Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wetten in Sportvereinen Eine Risikoanalyse Dr. Tobias Hayer Institut für Psychologie und Kognitionsforschung Universität Bremen Glücksspiel in Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wetten in Sportvereinen Eine Risikoanalyse Dr. Tobias Hayer Institut für Psychologie und Kognitionsforschung Universität Bremen Glücksspiel in Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 Wetten in Sportvereinen Eine Risikoanalyse Dr. Tobias Hayer Institut für Psychologie und Kognitionsforschung Universität Bremen Glücksspiel in Deutschland – Versuch einer Standortbestimmung Eine bundesweite Fachtagung des Arbeitskreises gegen Spielsucht e.V. Unna, 19. Mai 2016

2 x Überblick: Themenfelder Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Erwachsene Jugendliche Leistungssport Breitensport

3 „Ich habe gesoffen und Geld verzockt“ (Bild, ) […] Hamann blieb somit allein in England, begann aus Verzweiflung zu trinken und zu wetten. Nicht auf Fußball-Spiele, sondern auf eine besonders britische Sportart: Cricket. ‚Ich interessierte mich immer mehr für Cricket. Gab es irgendwo auf der Welt ein Spiel, blieb ich wach und schaute es. Denn schlafen war etwas, das ich nicht konnte.‘ Alkohol und Wetten – ein teuflischer Mix. Hamann schaffte den Absprung nicht. Bei einem Spiel zwischen Australien und Südafrika verlor er umgerechnet unglaubliche Euro. […]“ Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Profisportler: Affinität zum Glücksspiel (I)

4 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Profisportler: Affinität zum Glücksspiel (II) […] Eike Immel pokerte schon wie ein Süchtiger. Oft sah man, wie er aus seiner Brusttasche eine Handvoll Geldscheine herauszog. Oder sah ihn, wie er sich enttäuscht und völlig gerupft auf sein Bett warf. Nicht selten wurde um bis DM gespielt. Andere bumsten bis zum Morgengrauen und kamen wie nasse Lappen zum Training gekrochen […]“ (S. 53)

5 Es ist sein erster Triumph als Zocker. […] Er war damals 14. ‚Ich hatte drei Mark in der Tasche, für 2,70 Mark habe ich einen Hamburger geholt, dahinten, die Straße runter, das Fischeck lag direkt auf der Ecke. Die 30 Pfennig Wechselgeld hab ich in den Automaten geschmissen, und dann, die erste Drehung, Sonne, Sonne, Sonne. 100 Sonderspiele‘“. (S.12) Profisportler: Affinität zum Glücksspiel (III) Dr. Tobias Hayer Universität Bremen

6 Empirische Befunde aus Großbritannien Wardle & Gibbons (2014) Internetbasierte Befragung von N = 346 Profisportlern (Cricket, Fußball) Profisportler Allgemeinbevölkerung (Männer ≤ 44 Jahre) Spielverhalten 12-Monats-Prävalenz (%) 8775 Spielverhalten 1-Monats-Prävalenz (%) 6755 Riskantes Spielverhalten (%)144 Problematisches Spielverhalten (%) 62

7 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Weitere empirische Befunde aus Europa Grall-Bronnec et al. (2016, in press) Befragung von N = Profisportlern Verschiedene Teamsportarten: Eishockey, Rugby, Handball, Basketball, Fußball, Indoor-Fußball, Volleyball, Cricket Datenerhebung in folgenden Ländern: Spanien, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Schweden, Großbritannien Teilnahme-Prävalenz Glücksspiel (letzte 12 Monate): 56,6% Prävalenz problematischen Spielverhaltens („current or past“): 8,2% Risikofaktoren problematischen Spielverhaltens: Wetten auf das eigene Team, Online-Wetten, regelmäßiges Glücksspiel, Dringlichkeit (als Teilaspekt von Impulsivität)

8 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Betroffene Profisportler: Skizzierung eines Profils Soziodemographie jung und männlich Lebensumstände Geld, Zeit, Langeweile, hoher Belastungsgrad/Leistungsdruck, Versagungsängste Persönlichkeit Wettbewerbsorientierung und Risikofreude Karriere ausbleibende Erfolgserlebnisse (z. B. Verletzungen, Karriereende, Leistungsabfall) Umfeld Glücksspiele = Normalität, vermeintliche Expertise Individuelle Ressourcen fehlende Kompetenzen im Umgang mit Geld

9 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Zielgruppenorientierte Ausstiegshilfe (I)

10 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Zielgruppenorientierte Ausstiegshilfe (II) Sportwetten-Suchtgefahr-Nummer-eins-fuer-Profis.html

11 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Leistungssport und Jugendliche (I) raubueberfall html

12 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Leistungssport und Jugendliche (II) Generell: Bestimmte Glücksspiele (v. a. Geldspielautomaten, Sportwetten, Poker) üben für Jugendliche einen relativ hohen Spielanreiz aus Generell: In der Entwicklungsphase der Adoleszenz besteht eine erhöhte Gefahr, zumindest temporär glücksspielbezogene Probleme zu entwickeln Generell: Zukünftig dürften erste Berührungspunkte mit Glücksspielen (passiv sowie aktiv) vermehrt online erfolgen (inkl. Werbeexposition) Aber: Speziell zum Thema „Leistungssport und Jugendliche“ liegen bislang keine wissenschaftlichen Befunde / Abhandlungen vor

13 Sportvereine als Risikosetting im Jugendalter Nationale Befunde: Rehbein, Hayer, Baier & Mößle (2015) Repräsentative Befragung von Neuntklässlern in Niedersachsen Prädiktoren einer regelmäßigen SpielteilnahmePrädiktoren eines riskanten Spielverhaltens Geschlecht (männlich) Migrationshintergrund Erhöhte Gewaltakzeptanz Mitgliedschaft in Sportvereinen Besuch von Kneipe/Disko/Kino/VeranstaltungGewalttäterschaft AlkoholkonsumNiedrige Schulform Konsum harter DrogenMehrfachschwänzen Opferschaft CyberbullyingGeringer Zusammenhalt in Wohngebieten Delinquenter Freundeskreis Dr. Tobias Hayer Universität Bremen International: Die Ausübung von Vereinssport gilt als Risikobedingung für die Entwicklung glücksspielbezogener Probleme in der Adoleszenz (Hayer, 2012)

14 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Sportwetten in Sportvereinen – Breitensport (I) Meyer, Meyer, Zielke & Hayer (2013) N = 294 Mitglieder aus 21 Sportvereinen (Fußball und Handball; 83% männlich) 12-Monats-Prävalenz

15 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Sportvereine Allgemeinbevölkerung (PAGE-Studie) 12-Monats-Prävalenz Sportwetten (%) 52,4 (↑)6,0 Prävalenz problematisches Spielverhalten (Lebenszeit) (%) 5,3 (↑)1,4 Prävalenz pathologisches Spielverhalten (Lebenszeit) (%) 3,5 (↑)1,0 Meyer, Meyer, Zielke & Hayer (2013) N = 294 Mitglieder aus 21 Sportvereinen (Fußball und Handball; 83% männlich) Sportwetten in Sportvereinen – Breitensport (II)

16 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Exkurs: Konsequenzen einer Marktöffnung GamCare (2013) für Großbritannien Glücksspielform 2012/2013 N = (HelpLine + NetLine) Wetten31% Bingo3% FOBT / Rouletteautomaten32% Fruit / Slot Machines19% Lotto1% Poker3% Rubbellose2% Tischspiele9%

17 Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Zum Schluss: Sportwetten = Glücksspiel? Khazaal et al. (2012) Wetten auf die ersten 10 Fußballspiele der EM 2008 (N = 258) Experten (N = 55)Amateure (N = 63)Laien (N = 140) Korrekter Spielausgang4,164,604,62 Korrekte Ergebnisvorhersage 0,800,940,77 Ausgewählte PartienErgebnisExperten (N = 55)Amateure (N = 63)Laien (N = 140) Schweiz – Tschechien0:11,8%6,3%7,1% Portugal – Türkei2:025,5%23,8%12,9% Österreich – Kroatien0:114,5%12,7%12,9% Deutschland – Polen2:016,4%27,0%16,4% Rumänien – Frankreich0:01,8%1,6%3,6%

18 Nach einer umfassenden Analyse aller relevanten Faktoren komme ich für die laufende Fußballbundesligasaison zu folgendem Meistertipp: FC Ingolstadt (oder Werder Bremen) Nach einer umfassenden Analyse aller relevanten Faktoren komme ich für die laufende Fußballbundesligasaison zu folgendem Meistertipp: FC Ingolstadt (oder Werder Bremen) Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Nur für Sie: Ein Geheimtipp!

19 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Dr. Tobias Hayer Universität Bremen Institut für Psychologie und Kognitionsforschung Grazerstr Bremen Tel Web:


Herunterladen ppt "Wetten in Sportvereinen Eine Risikoanalyse Dr. Tobias Hayer Institut für Psychologie und Kognitionsforschung Universität Bremen Glücksspiel in Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen