Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

VERBUND-Umwelttechnik GmbH Umsetzung der WEEE-Richtlinie ”Waste Electrical and Electronic Equipment” aus Sicht eines Behandlers VERBUND-Umwelttechnik GmbH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "VERBUND-Umwelttechnik GmbH Umsetzung der WEEE-Richtlinie ”Waste Electrical and Electronic Equipment” aus Sicht eines Behandlers VERBUND-Umwelttechnik GmbH."—  Präsentation transkript:

1 VERBUND-Umwelttechnik GmbH Umsetzung der WEEE-Richtlinie ”Waste Electrical and Electronic Equipment” aus Sicht eines Behandlers VERBUND-Umwelttechnik GmbH Ernst PAGGER Laibach, 2005

2 Inhalte  Ziele und Inhalte der WEEE-Richtlinie  Anfall an Elektroaltgeräten in Österreich  Behandlungsanlage für Elektroaltgeräte St. Andrä  Erwartungen an die Umsetzung der WEEE-Richtlinie

3 Ziele der WEEE-Richtlinie Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronikaltgeräte “Waste Electrical and Electronic Equipment”  Vermeidung von Abfällen aus Elektro- und Elektronikgeräten  Weitgehende Wiederverwendung bzw. Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten  Einbeziehung aller am Lebenszyklus der Geräte Beteiligter (Erzeuger, Händler, Verbraucher, Verwerter)  Schaffung von Anreizen zur Herstellung verwertbarer Elektro- und Elektronikgeräte

4 Wesentliche Inhalte der WEEE-Richtlinie Mitgliedstaaten haben sicherzustellen, dass:  Systeme zur kostenlosen Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten eingerichtet werden  Je Einwohner und Jahr mindestens 4 kg Elektro- und Elektronikaltgeräte aus Haushalten getrennt gesammelt werden  Vorgegebene Mindestverwertungsgrade erfüllt werden  Die besten verfügbaren Behandlungs-, Verwertungs- und Recyclingtechniken zum Einsatz kommen

5 Anfall an Elektro- und Elektronikaltgeräten in Österreich Jährlicher Anfall: Tonnen Spezifischer Anfall:7 kg je Einwohner Sammelquote 2000:1 kg je Einwohner Forderung WEEE:4 kg je Einwohner 50% aus Haushalten Optimierung des Sammelsystems

6 Behandlungsanlage für Elektroaltgeräte St. Andrä Behandlungsanlage St. Andrä / Kärnten

7 Kennzahlen der Behandlungsanlage St. Andrä  Einziger Betrieb zur Demontage in Kärnten  1996: Inbetriebnahme  2001: Demontageanlage für Bildröhren  Kapazität: t/a Bildröhren  7 Mitarbeiter

8 Geräte zur Demontage: St. Andrä  Bildschirme  Haushaltsgeräte / Geräte der Kommunikationstechnik  Industrieelektronik

9 Ziel der Demontage  Schonung von Ressourcen durch Separierung verwertbarer Fraktionen

10 Ziel der Demontage  Schonung der Umwelt durch Schadstoffentfrachtung

11 Fraktionen aus der Demontage  Kunststoff  Bildröhren  Metallschrott  Leiterplatten  Cu-hältiges Material  Kabel  Holz  Gefährliche Stoffe Bildröhrentrennanlage

12 Demontage von Bildschirmen Bildröhre Bildschirmglas Konusglas Kunststoffe Holz Leiterplatten Metalle Kabel Leuchtschicht Kondensatoren Batterien Verwertung Entsorgung

13 Marktsituation Elektro- und Elektronikaltgeräte werden z.T. einer unsachgemäßen Behandlung unterzogen:  Behandlungsbetriebe mit unzureichender Entfrachtung von Schadstoffen bzw. Demontage  Unbehandelte Deponierung  Export

14 Erwartungen Als Folge der Umsetzung der WEEE-Richtlinie wird seitens der Demontagebetriebe erwartet, dass:  die gesammelten Mengen an Elektro- und Elektronikaltgeräten entsprechend dem Konsumverhalten deutlich steigen,  die Einhaltung der in der WEEE-Richtlinie geforderten hohen Qualitätsstandards im Sinne der Wettbewerbsgerechtigkeit und Investitionssicherheit überprüft wird,  Billigexporte und Scheinverwertungen wirksam unterbunden werden.

15 VERBUND-Umwelttechnik GmbH Umsetzung der WEEE-Richtlinie ”Waste Electrical and Electronic Equipment” aus Sicht eines Behandlers VERBUND-Umwelttechnik GmbH Ernst PAGGER Laibach, 2005


Herunterladen ppt "VERBUND-Umwelttechnik GmbH Umsetzung der WEEE-Richtlinie ”Waste Electrical and Electronic Equipment” aus Sicht eines Behandlers VERBUND-Umwelttechnik GmbH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen