Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ECMO Case Report Harald Keller Kardiotechnik Klinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Frankfurt Direktor: Professor.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ECMO Case Report Harald Keller Kardiotechnik Klinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Frankfurt Direktor: Professor."—  Präsentation transkript:

1 ECMO Case Report Harald Keller Kardiotechnik Klinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Frankfurt Direktor: Professor Dr. A. Moritz

2 Alter: 4 Jahre, 2 Monate 12 kg KG Ehem. Frühgeborenes, Pulmonalstenose Übernahme des Kindes am 11.2.2011 in Intensivstation Reduzierter Allgemeinzustand Zunehmender O 2 Bedarf bei art. O 2 Sättigung von 80 % Fallbeschreibung

3 Influenza A/H1N1 ARDS Angeborene Pulmonalklappenstenose Generalisiertes Ödem Akute Bronchits Pleuraerguss ……………. Diagnose

4 Antimikrobielle Therapie 13.2. Intubation 14.3. Verlegung in ECMO – Zentrum wegen Kapazitätsengpässen nicht möglich Katecholamintherapie Ischämische Areale re. Hand 15.2. HFOV – Beatmung: – FiO2 1oo% – MAP 28 cm H 2 O – Delta P 70 cm H 2 O – 8 Hz HFOV Verlauf

5 18.2. Veno – venöse ECMO – via 11 F CVVH Shaldon – Katheter in Leiste – Flow 300 – 400 ml – Heparinisierung 100 – 350 I.E / kg KG / Tag nach PTT (50-60 sec) 19.2. Punktion Pneumothorax, links Verlauf

6 Frankfurt Uni Kinder - Assist

7 Oxygenator

8 Laborwerte 20.2.2011

9 20.2. ECMO-Systemwechsel wegen Clotbildung  Wechsel des Shaldon Katheters 13 F  Verwendung mikroporöser Membran  Heparinperfusor vor Oxygenator 20.2. Pleuraerguss, rechts - Drainage 20.2. Kardiopulmonale Insuffizienz 20.2. Verlegung nicht möglich 20.2. Thorakotomie und veno – arterielle ECMO ECMO Flow: 1,2 l / Minute Verlauf

10 Problem: Low Flow

11 Thrombenbildung an Pumpenkopf Thrombus 1/4´ ´ 3/8 ´´ 1/4´ ´

12 Heparin

13 21.2. 2011 Transport Kinder Intensivstation - Uniklinik Giessen WLF - R

14 Gerinnungsstabilisierung Revision offener Thorax und Hämatomausräumung 25.2. ECMO – Systemwechsel Reduktion Katecholamine und ECMO 1.3. Dekanülierung bei guter systolischer Funktion des Herzens 4.3. Extubation Normalisierung der Entzündungsparameter 22.3. Entlassung Verlauf Uni Giessen

15 Resümee Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun. Johann Wolfgang von Goethe


Herunterladen ppt "ECMO Case Report Harald Keller Kardiotechnik Klinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie Universitätsklinikum Frankfurt Direktor: Professor."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen