Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DIE ROTE ARMEE FRAKTION. Gliederung Definition Entstehung Mitglieder Ziele Aktionen Auflösung Quellen 2.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DIE ROTE ARMEE FRAKTION. Gliederung Definition Entstehung Mitglieder Ziele Aktionen Auflösung Quellen 2."—  Präsentation transkript:

1 DIE ROTE ARMEE FRAKTION

2 Gliederung Definition Entstehung Mitglieder Ziele Aktionen Auflösung Quellen 2

3 Definition Grundlage Linksextreme terroristische Vereinigung in der BRD Verantwortlich für 34 Morde & über 200 Verletzte 3 Selbstverständnis kommunistische, antiimperialstische Stadtguerilla nach südamerikanischem Vorbild

4 Entstehung Situation in den 1960er Jahren Studentenbewegung gegen Autoriät, Vietnamkrieg, „US-Imperialismus“ etc. 2. Juni 1967: Beim Protest gegen den Besuch des Schah von Persien Reza Pahlavi, wird der Student Benno Ohnesorg erschossen 2. April 1968: Andreas Baader, Gurdun Ensslin, Thorwald Proll und Horst Söhnlein legen Brände in zwei Frankfurter Kaufhäusern 4 Rudi Dutschke 11. April 1968: Attentat auf Rudi Dutschke (Sozialistischer Deutscher Studentenbund) Beim Gerichtsprozess treffen sich die vier Gründungsmitglieder zum ersten mal Nachdem Baader und Ensslin aus der Bewährung untergetaucht sind wird Baader bei einer Verkehrskontrolle verhaftet Seine Befreihung wird zur ersten Aktion der RAF

5 Mitglieder Gründungsmitglieder der 1. Generation 5 Andreas BaaderGudrun EnsslinUlrike MeinhofHorst Mahler Baader: Ensslin: Meinhof: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/14/Ulrike_Meinhof_als_junge_Journalistin_(retuschiert).jpg Mahler: 7. Oktober 1934 in Oldenburg † 9. Mai 1976 in Stuttgart-Stammheim Journalistin bei der linken Zeitschrift konkret * 23. Januar 1936 in Haynau Anwalt und Mitglied des SDS 15. August 1940 in Bartholomä; † 18. Oktober 1977 in Stuttgart-Stammheim Aktivistin bei der Studentenbewegung und der APO * 6. Mai 1943 in München † 18. Oktober 1977 in Stuttgart-Stammheim Hineigung zum bewaffneten Kampf gegen Autorität

6 Ziele 1. Generation ( ) US-Imperialismus (konkret Vietnamkrieg) beenden Avantgarde für eine castroistische Revolution in der BRD 2. Generation ( ) Wortführer der RAF befreien 3. Generation ( ) Mai-Papier 1982 „Guerilla, Widerstand und antiimperialistische Front“ Beendigung des Imperialismus in Europa 6

7 Mai-Offensive (Mai 1972) 11. Mai 1972: Bombenanschlag auf das Hauptquartier des Victory US- Korps 15. Mai 1972: Autobombe im Auto des Bundesrichters Wolfgang Buddenberg 19. Mai 1972: „Kommando 2. Juni“ Doppelter Bombenanschlag auf das Axel-Springer Verlagsgebäude Hamburg 7 Zerstörtes Hauptquartier des V. US-Korps „Springer ging lieber das Risiko ein, daß seine Arbeiter und Angestellten durch Bomben verletzt werden, als das Risiko, ein paar Stunden Arbeitszeit, also Profit, durch Fehlalarm zu verlieren. Für die Kapitalisten ist der Profit alles, sind die Menschen, die ihn schaffen, ein Dreck“ – Kommando 2. Juni

8 Deutscher Herbst (September-Oktober 1977) 5. September 1777: Entführung von Hanns Martin Schleyer (Präsident Der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und dessen Ermodung am 18. Oktober Oktober 1977: Entführung des Flugzeugs „Landshut“ der Lufthansa durch die Volksfront zur Befreihung Palästinas Ziel Freipressen der Insassen der 1. Generation „Landshut“ nach der Entführung in Mogadischu

9 Auflösung 20. April 1998: Ein Brief geht bei Reuters ein, in diesem verkündet die RAF ihre Selbstauflösung Die RAF ist verantwortlich für 34 Morde, zahlreiche Entführungen, Banküberfälle und Sprengstoffattentate mit über 200 Verletzen 24 Mitglieder und Sympathisanten der RAF kamen ums Leben 26 RAF-Mitglieder wurden zu lebenslanger Haft verurteilt Nach 3 Mitgliedern der 3. Generation wird bis heute gefahndet 9

10 Quellen ( ) ( ) https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion ( ) https://de.wikipedia.org/wiki/Westdeutsche_Studentenbewegung_der_196 0er_Jahre ( ) ( ) html ( ) „Der Baader Meinhof Komplex", Kirminalfilm/Drama, Deutschland


Herunterladen ppt "DIE ROTE ARMEE FRAKTION. Gliederung Definition Entstehung Mitglieder Ziele Aktionen Auflösung Quellen 2."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen