Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Modul 223 © 2011 coloSign 03.06.20161 Modul 223 Multi-User-Applikation objektorientiert realisieren mit VB.NET Gino Colombo Gewerblich-Industrielle Berufsschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Modul 223 © 2011 coloSign 03.06.20161 Modul 223 Multi-User-Applikation objektorientiert realisieren mit VB.NET Gino Colombo Gewerblich-Industrielle Berufsschule."—  Präsentation transkript:

1 Modul 223 © 2011 coloSign Modul 223 Multi-User-Applikation objektorientiert realisieren mit VB.NET Gino Colombo Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern

2 Modul 223 © 2011 coloSign Semesterarbeit Eine kleinere Firma will eine Zeiterfassung programmieren lassen. In der Konzeptionsphase haben sie sich auf folgendes ERD geeinigt:

3 Modul 223 © 2011 coloSign Mein Zeitmanagement Wann ist der Abgabetermin? Was ist zu tun? Wie viel Zeit habe ich? Wer macht was?

4 Modul 223 © 2011 coloSign Wie viel Zeit habe ich? Arbeitswochen bestimmen Anzahl Stunden pro Woche definieren Anzahl Projektstunden berechnen

5 Modul 223 © 2011 coloSign Entwicklungsprozesse Wasserfall Iterativ und Inkrementell XP Extreme Programming

6 Modul 223 © 2011 coloSign Wasserfall oder Stufenmodell

7 Modul 223 © 2011 coloSign Iterativ und inkrementell

8 Modul 223 © 2011 coloSign Extreme Programming

9 Modul 223 © 2011 coloSign Unser Vorgehen Extreme Programming Use Case, Stories Test Case Iterationen Abnahme Übergabe

10 Modul 223 © 2011 coloSign Praktikum 1 Zweier Gruppen bilden Kapazität bestimmen VB 2005 oder 2008 Express installieren Diagramm Designer installieren

11 Modul 223 © 2011 coloSign Vorbereitung Stories schreiben Tasks ableiten Storyboard erstellen Anzahl Iterationen bestimmen Story einer Iteration zuordnen System Design Nichtfunktionale Anforderungen

12 Modul 223 © 2011 coloSign Story

13 Modul 223 © 2011 coloSign Story Board

14 Modul 223 © 2011 coloSign Praktikum 2 In zweier Gruppen Storys diskutieren Stories schreiben Tasks definieren und Aufwand schätzen Storyboard erstellen Storys schreiben Iterationen festlegen

15 Modul 223 © 2011 coloSign USE CASE

16 Modul 223 © 2011 coloSign Generalisierung

17 Modul 223 © 2011 coloSign Generalisierung

18 Modul 223 © 2011 coloSign Akteure

19 Modul 223 © 2011 coloSign include

20 Modul 223 © 2011 coloSign extend

21 Modul 223 © 2011 coloSign

22 Modul 223 © 2011 coloSign

23 Modul 223 © 2011 coloSign

24 Modul 223 © 2011 coloSign Anwendungsfälle I

25 Modul 223 © 2011 coloSign Was ist xP Kurze Zyklen Inkrementellen Planungsansatz Automatische Tests Vertrauen auf mündliche Kommunikation, Tests, Quellcode, die Struktur und den Zweck des Systems zum Ausdruck bringen Vertrauen auf Programmierer mit gewöhnlichen Fähigkeiten

26 Modul 223 © 2011 coloSign Die vier xP Variablen Kosten Zeit Qualität Umfang >>> Das Entwicklungsteam, darf den Wert der vierten Variablen bestimmen! <<<

27 Modul 223 © 2011 coloSign Die vier xP Werte Kommunikation Einfachheit Feedback Mut

28 Modul 223 © 2011 coloSign Die fünf xP Grundprinzipien Unmittelbares Feedback Einfachheit anstreben Inkrementelle Veränderung Veränderung wollen Qualitätsarbeit

29 Modul 223 © 2011 coloSign Schlussfolgerung Programmieren Testen Zuhören Designentwurf

30 Modul 223 © 2011 coloSign Verfahren Planungsspiel Kurze Releasezyklen Metapher Einfaches Design Testen Refactoring Programmieren in Phasen Gemeinsame Verantwortung Fortlaufenden Integration 40 Stunden Woche Kunde vor Ort Programmierstandards

31 Modul 223 © 2011 coloSign

32 Modul 223 © 2011 coloSign System Design Datenbankarchitektur Klassenmodell GUI Design

33 Modul 223 © 2011 coloSign ERM - RDM StudentVorlesung Mtnr Name SemGr Adresse Vorlnr Fach Semester Raum Zeit belegt Student ( Mtnr, Name, SemGr, Adresse) Fach ( Vorlnr, Fach, Semester, Raum, Zeit) (0,m)(0,n) Belegung (Mtnr, Vorlnr)

34 Modul 223 © 2011 coloSign Klassendiagramm

35 Modul 223 © 2011 coloSign Zustandsdiagramm

36 Modul 223 © 2011 coloSign Aktivitätsdiagramm

37 Modul 223 © 2011 coloSign Sequenzdiagramm

38 Modul 223 © 2011 coloSign RDM

39 Modul 223 © 2011 coloSign Klassendiagramm

40 Modul 223 © 2011 coloSign GUI Modul- Form- Design Menudesign Klassendesign List / Detail View und Dialog

41 Modul 223 © 2011 coloSign Form Design

42 Modul 223 © 2011 coloSign Menudesign

43 Modul 223 © 2011 coloSign Praktikum 3 Anwendungsfälle ableiten ERM / RDM Klassendiagramm Sequenzdiagramm Maskenlayout Moduldesign Menudesign Testing

44 Modul 223 © 2011 coloSign ADO.NET (Datenprovider) Connection CommandTransactionDataAdapter DataReader Parameter

45 Modul 223 © 2011 coloSign ADO.NET (Datenkonsument) DataSet DataTable DataColumn DataView DataRow Constraint DataRelation DataRowView

46 Modul 223 © 2011 coloSign Datenprovider …DbConnection Stellt eine Verbindung zur Datenquelle her …DbCommand Führt eine SQL Abfrage aus …DbDataReader Ermöglicht einen sequentiellen nur Lese- Zugriff auf die Datenquelle …DataAdapter Ermöglicht das füllen eines DateSets mit dem Ergebnis einer SQL Abfrage …CommandBuilder Erstellt automatisch Command Objekte …DbTransaction Organisiert die Anwendung von Transaktionen

47 Modul 223 © 2011 coloSign Datenkonsument DataSet Kernobjekt, kann als Container für alle untergeordneten Objekte dienen DataTable Datentabelle DataRow Eine bestimmte Zeile einer Tabelle DataColumn Eine bestimmte Spalte einer Tabelle Constraint Definiert Einschränkungen innerhalb einer Tabelle DataRelation Definiert Beziehungen zwischen den Tabellen DataView Sicht auf eine Tabelle, z.B. für Sortierungen und Suchen

48 Modul 223 © 2011 coloSign Daten auslesen

49 Modul 223 © 2011 coloSign

50 Modul 223 © 2011 coloSign OleDbCommand Dim con as NewOleDBConnection („ConnectString“) Dim updCmd As New OleDbCOmmand („Update Kunden…“, con) Dim selCmd As New OleDbCommand („Select Firma From…, con“) Dim da As New OleDbDataAdapter (selCmd) Dim ds As New DataSet () Conn.Open () updCmd.ExecuteNonQuery () Da.Fill (ds, „Londoner Kunden“) con.Close ()

51 Modul 223 © 2011 coloSign Direkter Zugriff

52 Modul 223 © 2011 coloSign Dataset Komplexe Mini Datenbank Komplett im Arbeitsspeicher Beliebige Datenquelle –Datenbank –Objekt –Webservice Keine direkte Verbindung zur DB Dim ds As DataSet (name As String)

53 Modul 223 © 2011 coloSign Beispiel für Insert ()

54 Modul 223 © 2011 coloSign DataTable Datenspeicherung erfolgt in Tabellen da.Fill (ds, „Artikel“) erzeugt eine Tabelle Ebenso: Dim dt As DataTables = ds.Tables.Add („Artikel“)

55 Modul 223 © 2011 coloSign Praktikum 4 DataReader Insert, Update und Delete

56 Modul 223 © 2011 coloSign Semesterarbeit Rapport erfassen Stammdaten –Projekte –Kunden –Aufgaben –User Benutzerverwaltung –Profile –Berechtigungen

57 Modul 223 © 2011 coloSign Login

58 Modul 223 © 2011 coloSign Username & Profil I

59 Modul 223 © 2011 coloSign Username & Profil II

60 Modul 223 © 2011 coloSign Berechtigung (1)

61 Modul 223 © 2011 coloSign Berechtigung (2)

62 Modul 223 © 2011 coloSign Berechtigung (3)

63 Modul 223 © 2011 coloSign Main Formular

64 Modul 223 © 2011 coloSign Select Rapporte

65 Modul 223 © 2011 coloSign Aufruf eines Detail Forms

66 Modul 223 © 2011 coloSign Rapport Detail

67 Modul 223 © 2011 coloSign Projekt

68 Modul 223 © 2011 coloSign Select Projekte

69 Modul 223 © 2011 coloSign Projekt Detail

70 Modul 223 © 2011 coloSign Update Projekt

71 Modul 223 © 2011 coloSign Insert Projekt

72 Modul 223 © 2011 coloSign Delete Projekt

73 Modul 223 © 2011 coloSign

74 Modul 223 © 2011 coloSign

75 Modul 223 © 2011 coloSign

76 Modul 223 © 2011 coloSign

77 Modul 223 © 2011 coloSign Testen

78 Modul 223 © 2011 coloSign Quellenangabe Visual Basic 2005 ISBN: Visual Basic 2005 ISBN: Datenbankprogrammierung mit Visual Basic 2005 ISBN:


Herunterladen ppt "Modul 223 © 2011 coloSign 03.06.20161 Modul 223 Multi-User-Applikation objektorientiert realisieren mit VB.NET Gino Colombo Gewerblich-Industrielle Berufsschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen