Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Willkommen zur Bürgerversammlung 2016. 2 Einwohnerentwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Willkommen zur Bürgerversammlung 2016. 2 Einwohnerentwicklung."—  Präsentation transkript:

1 1 Willkommen zur Bürgerversammlung 2016

2 2 Einwohnerentwicklung

3 3 Finanzen Verwaltungshaushalt € € € € Vermögenshaushalt € € € € Gesamthaushalt € € € €

4 4 Finanzen

5 Nettoverschuldung 5 HHJahrSchuldenzugangSchuldenabgang = Nettoneuverschuldung € € € € € € € € € 20190,00 € €- € Summe € Nettoneuverschuldung

6 Nettoverschuldung und wichtigste Investitionen 6 HHJahr Investition Investitionsvolumen Kreditnutzung BA Grundschulneubau (W5) € € 2016 Grunderwerb Gymnasium (übergangsweise Asyl) € € BA Grundschulneubau (W5) € € Verwendung der Nettoverschuldung

7 Nettoverschuldung und wichtigste Investitionen 7 HHJahr Investition Investitionsvolumen Kreditnutzung 2018Lehrschwimmbad € 2018 Grundschulneubau (Karl-Sittler-Str.) € € 2019 Grundschulneubau (Karl-Sittler-Str.) € € Summe € € Verwendung der Nettoverschuldung

8 8 Finanzen Einnahmenstruktur

9 9 Finanzen Ausgabenstruktur

10 Ersatzneubau Grundschule Karl-Sittler-Straße Neubau einer 3-zügigen Grundschule mit „Lerncluster“-Konzept und einer Schulsporthalle, Schaffung eines Sport- und Kulturzentrums für Poing-Süd Vollunterkellerung mit 56 Tiefgaragenstellplätzen Der Wettbewerb wurde europaweit ausgeschrieben. Es wurden 30 Wettbewerbsarbeiten eingereicht. 10

11 Die Preisgerichtssitzung fand am / statt. Der 1. Preis wurde an Löhle Neubauer Architekten, Augsburg mit Lohrer Hochrein Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, München vergeben. Die Kosten belaufen sich nach aktueller Kostenschätzung auf 20,2 Mio. Euro inkl. Tiefgarage. 11 Ersatzneubau Grundschule Karl-Sittler-Straße

12 12 Ersatzneubau Grundschule Karl-Sittler-Straße

13 Derzeit ist die Vorentwurfsplanung in Bearbeitung. Die Bauausführung erfolgt ab 07/2017. Die Fertigstellung wird zum Schuljahr 2019/2020 angestrebt. Für die Maßnahme gibt es Zuweisungen aus der Investitionsförderung im Kommunalen Finanzausgleich (FAG). 13 Ersatzneubau Grundschule Karl-Sittler-Straße

14 Neubau Grundschule und Kita im W5 Neubau einer 3-zügigen allgemeinbildenden Grundschule (ca. 320 Schüler) mit einer Schulsporthalle Neubau eines 2-zügigen Bauabschnittes als Interimslösung für die Baumaßnahme der Grundschule an der Karl-Sittler-Straße und zur späteren Verwendung für Kinderbetreuungsplätze (ca. 310 Kinder) 14

15 Der Wettbewerb wurde europaweit ausgeschrieben. Es wurden 25 Wettbewerbsarbeiten eingereicht. Die Preisgerichtssitzung fand am 30./ statt. Der 1. Preis wurde an die Architektei Mey GmbH, Frankfurt und Landschaft Drei Ingenieure und Landschaftsarchitekten, Konstanz vergeben. 15 Neubau Grundschule und Kita im W5

16 Der Baubeginn erfolgte wie geplant im Juni/Juli Rohbaufertigstellung ist Ende April erfolgt parallel läuft derzeit die Dachabdichtung auf der Schule, der Haustechnikausbau in der Schule (Sanitär, Elektro, etc.) sowie die Fassadenerstellung 16 Neubau Grundschule und Kita im W5

17 17 Neubau Grundschule und Kita im W5

18 Die Fertigstellung wird zum Schuljahr 2017/2018 angestrebt. Die Kosten belaufen sich nach Kostenberechnung auf 22,995 Mio. Euro. Für die Maßnahme gibt es Zuweisungen aus der Investitionsförderung im Kommunalen Finanzausgleich (FAG). 18 Neubau Grundschule und Kita im W5

19 Einheimischenmodell W 6 19

20 Einheimischenmodell W 6 Öffentliche Gemeinderat-Sitzungen am und : Beschluss der Vergaberichtlinien. Schwerpunkt: Förderung von Familien mit Kindern mit geringem bis mittleren Einkommen und geringem Vermögen. 20

21 Einheimischenmodell W 6 31 Parzellen: 10 Einfamilienhäuser, 14 Doppelhaushälften und 7 Reihenhäuser Grundstücksflächen 147 m² bis 616 m² Grundstückspreis 476 €/qm 2 21 Kaufpreis bis Euro zuzüglich Grundnebenerwerbskosten

22 Einheimischenmodell W Bewerbungen 80 Bewerber berechtigt 40 Bewerber haben die Antragsvoraussetzungen nicht erfüllt 6 Bewerbungen wurden zurückgenommen. Vergabegespräche

23 Einheimischenmodell W 6 Von den ersten 31 berechtigten Bewerbern sind 5 von ihrem Anspruch auf Zuteilung eines Grundstückes zurückgetreten, so dass eine Grundstücksvergabe bis zur Rangfolge 36 erfolgen konnte. Mit der Beurkundung des letzten Kaufvertrages am wurde das Vergabeverfahren beendet. 23

24 BP 58 Poing-Süd Vorliegende und zu erwartende Anfragen : Aufstellungsbeschluss : Beschluss zum Erlass einer Veränderungssperre Ziel: Moderate Nachverdichtung ermöglichen Ergebnis: Nachverdichtung von ca. 59 Prozent Geschossfläche im Gesamtgebiet zum Bestand Versuch nach und nach das Parkraumproblem sowie Erschließungsprobleme zu lösen 24

25 BP 58 Poing-Süd 2 öffentliche Auslegungen mit mit Bürgerveranstaltung ( ) 1 Gespräch mit der Interessengemeinschaft (Mai 2015) 1 Info-Veranstaltung ( ) 25

26 BP 58 Poing-Süd Der Satzungsbeschluss wurde im Gemeinderat am gefasst. Mit Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses am trat der Bebauungsplan in Kraft. 26

27 Nachfolgenutzung „Gasthof Liebhart“ Alte Ortsmitte Poing In der Anzinger Straße 1 entsteht demnächst ein Neubau mit 16 Wohneinheiten und einer Gaststätte. Zusätzlich stehen im Erdgeschoß und im 1. OG Räumlichkeiten zur Verfügung, die einer kommunalen Nutzung bzw. Vereinsnutzung zugeführt werden können. 27

28 Nachfolgenutzung „Gasthof Liebhart“ Alte Ortsmitte Poing Mögliche Nutzungen, die derzeit in Prüfung sind: Heimatmuseum VHS-Räumlichkeiten Vereine (z.B. Musikkapelle) Seniorentreff 28

29 Straßensperrung Schwabener Straße von „Am Hanselbrunn“ bis Ecke „Osterfeldweg“ Wildparkstraße Zeitraum bis Hintergrund sind Kanal- und Straßenbauarbeiten Umleitung Verkehr über EBE 1, EBE 2 und Osterfeldweg

30 Straßensperrung Sperrung der Poinger Straße in Markt Schwaben seit dem Hintergrund: Verkehrssicherheit auf Markt Schwabener Gemarkung nicht mehr gegeben Weiterhin gesperrt aufgrund Straßenbauarbeiten im Bereich Betonwerk Schmitt bis Mitte Juni 30

31 Einstellung von Margit Burdack als Sachbearbeiterin zu Asyl- und Flüchtlingsthemen zum 1. März Asyl- und Flüchtlingswesen

32 Unterkunft Gruber Straße 55, vormaliges Arbeiterwohnheim Platz für 120 Personen 32

33 33 Ehemaliges Arbeiterwohnheim Außenansicht Asyl- und Flüchtlingswesen

34 Traglufthalle Grub Platz für ca. 300 Personen Morgen – Uhr Tag der Offenen Tür 34

35 35 Traglufthalle Grub Außenansicht Asyl- und Flüchtlingswesen

36 Vandalismus: Übersicht 36

37 Vandalismus: Übersicht 37

38 Vandalismus: P&R Gebäude 38 P&R – Kameras zerstört Schadenshöhe: ca € Datum: Anzeige gegen unbekannt

39 Vandalismus: Plieninger Straße Bahnunterführung Schadenshöhe: ca € Datum: Anzeige gegen unbekannt

40 Vandalismus: Übersicht

41 Vandalismus: Freisportanlage 41 Schadenshöhe: ca. 400 € Datum: Anzeige gegen unbekannt

42 Vandalismus: Trafo-Haus am Hanselbrunn 42 Schadenshöhe: ca € Datum: Anzeige gegen unbekannt

43 Vandalismus: Lärmschutzwand 43 Eingeschlagene Scheibe Lärmschutzwand Datum: Schadenshöhe: ca € Anzeige gegen unbekannt

44 Vandalismus: Baubetriebshof 44 Gelände Baubetriebshof Datum Schadenshöhe: ca. 770 € Anzeige gegen unbekannt

45 Vandalismus: Fakten 2015 wurden 26 Anzeigen gegen Unbekannt gestellt Entstandener Gesamtschaden ca ,00 € 2016 wurden bisher 18 Anzeigen gegen unbekannt gestellt Entstandener Gesamtschaden ca ,00 € 45 Stand

46 Vandalismus: Fakten Bisher konnte kein Täter / Verursacher ermittelt werden Die Gemeinde Poing setzt eine Belohnung für denjenigen aus, der sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter geben kann. 46 Stand

47 Sicherheitsdienst Einsatz eines privaten Sicherheitsdienstes im Bereich der Alkoholverbotsverordnung und der Anlagensatzung 1 Doppelstreife jeweils Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag Zeitraum: Mai bis Ende Oktober

48 Anhörung Sicherheit und Ordnung Öffentliche Anhörung am (Einladung erfolgt über das OnBl) Ziel: Erarbeitung nachhaltiger und wirtschaftlicher Lösungen, um den in letzter Zeit auftretenden Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (z.B. Vandalismus, auffällige Jugendliche am Marktplatz, Einwürfe in die Container, Abstellen von Schrottfahrzeugen usw.) wirksam und zufriedenstellend zu begegnen 48

49 Trimm-Dich-Pfad 49 Ein möglicher Standort Möglicher Standort: Sportzentrum an der Plieninger Straße Standortentscheidung durch den Gemeinderat noch nicht getroffen

50 Trimm-Dich-Pfad 50 Ziele des Projekts Bewegungsangebot für eine breite Zielgruppe Errichtung eines Bewegungs- und Begegnungsplatzes im Freien Geeignet für einzelne Nutzer aber auch Gruppen Nachhaltigkeit im Sinne der Nutzung und Langlebigkeit der Geräte

51 51 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Willkommen zur Bürgerversammlung 2016. 2 Einwohnerentwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen