Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 1 Informationen zu den Konjunkturpaketen I und II Chancen und Herausforderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 1 Informationen zu den Konjunkturpaketen I und II Chancen und Herausforderungen."—  Präsentation transkript:

1 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 1 Informationen zu den Konjunkturpaketen I und II Chancen und Herausforderungen für die Kommunen Dieter Pälecke Referatsleiter

2 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 2 Gliederung I.Ausgangssituation II. Konjunkturpaket I III. Konjunkturpaket II IV. Ausgewählte Probleme in der Umsetzung V. Flankierende Maßnahmen

3 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 3 I. Ausgangssituation Konjunktur in Deutschland Herbst 2008 akute Gefahr einer Rezession Wirtschaftsweisen: Schwerster Wachstums- einbruch der Nachkriegszeit  Beschluss Bund, Länder u.a. zur Erhöhung Investitionsausgaben

4 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 4 Rückblick: Entscheidung zu Konjunkturpaketen rechtzeitig?? Stand: Mai 2009

5 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 5 II. Konjunkturpaket I M-V: 10 Punkte-Programm Landesregierung „Wachstum stärken-Investitionen sichern“ vom 9. Dezember 2008 Ziele konjunkturfördernde Paket Bund unterstützen eigene Akzente setzen finanzschwache Kommunen unterstützen keine Neuverschuldung zulassen Unterstützung  A: Unternehmen (Bürgschaften, Darlehen u.a.)  B: Kommunen (59 Mio. € Infrastruktur)  C: Bauwirtschaft (35 Mio. € Hochbau)

6 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 6 B: Kommunen (59 Mio. € Infrastruktur) Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (aufgestockt um 26 Mio. EUR) Energetische Sanierung von Gebäuden der sozialen Infrastruktur im Investitionspakt (aufgestockt um 13 Mio. EUR) Dorferneuerung und –entwicklung, Sanierung von Kindertagesstätten und Schulen (aufgestockt um 6 Mio. EUR) Breitbandversorgung im ländlichen Raum und dezentrale Versorgung mit erneuerbaren Energien, Anschlüsse an Nahwärmenetze (Aufstockung der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ um 4,4 Mio. EUR).

7 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 7 Kofinanzierungshilfen von 10 Mio. € Konjunkturbeschleunigung Haushaltskonsolidierung Mittelverteilung über Vergaberat unüberbrückbarer Widerspruch?

8 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 8 Kriterien der Verteilung der Kofinanzierungshilfen Finanzielle Leistungsfähigkeit der Kommune Besonderes Interesse des Landes Baureife mit möglichem Baubeginn in 2009 Konjunkturelle Wirkung Nachhaltigkeit Finanzierbarkeit der Folgekosten.

9 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 9 Ergebnisse der Vergaberatsentscheidungen (total) Ressort Anträge (Anzahl) Beantragtes Kofinanzierungsvolumen in Mio. € Realisiertes Kofinanzierungsvolumen in Mio. € LU62567,043,95 WM11820,762,59 VM10229,022,60 IM(ZuInvG) Rest ohne Programmbezug ,14 8,5 0,86 0 Summe953129,4610,00

10 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 10 Ergebnisse der Vergaberatsentscheidungen –alle Details- Veröffentlichung im Internet unter mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/im/T hemen/Kommunale_Themen/Kommunale_Investitionsfoerder ung/index.jsp bzw. als Tabelle und visualisiert in M-V Karte in der Tagungsmappe

11 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 11 III. Konjunkturpaket II Zukunftsinvestitionsgesetz (ZuInvG), Verwaltungsvereinbarungen(VV) – wie hängt das zusammen?  Zukunftsinvestitionsgesetz (Bund) regelt Förderziele Bereitstellung Gesamtsumme (10 Mrd. Euro) Verteilung auf die einzelnen Bundesländer Förderbereiche und Aufteilung 65% – 35% Trägerneutralität Zusätzlichkeit Doppelförderungsverbot Erbringung eines Eigenanteils Prüfung durch Bundesrechnungshof gemeinsam mit LRH Einzelheiten des Verfahrens sind durch VV zwischen Bund und Ländern geregelt worden

12 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 12 Verwaltungsvereinbarung Bund/Länder vom konkretisiert: Einzelheiten und Berechnungsmethodik für den Nachweis der Zusätzlichkeit Doppelförderungsverbot Berichtspflichten der Beteiligten Bewirtschaftung der Mittel Nachweis der Verwendung Evtl. Rückforderungsansprüche

13 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 13 Föderale Vielfalt, Beispiele Bayern Projektbezogene Einzelbewilligungen NRW Investitionspauschale, Bezirksregierungen haben Kommunen Bescheide übersandt Thürin gen Investitionsrahmen Laufende, dezentrale Bewilligungen

14 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 14 Konjunkturpaket II in M-V Zukunftsinvestitionsprogramm M-V 316 Mio. € (ZIP) Bildung (65%)Infrastruktur (35%) Hochschulen Forschung Schulen Kita Einzelmaßnahmen Landesprogramme 90,6 Mio.€ -Krankenhäuser (48 Mio.€) -touristische Infrastruktur (25,7 Mio.€) - Städtebau (9,2 Mio.€) - ländliche Infrastruktur, Breitbandversorgung (5,0 Mio.€) - sonstige Infrastruktur (25,7 Mio.€) Hafen Sassnitz, HTI Peenemünde, JHW Prora u.a. Pauschalzuweisung Kommunen 20 Mio.€ 87,6 Mio.€ -Bettenhaus HGW - HNO-Klinik HGW -Maschinenhalle Uni HRO -Großgeräte Forschung 7,2 Mio.€ Landesschu- len 110,6 Mio.€ Kommunale Schulen und Kita VV M-V 130,6 Mio.€

15 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN Vorläufige Ergebnisse zur Umsetzung VV M-V per ,6 Mio. € VV M-V Pauschalverteilung Bildungsinfrastruktur 110,6 Mio.€ -111 Schulen -58 Kita - 2 Vorhaben Weiterbildung 85,8 Mio.€ bzw. 77,6% durch Planung untersetzte Vorhaben Sonstige Infrastruktur 20 Mio.€ -2 Städtebauvorhaben - 9 Vorhaben ländliche Infrastruktur - 51 sonstige Infrastruktur - 6 Straßenvorhaben 16,3 Mio.€ bzw. 81,7% durch Planung untersetzte Vorhaben 240 Vorhaben

16 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN IV. Ausgewählte Probleme bei Umsetzung ZIP (ZuInvG) Ein „Bremsklotz“ für die Kommunen am beseitigt 16 Intervention des Bundes nach Artikel GG 104b -auch ohne Gesetzgebungsbefugnis- zulässig Naturkatastrophen Außergewöhnliche Notsituationen, neu: z.B. Wirtschaftskrisen staatliche Finanzlage wird beeinträchtigt

17 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 17 Pauschalzuweisungen an kommunale Körperschaften = 130,6 Mio. € („Brutto“), die nach VV Land/Kommunen verteilt werden Investitionen mit Schwerpunkt Bildung, Bildungsinfrastruktur -Einrichtungen der frühkindlichen Infrastruktur -Schulinfrastruktur (insbesondere energetische Sanierung) -Kommunale oder gemeinnützige Einrichtung. der Weiterbildung (insbesondere energetische Sanierung) Investitionsschwerpunkt Infrastruktur -Städtebau (ohne Abwasser und ÖPNV) -Ländliche Infrastruktur (ohne Abwasser und ÖPNV) -Kommunale Straßen (beschränkt auf Lärmschutzmaßnahmen) -Sonstige Infrastrukturinvestitionen (insbesondere touristische Infrastruktur) Nach GG- Änderung entfällt rechtliche Ein- Schrän- änkung

18 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN Folgen der Änderung des Art. 104 b GG (Bundesrat am ) Bisher: Lediglich Beschluss unstreitiger Maßnahmen bis zur GG-Änderung = Verzögerung Investitionen in Bildungsinfrastruktur sind jetzt förderfähig - auch ohne Bezug zur energetischen Sanierung Sonstige Infrastrukturinvestitionen in Sport- und Kultureinrichtungen sind jetzt förderfähig 18

19 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 19 Die „Zusätzlichkeit“ einer Maßnahme Zusätzlichkeit nach § 3a ZuInvG Vorhabenbezogene Zusätzlichkeit Kriterium: In Kraft getretener Haushalt am „aggregierte“ Zusätzlichkeit Konsolidierte Investitionsausgaben Land und Kommunen /

20 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 20 Doppelförderungsverbot - was ist das? Unzulässige Kumulierung Zukunftsin- vestitionsgesetz GVFG (modifiziert durch Entflechtungsgesetz) Zulässige Kumulierung Zukunftsin- vestitionsgesetz Kinder > 3 Jahre Kita RL Kinder < 3 Jahre

21 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 21 Trägerneutralität nach § 3 Abs. 1 ZuInvG Kommunale Träger Landesträger Freie Träger

22 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 22 V. Flankierende Maßnahmen Freihändige Vergabe < 100 T€ VOB A/ und VOL/A Beschränkte Ausschreibung < 1000 T€ VOB/A  Vortrag Herr Müller-Tillmann Begleitende Runderlasse des Innenministeriums M-V Ausdehnung auf alle Investitionen bis 2010 VV vom 30. Januar 2009 Regelungen zur Beschleunigung der Vergabe öffentlicher Aufträge Wertgrenzenerhöhung bei der Z-Bau-Prüfung (6.1 VV-K) von 0,5 auf 2,5 Mio.€, Erlass vom

23 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 23 Wettlauf zwischen Hase und Igel Ick bin all hier!!!

24 Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Innenministerium M-V Kommunalabteilung, Referat II 330 MECKLENBURG-VORPOMMERN 1 Informationen zu den Konjunkturpaketen I und II Chancen und Herausforderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen