Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vom Zeitler zum Jungimker von Norbert Reinhardt 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vom Zeitler zum Jungimker von Norbert Reinhardt 1."—  Präsentation transkript:

1 Vom Zeitler zum Jungimker von Norbert Reinhardt 1

2 Was ist eigentlich Honig 2 Im Sinne der Verordnung ist "Honig" der natursüße Stoff, der von Bienen der Art Apis mellifera erzeugt wird, indem die Bienen Nektar von Pflanzen, Absonderungen lebender Pflanzenteile oder auf den lebenden Pflanzenteilen befindliche Sekrete von an Pflanzen saugenden Insekten aufnehmen, diese mit arteigenen Stoffen versetzen, umwandeln, einlagern, dehydratisieren und in den Waben des Bienenstockes speichern und reifen lassen.

3 Bienen sind älter als der Mensch. Die ersten Honigbienen fand man in 50 Millionen Jahre altem Bernstein Vor Jahren erschien dann der moderne Mensch auf der Erde. na neugierig …… 3

4 Mensch und Biene in der Urgesellschaft Bienen und ihre Erzeugnisse im Altertum, und im vorderen Orient Bienen im griechisch-römischen Altertum Bienen im Mittelalter Organisationsform der Zeidler Der Met und seine Geschichte Der Übergang der Imkerei in das 19. Jahrhundert Honigproduktion in der DDR Was heißt das für die Volkswirtschaften Wie wurde ich Jungimker Der Bienenstich Aktuelle Situation 4 Agenda

5 Mensch und die Bienen in der Urgesellschaft Steinzeitliche Wandzeichnung in einer Höhle bei Bicorp in Spanien Alter: ca – Jahre 5

6 Bienen und ihre Erzeugnisse im Altertum, im vorderen Orient Bei den Ägyptern erfreuten sich die Bienen besonderer Wertschätzung, durch ihre Baukunst, ihren Fleiß und besonders als Honigspender Reiche Ägypterinnen ließen sich per Ehevertrag von ihrem Ehemann jährlich 12 Krüge Honig liefern. 6

7 Imkerei im griechisch-römischen Altertum Auch im griechisch-römischen Altertum nahm die Bienenzucht einen bedeutenden Platz ein. Bei den Olympischen Spielen tranken die Athleten Honigwasser um schnell wieder zu Kräften zu kommen 7

8 Bienen im Mittelalter Wir starten irgendwo im Wald wo die Jäger einen Bären beobachten 8

9 Bienen im Mittelalter Bienenwaben in Bäumen 9

10 Übergang von den Zeitlern zur Haus- oder Gartenbienenzucht. Bienen im Mittelalter 10

11 Bienen im Mittelalter Im Mittelalter war der Honig ein begehrter Rohstoff vor allem in den adligen Kreisen Den Geistlichen wurde gestattet einen Honigzins zu erheben. 11 Karl der Große

12 Organisationsform der Zeidler Die Zeidler Gesetze wurde durch ihre eigene Gerichtsbarkeit sichergestellt. Den Zeitler hatten in der damaligen Zeit ein sehr hohes Ansehen. Ihnen wurde das Waffenrecht zugesprochen, Waffen zu tragen 12

13 Der Met und seine Geschichte Nicht die Wikinger oder Germanen haben den Met „erfunden“! Met gab es schon vor Christus im alten Indien 13

14 D er Übergang der Imkerei in das 19. Jahrhundert Der Niedergang der Zeidlerei Zunahme der Bevölkerung industriellen Revolution Intensivierung der Land- und Forstwirtschaft Ende der Klotzbeuten und Körbe Jetzt begann die Epoche der Magazinimkerei 14

15 Honigproduktion in der DDR Die heimische Honigproduktion wurde in der DDR staatlich gefördert. 15 Wanderwagen Honigabfüllwerk in Meißen

16 Was heißt das für die Volkswirtschaften 16 Für die Bestäubung einen Feldes von 1 ha werden ca. 4 Bienenvölker benötigt. Heute haben wir im Durchschnitt ein Bienenvolk auf einem ha. Da Hilft der Mensch ein wenig nach …..

17 Was heißt das für die Volkswirtschaften ? 17 Monokulturfeldern benötigen Düngermittel und Unkrautvernichtungsmittel Industrielaisiert der Bienenhaltung in den USA

18 Wie wurde ich Jungimker … natürlich mit einem kleinen Ableger 18

19 Wie wurde ich Jungimker 19 Seminare an der FU Seminare beim LVB Unterstützung durch die Patenschaft von erfahrenden Imkern ….. eigene Erfahrung

20 Wie wurde ich Jungimker 20 Eine Erfahrung ist : „ der Bienenstich „ „Nein der nicht …. sondern der andere

21 Wie wurde ich Jungimker 21 Die beiden größten Honigräuber Norbert und der Bär Bären mögen Honig

22 Aktuelle Situation 22 „Die Biene kann heute ohne den Imker nicht mehr überleben !!! “ Diese Zufütterung ist notwendig um eine Räuberei unterhalb der Bienenvölker zu vermeiden

23 Aktuelle Situation 23 Varroa destructor

24 Aktuelle Situation 24 Varroa Behandlung mit dem Nassenheimer Verdunster Erfinder des Nassenheimer Verdunster

25 ENDE 25


Herunterladen ppt "Vom Zeitler zum Jungimker von Norbert Reinhardt 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen