Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tintenstrahldrucker Von Raphael Kotzmann 18.01.2016.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tintenstrahldrucker Von Raphael Kotzmann 18.01.2016."—  Präsentation transkript:

1 Tintenstrahldrucker Von Raphael Kotzmann

2 Inhalt Geschichte des Tintenstrahldrucker
Funktion des Tintenstrahldrucker CIJ-Drucker DOD-Drucker Tinten Spezialpapiere Vorteile des Tintenstrahldrucker Nachteile des Tintenstrahldrucker

3 Geschichte des Tintenstrahldruckers
erster Tintenstrahldrucker, der Teletype Inktronic Anfang der 70er Jahre wurden Tintenstrahldrucker für die Industrie entwickelt HP ThinkJet aus dem Jahr 1984, erster Drucker für den Endkundenmarkt Der erste Piezo-Drucker auf dem Markt, der Epson SQ 2000

4 HP, Cannon, Epson gehören zu den größten Druckerherstellern der Welt
Um 2000 erschienen die ersten Drucker mit den Zusatzfarben Rot, Blau, Grün und Orange Bis zum Ende der 2000er Jahre hat sich der Markt stabilisiert und etabliert. HP, Cannon, Epson gehören zu den größten Druckerherstellern der Welt

5 Funktion des Tintenstrahldruckers
Tintenstrahldrucker sind Matrixdrucker gehören zur Gruppe der Non-Impact-Drucker Zum Bedrucken muss ein Drucker zwei Bewegungen ausführen: die Querbewegung des Druckkopfes und die Vertikalbewegung des Druckpapiers

6 zwei verschiedene Tintenstrahldruckerarten:
CIJ-Drucker (Continuous Ink Jet), Drucker mit kontinuierlichem Tintenstrahl DOD-Drucker (Drop On Demand), einzelne Tropfen verschießende Geräte

7 CIJ-Drucker Werden ausschließlich in der Industrie eingesetzt
Anwendungsgebiete: Haltbarkeitsdatum auf Produkten, Adressierung, usw. Ein Piezoelement im Druckkopf moduliert den Tintenstrahl Die Austrittsgeschwindigkeiten liegen zwischen 10 m/s und 50 m/s Der CIJ-Drucker unterscheidet sich vom DOD durch seinen kontinuierlichem Tintenstrahl

8 DOD-Drucker Nur der gebrauchte Tintentropfen verlässt die Drüse
im Büro- Heimbereich zu finden Druckarten: Piezo-Technik Heizelement-Technik

9 Reinigung des Tintenstrahldruckers
Bei allen DOD-Druckern trocknet die Tinte nach einer gewissen Zeit ein Viele Druckermodelle führen eine Reinigung automatisch durch Automatische Reinigungen verbrauchen oft viel Tinte

10 Tinten Grundfarben: Cyan Magenta Gelb Schwarz
Unterschiedliche Tintenarten: z.B. Farbstofftinten Pigmenttinten Wachstinten

11 Tinte wird meistens auf Wasserbasis hergestellt
mit Stoffen versetzt die ein schnelleres eintrocknen ermöglichen diversen Farbtönen und Eigenschaften existent Oft große Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Tintenherstellern

12 Spezialpapiere Wahre Leistungsfähigkeit entfalten Tintenstrahldrucker besonders auf Spezialpapieren Spezialpapiere bestehen aus einem Trägerstoff zB. Papier oder Kunststoff Haben eine spezielle Haftschicht Sie tragen zu einer längeren Farbintensität bei

13 Vorteile des Tintenstrahldrucker
niedriger Kaufpreis Viele Zusatzfunktionen wie scannen, Sofortdruck,… Hohe Druckqualität mit Spezialpapieren Dokumentendruck möglich Wenig Lärm beim Druckvorgang Platzsparende und kompakte Bauweise

14 Nachteile von Tintenstrahldruckern
Teuer in der Wartung (hohe Tintenpatronenkosten) Schlechte Auflösung bei Fotodruck Aufwärmphase vor dem ersten Druck Eintrocknen der Tinte bei längerer Nichtbenutzung Oft kürzere Lebensdauer als andere Druckermodelle Die meisten Geräte drucken nicht wisch- und wasserfest

15 Danke für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Tintenstrahldrucker Von Raphael Kotzmann 18.01.2016."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen