunkt des Attentats bereits 23 Jahre alt, wies viele Mängel auf  Laut Warren Kommission wurden 3 Schüsse in 7 Sekunden abgegeben  nahezu unmöglich mit einem Repetiergewehr dieser Art

11 Ungereimtheiten  Deutlich verringertes Sicherheitspersonal  Limousine wurde nach dem Attentat direkt gereinigt und wiederhergestellt  Tatort wurde nicht sofort abgeriegelt  Marinearzt der die Autopsie leitete, hatte noch nie eine Autopsie durchgeführt  Sehr viele Verschwörungstheorien, absichtsvolle Verwirrung

12 Verschwörungstheorien  Lyndon B. Johnson  CIA – Verschwörung  Verschwörung des organisierten Verbrechens  Kuba – Verschwörung  Verschwörung der Finanzwelt


Herunterladen ppt "ATTENTAT AUF J.F.K Eine Präsentation von Tockner Hubert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen