Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die gemeinsame Normdatei (GND) in RDA Stand der GND Februar 2016 Eva-Maria Gulder BSB, Normdatenredaktion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die gemeinsame Normdatei (GND) in RDA Stand der GND Februar 2016 Eva-Maria Gulder BSB, Normdatenredaktion."—  Präsentation transkript:

1 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die gemeinsame Normdatei (GND) in RDA Stand der GND Februar 2016 Eva-Maria Gulder BSB, Normdatenredaktion

2 2 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die GND in RDA Verwendung in Formal- und Sacherschließung Folgende Entitäten werden nach RDA erfasst: Personen, Familien Körperschaften, Konferenzen Geografika (teilweise) Werke Nach RSWK werden weiterhin sacherschließungs-spezifische Entitäten erfasst wie: Sachbegriffe Naturräumliche Einheiten (Berge, Flüsse, Wege, Naturparks etc.) Bauwerke (Schlösser, Kirchen etc.)

3 3 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die GND in RDA Beschluss des Standardisierungsausschusses vom – Sacherschließung: ab 2017 soll innerhalb der RDA ein Anwendungsprofil für die verbale Sacherschließung erarbeitet werden, das die bisherige RSWK ablösen wird. Dies enthält Ansetzungsregeln und Verwendungshinweise Die Ansetzungsregeln sind verbindlich für alle Anwender. Basis ist die GND. Für die Verwendungshinweise wird es den Anwendern freigestellt, nach eigenen Anwendungskontexten zu entscheiden.

4 4 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die GND in RDA Das Anwendungsprofil soll verschlankt werden und auch für Anwender außerhalb des Bibliothekswesens nutzbar sein. Für die Bereiche, bei denen RDA noch keine Regeln vorsieht, wird ein RDA-Anwendungsprofil neu erarbeitet bzw. werden vorhandene Regeln in ein neues RDA- Anwendungsprofil überführt (Bauwerke, naturräumliche Einheiten …)

5 5 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Öffnung der GND und Verwendung Freigabe der GND unter kostenfreien Lizenz auf CC0-Basis (Creative Commons Zero) Frei zugängliche GND: OGND und WebGNDOGNDWebGND GND wird zunehmend in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit als stabiler Identifier wahrgenommen: Verlinkung über GND-ID Auszeichnung von Personen und anderer Entitäten mit GND-IDs in diversen Projekten: biografische Lexika (NDB/ADB), Wikipedia Verwendung von Beacon-Dateien zur Bereitstellung der GND-IDs Einbeziehung in VIAF

6 6 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Öffnung der GND und Verwendung Neu: Projekt: Einbindung nicht-bibliothekarischer Einrichtungen, wie Archive, Museen: wollen GND-ID als Identifier übernehmen Leichtere Anwendung durch Web-Formular auch durch Institutionen, die keinem Bibliotheksverbund angehören (Deutsches Filminstitut) Einbindung in zukünftige cloudbasierte Anwendungen und Katalogisierungsclients: Projekt CIB (Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheken) Neu: Bessere Institutionalisierung: GND-Kooperative Bestehend aus DNB und den Deutschsprachigen Verbünden Festlegung von: Zweck, Rechten und Pflichten, Organe, Leitlinie

7 7 Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Geografika Vgl. RDA RDA verlangen das Erfassen des nächstgrößeren Geografikums („larger place“) in Textform. Dazu wurde ein Proposal der deutsch-sprachigen Verbünde eingereicht, in dem vorgeschlagen wird, dies stattdessen auch als Code angeben zu können (Ländercode), wurde abgelehnt. Wird in einer Working Group of Places des RSC (früher JSC) diskutiert, es sollen internationale Regeln zur Erfassung von Geografika erarbeitet werden. Bis zu einer endgültigen Entscheidung werden Geografika so wie bisher erfasst  bisherige GND-Regeln s. EH-G-01EH-G-01


Herunterladen ppt "Einführung RDA Infoveranstaltung - BSB Februar 2016 Die gemeinsame Normdatei (GND) in RDA Stand der GND Februar 2016 Eva-Maria Gulder BSB, Normdatenredaktion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen