Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pflichtübung aus Arbeits- und Sozialrecht ao.Univ-Prof. Dr. Martin Risak 10. Übungseinheit am 07.06.2016 Beendigung - kollektivrechtlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pflichtübung aus Arbeits- und Sozialrecht ao.Univ-Prof. Dr. Martin Risak 10. Übungseinheit am 07.06.2016 Beendigung - kollektivrechtlich."—  Präsentation transkript:

1 Pflichtübung aus Arbeits- und Sozialrecht ao.Univ-Prof. Dr. Martin Risak 10. Übungseinheit am Beendigung - kollektivrechtlich

2 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit2 Übersicht  Fall 34 – Ach das war ein schlimmes Ding …  Allgemeiner Bestandschutz Verortung im II. Teil des ArbVG (§§ 105 ff ArbVG) Erfasste AN_innen  Vorverfahren  Anfechtung wegen verpönten Motivs  Anfechtung wegen Sozialwidrigkeit  Prozessuale Aspekte

3 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit3 Fall 34 – Ach das war ein schlimmes Ding … Sachverhalt  Max Labortechniker bei der Pharmatex GmbH Überstunden personeller Unterbesetzung Geltendmachung der Überstundenentgelte → Kündigungsschreiben eine Woche später  Moritz AN in Personal- und Lohnbüro Personalkürzung Information, Widerspruch des BR Dreimonatige Schulung für ausgeschriebenen Arbeitsplatz

4 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit4 Allgemeiner Bestandschutz Anwendungsbereich  Teil des II. Teils des ArbVG § 105 ArbVG – allgemeiner Kündigungsschutz § 106 ArbVG – allgemeiner Entlassungsschutz § 107 ArbVG – betriebsratslose Betriebe  Konsequenzen für den Anwendungsbereich AN_in iSd Betriebsverfassung? Keine Anwendung auf Kleinstbetriebe (< 5 AN_innen) Anwendung auf BR-lose Betriebe kraft gesetzlicher Anordnung

5 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit5 Vorverfahren  Information des BR von der Kündigungsabsicht  Stellungnahme des BR Zustimmung Widerspruch Schweigen: „Erklärung keine Erklärung abzugeben“  Frist: 1 Woche  Betriebsratsbeschluss 2/3-Mehrheit Gutglaubensschutz  Rechtsfolge des Unterlassens: Unwirksamkeit der Kündigung!

6 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit6 Kündigungsanfechtung

7 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit7 Allgemeiner Bestandschutz Diverses  Motivkündigung Glaubhaftmachung Individualanfechtung (GlBG, BEinstG, AVRAG, MSchG/VKG) Sittenwidrige Kündigung  Klage – binnen 1 Woche (BR)/2 Wochen (AN_in) Rechtsgestaltung Feststellung  Prozesskosten  Vorläufige Vollstreckbarkeit

8 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit8 Falllösung Max  Anwendbarkeit § 105 ArbVG AN-Begriff Betrieb mit mindestens 5 AN  Vorverfahren  Reaktion des BR: Zustimmung  Anfechtung der Kündigung Verpöntes Motiv § 105 Abs 3 Z 1 lit g ArbVG: nicht offenbarungerechtfertigte Getendmachung von AN- Ansprüchen Beweismaß und Beweislast  Rechtsfolge

9 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit9 Falllösung Moritz  AN-Begriff, BR-pflichtiger Betrieb?  Vorverfahren -> Widerspruch  Anfechtung wegen Sozialwidrigkeit Frist 6 Monate im Betrieb Wesentliche Interessenbeeinträchtigung – 10 monate arbeitslos, deutlich schlechtere Bezahlung – Alleinverdiener, Kreditrückszahlung, 53 Jahre Objektive Betriebsbedingtheit – Soziale Gestaltungspflicht: Ersatzarbeitsplatz  Rechtswirkung

10 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit10 Falllösung Friedrich (Fakturist)  Vorverfahren – BR keine Erklärung  Wesentliche Interessenbeeinträchtigung? 58 Jahre alt 10 Std/Woche; € 820, -; Ehegattin € 5.300,-; 300 Tage arbeitslos 23-jähriger Sohn Ewige Anwartschaft in der PV  Betriebliche Rechtfertigung? Rationalisierung Interessenabwägung?  Sozialvergleich mit anderer Fakturist_in?

11 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit11 Entlassungsanfechtung Vorliegen eines Entlassungsgrundes und Rechtzeitigkeit

12 Martin RisakP Ü aus Arbeits- und Sozialrecht – 10. Einheit12


Herunterladen ppt "Pflichtübung aus Arbeits- und Sozialrecht ao.Univ-Prof. Dr. Martin Risak 10. Übungseinheit am 07.06.2016 Beendigung - kollektivrechtlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen