Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© C. Linde, FB Halberstadt,12.03.16 Kompetenz: Wechselwirkungen zwischen Natur- und Humanfaktoren mit Hilfe einer problemorientierten Raumanalyse von Ägypten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© C. Linde, FB Halberstadt,12.03.16 Kompetenz: Wechselwirkungen zwischen Natur- und Humanfaktoren mit Hilfe einer problemorientierten Raumanalyse von Ägypten."—  Präsentation transkript:

1 © C. Linde, FB Halberstadt, Kompetenz: Wechselwirkungen zwischen Natur- und Humanfaktoren mit Hilfe einer problemorientierten Raumanalyse von Ägypten darstellen Die SuS können: Wechselwirkungen zwischen Natur-und Humanfaktoren darstellen eine Raumanalyse unter einer vorgegebenen Fragestellung durchführen Statistiken auswerten thematische Karten lesen geographisch relevante Sachverhalte unter Verwendung der Fachsprache diskutieren Vorhandene Kompetenzen aus Kl. 6 : die Raumstruktur eines selbst gewählten Landes fragengeleitet analysieren

2 © C. Linde, FB Halberstadt, Was sind alte Probleme ? Welche Ursachen haben diese Probleme? Wo soll die neue Hauptstadt gebaut werden? Kann Ägypten das bezahlen? Löst das Projekt Probleme? (Welche Informationen benötigen wir, woher bekommen wir diese?)

3 © C. Linde, FB Halberstadt, Raumwahrnehmung und -orientierung. Beschreibt die Lage Ägyptens und ordnet es in verschiedene Ordnungssysteme ein. Einordnung ins Gradnetz Lage auf zwei Kontinenten Nachbarländer: W: Libyen S: Sudan O:Israel Meere: N: Mittelmeer O: Rotes Meer Einordnung ins Gradnetz 22°n. Br. – 32° n. Br.25° ö.L. – 36°ö. L.

4 © C. Linde, FB Halberstadt, Werte das Klimadiagramm aus und gib die Vegetationszone an, zu der Ägypten gehört. 2. Raumausstattung

5 © C. Linde, FB Halberstadt, Quelle: Unterlauf des Nils aufgenommen 2002 vom Modis-Sensor der NASA Beschreibe die Raumausstattung Ägyptens (Klima, Vegetation, Siedlungsraum) unter Verwendung des Satellitenbildes, nutze dazu die Schrittfolge im Lb S.??

6 © C. Linde, FB Halberstadt, Erläutere die Zusammenhänge zwischen den Naturfaktoren. Klima Wasser Vegetation 3. Raumverflechtung

7 © C. Linde, FB Halberstadt, Nenne Humanfaktoren: Bevölkerung, Siedlung, Verkehr, Wirtschaft Beschreibe die Bevölkerungsentwicklung und –verteilung in Ägypten Jahr Bevölkerung in Mio. 36,344,956,366,178,184,7 Quelle: Erläutere die Verteilung der Siedlungen in Ägypten. Beschreibe den Verlauf der wichtigsten Verkehrslinien.

8 Landfläche: km², davon 3,6% LNF Ackerfläche pro Person Ägypten: 0,03 ha (zum Vgl. Deutschland 0,15 ha) Wirtschaft © C. Linde, FB Halberstadt,

9 Vegetation Wasser Bevölkerung Siedlung Verkehr Klima 3. Raumverflechtung  Stelle Zusammenhänge zwischen den Geofaktoren dar und erläutere diese.  Formuliere Probleme, die sich für Ägypten ergeben.

10 © C. Linde, FB Halberstadt, Nenne die wichtigsten Industriezweige und –standorte. Beschreibe und begründe die Lage der Tourismuszentren. Einnahmen aus dem Tourismus Jahr Einnahmen in Mrd. US-$ 2,954,667,2113,637,25 Quelle:

11 Kairo - Bevölkerungsentwicklung Jahr Einwohner in Mio. 7,359,8913,6316,9018,42 Quelle: Erläutere, welche Probleme diese Bevölkerungsentwicklung für die Stadt bringt. © C. Linde, FB Halberstadt, Raumnutzung und -belastung

12 Quelle: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Space Imaging Middle East (SIME) © C. Linde, FB Halberstadt, Satellit Quickbird,

13 © C. Linde, FB Halberstadt, Kairo – Leben in der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist die größte Stadt der arabischen Welt. Sie ist geprägt durch Luftverschmutzung, Verkehrsstau und große Wohnungsnot. Die Bevölkerung wächst stetig. Da die Infrastruktur sich nicht in gleichem Maße entwickelte, ist ein Verkehrschaos die Folge. Die Stadt ist ein bedeutendes Handelszentrum, in dem zahlreiche Wirtschaftsorganisationen und Unternehmen ihren Sitz haben. Es ist ein wichtiger Standort der verarbeitenden Industrie, der öffentlichen Verwaltung und des Tourismus. Bedeutsam ist auch der informelle Sektor. In der Stadt und in den Randgebieten haben sich Elendsviertel entwickelt. Hinzu treten Phänomene wie die »Garbage City«. In ihr leben die Zabbalin, die Müllsammler, die in einer Art Recyclingsystem den von ihnen eingesammelten Abfall der Stadt trennen und einer weiteren Verwendung zuführen. Den größten Teil Kairos nehmen die so genannten informellen Siedlungen ein, die einst illegal und planlos auf Ackerland errichteten Häusermassen, die heute schätzungsweise 60% der Kairoer Bevölkerung beherbergen. (Nach verschiedenen Quellen)

14 © C. Linde, FB Halberstadt, Ägypten baut Sisity - Ägyptens Präsident Abdelfatah al Sisi verspricht das größte Bauprojekt seit den Pharaonen Exakt 45 Kilometer entfernt von der letzten Trabantenstadt Kairos erstrecken sich Sand und Geröll bis zum Horizont, hier soll die neue Hauptstadt entstehen. Keine Strommasten, keine Wasserquellen. Selbst das sonst ordentlich ausgebaute Handynetz existiert nicht. Alles, aber auch wirklich alles, müsste neu gebaut werden. Laut Zeitplan in nur sieben Jahren. Bis zum Jahr 2022 werden bis zu sieben Millionen Politiker, Beamte, Diplomaten, Unternehmer und andere Leistungsträger im Komfort einer modernen, vollklimatisierten, grün bepflanzten Weltstadt leben. Laut den Plänen wird die fortschrittlichste Stadt der Welt jedes Jahr um zehntausende Bewohner wachsen. Zu den Plänen gehören ein Stadion, ein Flughafen und mehrere Wolkenkratzer. 45 Mrd. Dollar sollen investiert werden. Die nötige Energieversorgung soll die Sonne durch fast 100 km² Solaranlagen spenden. Nach Stand: Raumveränderung und -gestaltung

15 © C. Linde, FB Halberstadt, Stand:

16 © C. Linde, FB Halberstadt, Stand:

17 © C. Linde, FB Halberstadt, Führt eine Pro-und Kontra-Diskussion zur Ausgangsfrage durch. Bildet dazu drei Gruppen, die diskutieren. Bestimmt für jede Gruppe einen Wortführer. Gruppe 1: Mitglieder der Regierung Gruppe 2: Bewohner Kairos Gruppe 3: Bauern aus dem Nilgebiet 6. Ergebnisse darstellen und präsentieren


Herunterladen ppt "© C. Linde, FB Halberstadt,12.03.16 Kompetenz: Wechselwirkungen zwischen Natur- und Humanfaktoren mit Hilfe einer problemorientierten Raumanalyse von Ägypten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen