Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Handlungsstau in den Rems-Murr-Kliniken. 2 In den Rems-Murr-Kliniken stehen eine Reihe von zentralen bzw. standortbezogenen Entscheidungen an, die nicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Handlungsstau in den Rems-Murr-Kliniken. 2 In den Rems-Murr-Kliniken stehen eine Reihe von zentralen bzw. standortbezogenen Entscheidungen an, die nicht."—  Präsentation transkript:

1 1 Handlungsstau in den Rems-Murr-Kliniken

2 2 In den Rems-Murr-Kliniken stehen eine Reihe von zentralen bzw. standortbezogenen Entscheidungen an, die nicht ohne Berücksichtigung der langfristigen Entwicklung getroffen werden können:

3 3 Zentralisierung der Verwaltung an einem Ort Ziel: Konzentration in Waiblingen Übergangslösung: zentriert, aber auf die Sandorte verteilt Zentralisierung der Schulen Ziel: Zusammenführung der 3 Krankenpflegeschulen und der Kinderkrankenpflegeschule an einem Ort Übergangslösung: geschäftsführende Schulleitung und gemeinsamer Unterricht Beispiele zentraler Entscheidungen:

4 4 Förderantrag Bau II Ziel: Sanierung Bau II für 17 Mio. € Übergangslösung: Antrag „ruht“ beim SM; Reparaturen für € Sanierung Bau III Ziel: Sanierung Bau III Übergangslösung: Verpressung der Mauerrisse mit Quarzsand Sanierung Bettenhochaus: Dach und Fassade Ziel: Sanierung Dach und Fassade Übergangslösung: Abwarten Beispiele standortbezogener Entscheidungen für Backnang:

5 5 Erneuerung der Zentralsterilisation Ziel: Schaffung einer soliden und wirtschaftlichen Sterilisation für Backnang Übergangslösung: Prüfung Übernahme Altgeräte aus Schorndorf oder Outsourcing (Gefahrguttransport!) Verfall der Einzelgaragen/Geräteschuppen und Zugang zu Leichenhalle Ziel: Sanierung oder Abriß mit Ersatz des Geräteschuppens und des Zugangs zur Leichenhalle Übergangslösung: Ausbesserung Dach mit alten Ziegeln (Gefahrenquelle behoben?) Beispiele standortbezogener Entscheidungen für Backnang:

6 6 Erneuerung Bereitschaftsdienstgebäude Ziel: Neubau des Bereitschaftsdienstgebäudes, da Gefahr in Verzug! Übergangslösung: Teilschließung, Teilsanierung, Duldung und z.T. Ausquartierung Sanierung Fassade und Balkone Verwaltung Ziel: Sanierung Fassade und Balkone, da Gefahr in Verzug Übergangslösung: Absperrung des Außenbereichs Beispiele standortbezogener Entscheidungen für Waiblingen:

7 7 Entscheidung über bauliche Zukunft Kinderklinik Ziel: Neubau der Kinderklinik, da räumliche Situation weder organisatorische Änderung noch Erweiterung zuläßt Übergangslösung: Stillhalten in unwirtschaftlichen und beengten Räumen Erweiterung Tiefgarage Ziel: Erweiterung Tiefgarage zur Behebung des Parkraumproblems Übergangslösung: Abwarten Beispiele standortbezogener Entscheidungen für Waiblingen:

8 8 Fazit: in den Kliniken ist z.T. Stillstand oder gar „Verfall“ eingetreten. Die Strukturentscheidung würde eine wesentliche Entscheidungshilfe sein und den Weg für Entscheidungen frei machen Mitarbeiter warten auf eine Perspektive!


Herunterladen ppt "1 Handlungsstau in den Rems-Murr-Kliniken. 2 In den Rems-Murr-Kliniken stehen eine Reihe von zentralen bzw. standortbezogenen Entscheidungen an, die nicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen