Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TRI Standard 2003-05-07 Transrapid Innovative Bahntechnik für den Weltmarkt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TRI Standard 2003-05-07 Transrapid Innovative Bahntechnik für den Weltmarkt."—  Präsentation transkript:

1 TRI Standard Transrapid Innovative Bahntechnik für den Weltmarkt

2 TRI Standard Titel Rad/SchieneElektromagnetisches Schweben Führen Antreiben Tragen Antreiben Führen Vergleich Eisenbahn - Magnetschwebebahn

3 TRI Standard Fahrzeug- / Fahrweg Komponenten Stator Trag- magnet Linear- generator Führ- magnet Führschiene Elektromagnetisches Schweben

4 TRI Standard Linearmotor

5 TRI Standard Antriebsprinzip Antriebs- wanderfeld

6 TRI Standard Motorabschnitt abgeschaltet Motorabschnitt eingeschaltet Motorabschnitt abgeschaltet Energieversorgung Weiterschaltung Langstatorantrieb

7 TRI Standard Systemvergleich Antrieb Eisenbahn / Magnetschnellbahn Steigung (max. 4%) Steigung (max. 10%) Transrapid (Antrieb im Fahrweg) Eisenbahn (Antrieb im Fahrzeug)

8 TRI Standard Transrapid/ICE Beschleunigungsstrecken auf 300 km/h

9 TRI Standard km/h s 61,1 s 1,7 km 97,1 s 4,2 km 147,5 s 9,1 km 256,3 s 22,7 km Transrapid Beschleunigung für 6-Sektionen Fahrzeug

10 TRI Standard Ebenerdiger Fahrweg Typ III Aufgeständerter Fahrweg Typ II Aufgeständerter Fahrweg Type I 49,536 m 1,25-3,5 m 25 m Fahrweg

11 TRI Standard Stahlbiegeweiche Geradeausstellung Abbiegestellung 150 m 3,60 m

12 TRI Standard Transrapid 08

13 TRI Standard Transrapid Einsatzfelder FlughafenanbinderLangstreckeRegio-System

14 TRI Standard Fahrzeugkonfigurationen Flughafenanbinder: 2 Sektionen mit maximal 184 Sitzplätzen Langstrecke: Bis zu 10 Sektionen mit 1172 Sitzplätzen

15 TRI Standard Gütersektion

16 TRI Standard Entgleisungssicherheit

17 TRI Standard Flächenbedarf (m 2 /m) ICE TR ebenerdig TR aufgeständert

18 TRI Standard Transrapid Bündelung mit Autobahn TR Standard

19 TRI Standard Spezifischer Energieverbrauch mit ICE nicht erreichbar 200 km/h300 km/h400 km/h Wh/Platz-km Transrapid ICE

20 TRI Standard CO 2 -Emissionen Werte in Gramm pro Platzkilometer PKW km/h Transrapid 33 Kurzstreckenflug km/h Transrapid ICE

21 TRI Standard Schallemissionen im Vergleich Vorbeifahrpegel in 25 m Abstand dB(A) S-Bahn Transrapid 07 ICE 1+2 TGV-A Transrapid 07 ICE 1+2 TGV-A Transrapid km/h200 km/h300 km/h400 km/h

22 TRI Standard Magnetfeldstärken im Vergleich Erdmagnet- feld TransrapidFarb-TVHaar- trockner Elektroherd in µTesla

23 TRI Standard Fahrweginvestitionen ICE/Transrapid Fernverkehrsanwendung (Mio € /Doppelkilometer) Mannheim Stuttgart Hannover Würzburg Hannover Berlin Köln Frankfurt Projek- tierung Berlin Hamburg ICE Transrapid Neubaustrecke inkl. Betriebsanlagen ohne Fahrzeug und Bahnhof Fahrweg inkl. Betriebsanlagen ohne Fahrzeug und Stationen flach, Tunnelanteil gering, 152 km Preisstand 1997 Mittelgebirge Tunnelanteil hoch, 330 km Preisstand 1988 Mittelgebirge Tunnelanteil hoch, 100 km Preisstand 1988 Mittelgebirge Tunnelanteil hoch, 190 km Preisstand 1998 flach, Tunnelanteil gering, 292 km Preisstand 1998

24 TRI Standard Vergleich Instandhaltungskosten Fernverkehrsanwendung Betriebsgeschwindigkeit:ICE = 250 km/h, Transrapid (TR) = 450 km/h Eurocent / Platz-km FahrzeugFahrwegGesamtsystem 100% 41% 100% 29% 100% 34%

25 TRI Standard Nordschleife Fahrweglänge: 31,5 km Südschleife tiefliegender Fahrweg Beobach- tungspunkt Hochgeschwindigkeitsbereich ( km/h) Weiche ebenerdiger Fahrweg Besucher-/ Versuchszentrum Weiche Transrapid Versuchsanlage Emsland TVE

26 TRI Standard Transrapid Projekt Shanghai Strecke

27 TRI Standard Streckenlänge30 km Doppelspur Anbindung Instandhaltungsanlagen3 km Einzelspur Stationen2 Anzahl der Fahrzeuge im Jahr Fahrzeuge mit je 5 Sektionen (6 Sektionen ab 06/2004) Verkehrsaufkommen im Jahr Millionen Fahrgäste im Jahr Millionen Fahrgäste im Jahr Millionen Fahrgäste Betriebsgeschwindigkeit (max.)430 km/h Fahrzeit8 Minuten Zugfolge10 Minuten Tägliche Betriebsdauer18 Stunden Transrapid Projekt Shanghai Projektdaten

28 TRI Standard Transrapid Projekt München

29 TRI Standard Flughafenanbindung München Olympiapark Ismaning Oberschleißheim Unterschleißheim Eching Neufahrn b. Fsg. Ostbahnhof AB.-Dreieck Feldmoching AB.-Dreieck Feldmoching Mögliche Tunnel Flughafen Westtrasse Messe Hauptbahnhof

30 TRI Standard Flughafenanbindung München Projektdaten Anzahl der Züge Sektionen / Zug Platzangebot je Zug davon Sitzplätze Anzahl der Stationen Verkehrsaufkommen Tempo (Durchschnitts- geschwindigkeit) Fahrzeit in Minuten Fahrplan München Flughafen – Hauptbahnhof ,86 Mio. Passagiere km/h (128 km/h) Minuten-Takt

31 TRI Standard Internationaler Flughafen Pittsburgh bis Greensburg Länge der Strecke86,9 kmFahrzeuge8 (jeweils 3 Sektionen) Bahnhöfe5 Investitionskosten$ 3,5 Mrd. Fahrtzeit35 Minuten Pittsburgh Greensburg Magport Monroeville Magport Station Square Magport North Shore Magport Pittsburgh International Airport Magport Monongahela Transrapid Pennsylvania Streckenalternativen

32 TRI Standard Washington D.C. Baltimore Baltimore bis Washington Länge der Strecke62,8 km Bahnhöfe3 Fahrtzeit18,5 Minuten Fahrzeuge7 (jeweils 3 Sektionen) Investitionskosten$ 3,7 Mrd. Transrapid Baltimore – Washington Streckenalternativen

33 TRI Standard Transrapid Las Vegas California Nevada Barstow Primm Los Angeles Las Vegas Von Las Vegas nach Primm Streckenlänge56 km / 35 Meilen Stationen2 Reisedauer11 Minuten Fahrzeuge3 (mit je 8 Sektionen) Investitionskosten $ 1,8 Mrd.

34 TRI Standard Groningen Drachten Heerenveen Emmeloord Lelystad Almere Utrecht Gouda Rotterdam Amsterdam Flughafen Schiphol Den Haag Leiden Transrapid Projekte Niederlande


Herunterladen ppt "TRI Standard 2003-05-07 Transrapid Innovative Bahntechnik für den Weltmarkt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen