Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dosiskompensation Drosophila melanogaster. Geschlechts- bestimmung: Drosophila sex lethal Genetic Analysis723-06.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dosiskompensation Drosophila melanogaster. Geschlechts- bestimmung: Drosophila sex lethal Genetic Analysis723-06."—  Präsentation transkript:

1 Dosiskompensation Drosophila melanogaster

2 Geschlechts- bestimmung: Drosophila sex lethal Genetic Analysis723-06

3 Genkaskade der Geschlechts- bestimmung von Drosophila (TAFEL)

4 Wolpert12.12 Drei Strategien der Dosiskompensation 

5 Aus: Alberts et al.: Molecular Biology of the Cell. Fourth Edition, Fig Histonacetylase und Chromatinöffnung

6 Gibt es einen Zusammenhang zwischen Geschlechtsbestimmung und Dosiskompensation? Für beide muss die Anzahl der X-Chromosomen in Relation zu Autosomen gemessen werden! Ist nur ein X zu 2A vorhanden: X zweifache Transkriptionsaktivität Keine Dosiskompensation : male specific lethal; maleless Mutanten Suche und molekulare Analyse

7 MLE & MSL & MOF null Mutationen u. a. in msl (male specific lethal) mle (male less) mof (male-absent-on-the first) führen zu männlicher Letalität

8 Sex lethal reguliert auch die Dosiskompensation in Drosophila Meller TrendsCellBiol 00Fig. 4 !! RNA Proteine

9 MLE & MSL msl (male specific lethal) mle (male less) mof(male-absent-on.the-first) Wofür kodieren diese Gene? Wo lokalisieren diese Proteine in der Zelle?

10 Kodierte Proteine mle: ATP abhängige RNA Helikase mof: HAT = Histonacetyltransferase (Acetylierung von Histonen ist charakterisisch für aktives Chromatin) roX1 und roX2: (roX: RNA-on-X; X-kodierte RNAs, nicht translatiert)

11 Wo lokalisieren diese Proteine im Genom? Experimentelles System: Immunhistologie diesmal an Polytänchromosomen (Riesenchromosomen)

12 Polytänchromosomen Drosophila vgl Chromosomen in Metaphaseplatte Männliche Drosophilae: X: Hälfte der Chromatiden

13 Aus: Hennig: Genetik, 3. Aufl., Springer Verlag DNA MSL1 MSL1 bindet an X der männlichen Drosophila blau =DNS rot =MSL1 (null Mutationen u. a. in msl (male specific lethal) und mle (male less) führen zu männlicher Lethalität ) X X

14 Diese Proteine und RNA lokalisieren spezifisch an das X Chromosom in männchlichen Drosophilae Meller TrendsCellBiol 00Fig. 5

15 Sex lethal reguliert auch die Dosiskompensation in Drosophila Meller TrendsCellBiol 00Fig. 4 !! RNA Proteine

16 Wie gelangen RNA und Proteine an das X? 1)Die nicht kodierenden RNAs werden vom männlichen X kodiert? 2)Und verteilen sich in cis entlang des Chromosoms 3)Die Proteine binden an diese RNA 4)Wie kann man das experimentell nachweisen? 5)Mit Hilfe der Transgen-Technologie ein RNA kodierendes Gen auf ein Autosom bringen -- checken wie RNA und MLE, MSL Proteine lokalisieren Kontrolle: irgend ein X-lokalisiertes Gen ohne Bedeutung für Dosis Kompensation

17 Kelley COGenDev 00Fig. 1 Modell der Drosophila Dosiskompensation: cis RNA rekrutiert MLS Komplex

18 DNA Anti Msl-1 Anti Msl-2 Msl-2: zum Aufbau des Compensasoms unerlässlich! Dosiskompensation Inhibition der Translation

19 Genkaskade der Geschlechts- bestimmung von Drosophila

20 Aus: Hennig: Genetik, 3. Aufl., Springer Verlag


Herunterladen ppt "Dosiskompensation Drosophila melanogaster. Geschlechts- bestimmung: Drosophila sex lethal Genetic Analysis723-06."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen