Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesetzliche Sozialversicherungen in Deutschland. Idee der Versicherungspflicht  Für einen Großteil der Bevölkerung sollen die großen Lebensrisiken abgemildert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesetzliche Sozialversicherungen in Deutschland. Idee der Versicherungspflicht  Für einen Großteil der Bevölkerung sollen die großen Lebensrisiken abgemildert."—  Präsentation transkript:

1 Gesetzliche Sozialversicherungen in Deutschland

2 Idee der Versicherungspflicht  Für einen Großteil der Bevölkerung sollen die großen Lebensrisiken abgemildert werden.  Pflichtversicherungen für abhängig Beschäftigte  Gesetzlich geregelte Beiträge in Abhängigkeit vom Bruttogehalt  Gesetzlich geregelte Leistungen  Träger sind Körperschaften öffentlichen Rechts  Für einen Großteil der Bevölkerung sollen die großen Lebensrisiken abgemildert werden.  Pflichtversicherungen für abhängig Beschäftigte  Gesetzlich geregelte Beiträge in Abhängigkeit vom Bruttogehalt  Gesetzlich geregelte Leistungen  Träger sind Körperschaften öffentlichen Rechts

3 Welche Sozialversicherungen gibt es?  Krankenversicherung  Pflegeversicherung  Rentenversicherung  Arbeitslosenversicherung  Unfallversicherung  Krankenversicherung  Pflegeversicherung  Rentenversicherung  Arbeitslosenversicherung  Unfallversicherung

4 Krankenversicherung  Träger der Krankenversicherung:  „gesetzliche Krankenkassen“: AOK, IKK, Ersatzkassen, BKK  Beitrag zur Krankenversicherung (Stand 2016)  Beitrag: mind. 14,6 %  Arbeitgeber: 7,3 %  Arbeitnehmer: 7,3 %  evtl. Zusatzbeitrag für Arbeitnehmer  Beitragsbemessungsgrenze: 4.237,50 €  Träger der Krankenversicherung:  „gesetzliche Krankenkassen“: AOK, IKK, Ersatzkassen, BKK  Beitrag zur Krankenversicherung (Stand 2016)  Beitrag: mind. 14,6 %  Arbeitgeber: 7,3 %  Arbeitnehmer: 7,3 %  evtl. Zusatzbeitrag für Arbeitnehmer  Beitragsbemessungsgrenze: 4.237,50 €

5 Leistungen der Krankenversicherung  Krankenhilfe:  Ärztliche Behandlungen  Medikamente  ggfs. Hilfsmittel  Krankengeld  Vorsorgeuntersuchungen  Mutterschaftshilfe  Familienhilfe  Krankenhilfe:  Ärztliche Behandlungen  Medikamente  ggfs. Hilfsmittel  Krankengeld  Vorsorgeuntersuchungen  Mutterschaftshilfe  Familienhilfe

6 Pflegeversicherung  Träger der Pflegeversicherung: Pflegekassen  Beitrag zur Pflegeversicherung (Stand 2016):  Beitrag: 2,35 % (zzgl. 0,25 % für kinderlose Arbeitnehmer ab dem 23. Lebensjahr)  Arbeitgeber: 1,175 %  Arbeitnehmer: 1,175 %  0,25 % für kinderlose Arbeitnehmer ab dem 23. Lebensjahr  Beitragsbemessungsgrenze: 4.237,50 €  Träger der Pflegeversicherung: Pflegekassen  Beitrag zur Pflegeversicherung (Stand 2016):  Beitrag: 2,35 % (zzgl. 0,25 % für kinderlose Arbeitnehmer ab dem 23. Lebensjahr)  Arbeitgeber: 1,175 %  Arbeitnehmer: 1,175 %  0,25 % für kinderlose Arbeitnehmer ab dem 23. Lebensjahr  Beitragsbemessungsgrenze: 4.237,50 €

7 Leistungen der Pflegeversicherung  Pflegegeld  Häusliche Pflege  Stationäre Pflege  Pflegegeld  Häusliche Pflege  Stationäre Pflege

8 Rentenversicherung  Träger der Rentenversicherung: Deutsche Rentenversicherung Bund  Beitrag zur Rentenversicherung:  Beitrag: 18,7 %  Arbeitgeber: 9,35 %  Arbeitnehmer: 9,35 %  Beitragsbemessungsgrenze:  € (West)  € (Ost)  Träger der Rentenversicherung: Deutsche Rentenversicherung Bund  Beitrag zur Rentenversicherung:  Beitrag: 18,7 %  Arbeitgeber: 9,35 %  Arbeitnehmer: 9,35 %  Beitragsbemessungsgrenze:  € (West)  € (Ost)

9 Leistungen der Rentenversicherung  Altersruhegeld  Berufsunfähigkeitsrente  Erwerbsminderungsrente  Hinterbliebenenrente  Altersruhegeld  Berufsunfähigkeitsrente  Erwerbsminderungsrente  Hinterbliebenenrente

10 Arbeitslosenversicherung  Träger der Arbeitslosenversicherung: Bundesagentur für Arbeit  Beitrag zur Arbeitslosenversicherung  Beitrag: 3,0 %  Arbeitgeber: 1,5 %  Arbeitnehmer: 1,5 %  Beitragsbemessungsgrenze  € (West)  (Ost)  Träger der Arbeitslosenversicherung: Bundesagentur für Arbeit  Beitrag zur Arbeitslosenversicherung  Beitrag: 3,0 %  Arbeitgeber: 1,5 %  Arbeitnehmer: 1,5 %  Beitragsbemessungsgrenze  € (West)  (Ost)

11 Leistungen der Arbeitslosenversicherung  Arbeitslosengeld 1  Arbeitslosengeld 2 (zusammen mit Kommunen)  Kurzarbeitergeld  Insolvenzgeld  Arbeitsvermittlung  Berufsberatung  Arbeitslosengeld 1  Arbeitslosengeld 2 (zusammen mit Kommunen)  Kurzarbeitergeld  Insolvenzgeld  Arbeitsvermittlung  Berufsberatung

12 Unfallversicherung  Träger der Unfallversicherung: Berufsgenossenschaften  Beitrag zur Unfallversicherung:  berechnet nach Jahreslohnsumme und Gefahrenklasse  wird vom Arbeitgeber allein getragen  Träger der Unfallversicherung: Berufsgenossenschaften  Beitrag zur Unfallversicherung:  berechnet nach Jahreslohnsumme und Gefahrenklasse  wird vom Arbeitgeber allein getragen

13 Leistungen der Unfallversicherung  Heilbehandlungen  Übergangsgeld  Verletztengeld  Heilbehandlungen  Übergangsgeld  Verletztengeld

14 Quellen  (Gabler Wirtschaftslexikon)  (Aktueller Überblick über das Wichtigste aus den Sozialversicherungen von Norbert Böing)  (Gabler Wirtschaftslexikon)  (Aktueller Überblick über das Wichtigste aus den Sozialversicherungen von Norbert Böing)


Herunterladen ppt "Gesetzliche Sozialversicherungen in Deutschland. Idee der Versicherungspflicht  Für einen Großteil der Bevölkerung sollen die großen Lebensrisiken abgemildert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen