Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen zur Chronologie über unsere Bautätigkeit Neubau Kirchgemeindehaus Vorgeschichte bis 2010 Ab Kirchbürgerversammlung vom 28. März 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen zur Chronologie über unsere Bautätigkeit Neubau Kirchgemeindehaus Vorgeschichte bis 2010 Ab Kirchbürgerversammlung vom 28. März 2010."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen zur Chronologie über unsere Bautätigkeit Neubau Kirchgemeindehaus Vorgeschichte bis 2010 Ab Kirchbürgerversammlung vom 28. März 2010 Aktuell, letzte Einträge

2 1889 – 2010 Evangelische Kirchgemeinde Wil / Eckdaten über Bauten 1893Bau 1. Kirche 1893Bau 1. Pfarrhaus bei der Kirche 1942Einführung Bausteuer von 16 % für den Bau eines Kirchgemeindehauses (Kirchensteuer 39 % + 16 % = 55 %) 1946Kauf Mesmerhuus plus 10 Aren Land 1952Bau Kirchgemeindehaus Bau evang. Kindergarten (heute kleiner Saal) 1959Bau 2. evang. Kindergarten Rosenstrasse 1962Abbruch 1. Kirche 1963Einweihung Kreuzkirche 1967Bau 3. evang. Kindergarten Lettenstrasse 1968Bau Pfarrhaus Rotschürstrasse

3 1889 – 2010 Evangelische Kirchgemeinde Wil / Eckdaten über Bauten 1973Umnutzung Kindergarten in Unterrichtszimmer 1977Neubau Pfarrhaus Toggenburgerstrasse 1986Renovation und Umnutzung Mesmerhuus 1986Erwerb Restaurant Rebstock 1989Renovation Kirchgemeindehaus und kleiner Saal 1998Renovation Kreuzkirche 2001 Bau Triangel in Zuzwil 2002 Bau Kirchen- und Gemeindezentrum Wilen 2003Einbau Modularküche in Kirchgemeindehaus 2006 Umbau Restaurant Rebstock Datenquelle Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Wil / Pfr. J. Schmid

4 Gemeindeumfrage zu Bauvorhaben im April % sahen in 20 Jahren einen grösseren Raumbedarf 56% sprachen sich für einen (Teil) Abbruch des KGH aus, beim Mesmerhuus waren es lediglich 32% Es herrschte eine grundsätzliche Bereitschaft für eine Steuererhöhung: (6,4% wünschten keine Erhöhung, 10% sahen eine Erhöhung von 5% oder mehr)

5 1.Gemeindeforum vom 5. Juni 2009 Fazit: Ca. je ein Drittel wünschten: - Sanfte (Pinsel) Renovation - Teilabbruch und Neubau - Neubau (Mesmerhuus, Kleiner Saal und KGH)

6 2.Gemeindeforum vom 7. Dezember 2009 Vorstellen des Raumprogrammes Konsultativ- Abstimmung über vier verschiedene Varianten

7 Verwaltung Saal Kinder und Jugend- Gruppenräume Wohnung Parklätze, Velo Haustechnik Unsere drei Hauptbereiche

8 Saal Raumprogramm:AltNeu Gesamtflächeca.300 m2ca.500 m2 Saal156 Plätze250 Plätze Bühne3 m 5.5 m Foyer / Begegnungszone Küche / Office Nebenräume: Stauraum, Technik, Bühnennebenraum, Putzraum, Lagerraum, Haustechnik WC: Für Saal und Kirche

9 Kinder und Jugend- Gruppenräume 6 Kinder und Jugendräume 4 Gruppenräume inkl. Unterricht Bandraum Office / Foyer / Begegnungszone Arbeitsplatz freiwillig Mitarbeitende WC Nebenräume: Stauräume, Putzräume, Haustechnik

10 Verwaltung Sekretariat mit Schalter Arbeitsplätze:Sekretariatsangestellte, Religions- lehrpersonen, Mesmer, Sozial- diakone, Kivo Präsidium, Pfarrer Mediothek / Geräteraum Sitzungszimmer gross und klein Seelsorgezimmer WC Office Nebenräume: Haustechnik, Putzräume, Archiv

11 Finanzierung: Die Finanzierung wird mit einer zeitlich befristeten Bausteuer gewährleistet. Folgende Grundlagen dienen zur Kostenberechnung: Einfache Steuer (1 Steuerprozent) = Fr. 144‘000 Amortisation der Baukosten innerhalb der angegebenen Zeit Zinskosten von jährlich 3%

12 Kostenberechnungen: Die Kostenschätzungen beinhalten Folgendes: Neubaukosten von Fr pro m3 Umbaukosten von Fr pro m3 Projektwettbewerbs - und Planungskosten Umgebung und Kosten provisorische Übergangszeit Einrichtungsergänzungen Bankzinsen für Kredite

13 Variante 1 Normaler Unterhalt der bestehenden Gebäude in den nächsten 10 Jahren: Kirchgemeindehaus Kleiner Saal Mesmerhuus Kostenschätzung: 3.5 Mio.

14 Variante 2 Abriss: Kleiner Saal und KGH Neubau: Saal, Jugend- und Gruppenbereich Sanierung: Mesmer- huus für Verwaltung Kostenschätzung: 12 Mio.

15 Variante 3 Abriss: Mesmerhuus, Kleiner Saal und KGH Neubau: Saal, Jugend- und Gruppenbereich, Verwaltung Kostenschätzung: 10 Mio.

16 Variante 4 Abriss: Kleiner Saal und KGH Neubau: Saal, Verwaltung Sanierung: Mesmer- huus für Jugend- und Gruppenbereich Kostenschätzung: 8.5 Mio. Variante 4 wird grossmehrheitlich favorisiert und nach einem Kivobeschluss im Dezember 2009 weiterbearbeitet.

17 Variante 4Eckdaten Abrisskleiner Saal und Kirchgemeindehaus Neubau Saal und Verwaltung SanierungMesmerhuus für Kinder-, Jugend- und Gruppenarbeit KostenschätzungCHF 8,5 Mio Bausteuer3% über 21 Jahre Bausteuerbeitrag pro Jahr bei einer Steuerbelastung von CHF 2' CHF 5' CHF 7' CHF 10'

18 Kirchgemeindeversammlung vom 28. März 2010: Die Stimmbürgerinnen und –Bürger sagen mit überwältigendem Mehr JA zu: Einem Projektierungskredit zur Durchführung eines Wettbewerbes für den Neubau Saal und Verwaltung von Fr. 155‘000.- Einem Projektierungskredit für den Umbau des Mesmerhuuses zu einem Kinder- und Jugendhaus von Fr. 45‘000.- Einer befristeten Bausteuer von 3% für die Projektierung und Realisierung der vorgeschlagenen Bauprojekte.

19 19 April bis November 2010: Acht ausgewählte Architekturbüros nehmen am Projektwettbewerb teil und reichen ein Projekt zur Begutachtung ein. Die Baukommission Umbau Mesmerhuus nimmt ihre Arbeit auf. Am 21. Nov fand ein Jugendforum zum Umbau Mesmerhuus statt. Die Kinder und Jugendlichen konnten zusammen mit der Bau- kommission ihre Ideen zu einem Kinder- und Jugendhaus besprechen.

20 20 Februar 2011: Februar 2011: Die Kirchenvorsteherschaft beschliesst am 2. Februar 2011 ein Änderung der Bauabfolge: Der Umbau des Mesmerhuus in ein Kinder- und Jugendhaus wird erst nach der Fertigstellung des Neubaus Saal/Verwaltung in Angriff genommen. Vorteile: Wir haben auch während der Neubauphase Räumlichkeiten auf dem Kirchenareal zur Nutzung. Die momentanen Engpässe vor allem am Sonntagmorgen können rasch behoben werden, indem einzelne Gruppen die leerstehende Wohnung im 1. OG nutzen können. Gemachte Erfahrungen können im Umbau einfliessen.

21 21 Das Siegerprojekt steht fest: Am 24. März 2011 hat die Fachjury das Siegerprojekt aus dem Architekturwettbewerb festgelegt. Mittels einer Ausstellung wurden alle eingegangenen Projekte der Gemeinde Anfang April vorgestellt. Das Siegerprojekt heisst „woody“ und stammt vom Architekturbüro Zöllig und Eggenberger aus Flawil.

22 22 Baukommission KGH an der Arbeit: Anfang Mai 2011 hat die neugewählte Baukommission Kirchgemeindehaus ihre Arbeit aufgenommen: Gewählte Mitglieder:Herbert Kündig (Präsident) Sybille Pelzmann Bruno Rüegger Anton Spycher Thomas Gugger Thomas Siegrist Arthur Bachmann Bruno Moser Protokollführung:Ursula Bürge

23 23 Weiteres Vorgehen, ungefährer Zeitplan: Mesmerhuus 03/11Provisorische Nutzung der Wohnung 1.OG durch div. Gruppen Saal / Verwaltung 05/11Baukommission nimmt Arbeit auf 05/11 Kostenvoranschlag ausarbeiten 11/11 Ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung 11/11Bauprojekt / Baugesuch 03/12Baubeginn 06/14Bezug Nach Erstellung Neubau Projektierung, Kreditgenehmigung und Ausführung des Umbaus Mesmerhuus in ein Kinder- und Jugendhaus


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen zur Chronologie über unsere Bautätigkeit Neubau Kirchgemeindehaus Vorgeschichte bis 2010 Ab Kirchbürgerversammlung vom 28. März 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen